[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Regiolinks    Suchmaschinen    Computer-ABC    News 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

Tipps für die passende Rechnerkombination:

Computer "all-inclusive"

Anklicken zum Vergrößern
PC-Pakete sollten auf die Bedürfnisse der Käufer zugeschnitten sein.

Berlin - So ein Computer besteht aus vielen Einzelteilen: Wer alles zusammen im Paket kauft, kann sich viel Mühe und meistens auch Geld sparen. Doch nicht jeder möchte die Ware von der Stange: Der Trend geht weg von fest vorgegebenen Komplett-Varianten hin zu individuell zusammengestellten PC-Paketen.

Wer sich zu Weihnachten einen neuen Computer wünscht, sollte sich deshalb genau überlegen, wofür er den Rechner verwenden will.

Vorsicht bei Begriffen wie "Onboard-Sound"

Komplette Systeme seien schon ab 750 Euro erhältlich, sagt Peter Knaak von der Stiftung Warentest. Er rät Nutzern aber davon ab, fertig zusammengestellte PC-Komplettlösungen zu kaufen: "Die Komponenten werden ihrer Form auf dem Papier oft nicht gerecht". Die Grafikkarte und der Bildschirm seien Schwachstellen vieler Angebote.

Vorsicht sei geboten, wenn Begriffe wie "Onboard-Sound" fallen, oder wenn der Grafikchip direkt auf der Hauptplatine installiert ist und der AGP-Steckplatz fehlt, rät ein Fachmann der "PC-Feuerwehr", ein PC-Notdienst in Hamburg. "Für den Laien ist es dann sehr schwierig, die meist schwache Grafikkarte auszuschalten, wenn er eine schnellere einbauen will."

In preisgünstigen Systemen steckt oft ein billiger Monitor

Zu preisgünstigen Systemen gehören laut Knaak auch oft kleine und schlechte Monitore. 17-Zoll-Monitore sind heute Standard, wer aber auf seinem Computer anspruchsvolle Games spielen und Bilder bearbeiten will, sollte sich einen Monitor mit 19 Zoll zulegen, der für eine Auflösung von 1280 mal 1024 Pixel geeignet ist. Dabei sollte der Monitor mindestens eine Bildwiederholrate von 75 Hertz haben, damit das Bild flimmerfrei erscheint und die Augen geschont werden. Lärmende Lüfter sorgen für Ohr-Stress weiterblättern
 


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[?]

Zuletzt geändert am 22. November 2002 15:07 von mwege

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum