[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Di 29.10.2002

 Nachrichten

Schröder: Auftrag der Wähler wird umgesetzt
Moskau: Polizist als Komplize verhaftet
Bush setzt UN-
Sicherheitsrat Frist

Erdbeben & Lava: "Es wird ernst am Ätna"
C&A: Euro-Rabatte wettbewerbswidrig
Mobilcom bangt: Frist zur Rettung läuft ab
"Spector" spürt Surfer am Arbeitsplatz auf


 Sport

BVB gegen Arsenal: "Ackern und kämpfen"
Formel-1-Reform: "Ferrari ist gerettet"
Gladbach: Herbst-Krise sorgt für rauhen Ton


 Magazin

"In den Wahnsinn": Westernhagen-CD
"Roter Drache": Kult- Killer Lecter wieder da
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Rollenspiele: Die Welt ist nicht genug
Organizer: Alleskönner im Zwiebackformat
Den gläsernen Nutzer soll es nicht geben

In eigener Sache: Wissenschaft sucht RZ-Online-Leser »


Regierungserklärung: Schröder ruft zu "Verantwortungspartnerschaft" auf

Appell an die Solidarität in der Gesellschaft

Anklicken zum Vergrößern
Kanzler Schröder: "Kräfte für Wachstum und Erneuerung stärken"

Berlin - Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) hat alle Bürger in Deutschland zu einer "echten Verantwortungspartnerschaft" aufgerufen.

"Mehr als auf die Verteilung knapper werdender öffentlicher Mittel kommt es heute auf die Verteilung der Chancen an", sagte Schröder im Bundestag in seiner Regierungserklärung zum Auftakt der neuen Legislaturperiode. Als Maxime der nächsten Regierungsjahre nannte der Kanzler: "Es geht nicht, nur das zu sagen, was nicht geht. Fragen wir uns, was jede und jeder Einzelne von uns dazu beitragen kann, dass es geht." Einschnitte "ausgewogen" » weiter

FDP: Flach wusste von Faltblatt-Aktion - Möllemann bricht Urlaub ab
Schmidt plant Milliarden-Sparpaket im Gesundheitswesen

Moskau: Noch 311 Geiseln in Krankenhäusern - Bush unterstützt Putin

Polizist als Terror-Komplize verhaftet

Anklicken zum Vergrößern Blumen vor dem Ort der Tragödie, die noch lange kein Ende findet

Während in Moskau die Fahndung nach Helfern des Tschetschenen- Kommandos auf Hochtouren läuft, werden in den Krankenhäuser am heutigen Dienstag immer noch 311 Geiseln behandelt. Bei 16 Patienten, die am Samstag aus der Hand der Rebellen befreit worden waren, ist der Zustand wegen der Nachwirkungen des bei der Erstürmung des Musical- Theaters eingesetzten Gases ernst.

Wie die Agentur Itar-Tass am Dienstagmorgen unter Berufung auf die Kliniken berichtete, seien 333 befreite Geiseln entlassen worden. Die Moskauer Polizei verhaftete inzwischen einen Kollegen als mutmaßlichen Informanten der Rebellen. Bush macht Terroristen für Massensterben verantwortlich » weiter

Vom Vortag: Russland trauert, Putin kündigt Rache an
Foto-Doku: Erstürmung des Theaters
Rätselraten um das Narkose-Gas
Chronologie der Geiselnahme: 57 Stunden Terror

Kein Giftmord: Napoleon starb an Magenkrebs

Paris - Mehr als 40 Jahre lang hielten einige unscheinbare Strähnen Historiker und Napoleon-Fans in Atem. Des Kaisers Haar, so zeigten mehrere Studien, enthielt große Mengen Arsen. Fiel Napeolon Bonaparte am 5. Mai 1821 im Exil auf St. Helena einem Giftmord zum Opfer? Der Gelehrtenstreit scheint entscheiden, der vermeintliche Kriminalfall gelöst: Das Arsen wurde von außen aufgetragen - vermutlich zum Konservieren, wie die Monatszeitschrift "Science et Vie" in großer Aufmachung in ihrer November-Ausgabe berichtet. Und der Kaiser der Franzosen starb wohl ebenso schlicht wie qualvoll an den Folgen von Magenkrebs. Haare im Atomforschungszentrum untersucht » weiter

Quote zu niedrig: "Glücksrad" dreht sich nach 14 Jahren nicht mehr
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


Halloween-Special
Halloween-Special mit Grusel-Grußkarten »

Fußball-Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Reisemarkt
LastMinute in die Sonne




 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 29.10.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 28.10.2002 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum