[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Di 26.11.2002

 Nachrichten

Kabul: Einschläge bei deutschem Lager
Größter Satellit nach Fehlstart "nutzlos"
SPD: Vermögensteuer
ab 300.000 Euro

Illegale Spenden: FDP droht Millionenstrafe
Lichtbild-Visum soll Terror vorbeugen
Vater stürzt sich mit Söhnen von Brücke
Angst vor neuer
Ölpest in Spanien



 Sport

BVB: Frings und Koller treffen gegen Moskau
2. Liga: Wer soll Köln noch stoppen?
Zuviel bei RTL?: Jaguar feuert Niki Lauda


 Magazin

Die Elsner brilliert in "Mein letzter Film"
Hendrix zum 60.: Voodoo auf 6 Saiten
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Brettspiele: Vom Tisch auf den Bildschirm
Surftipp: Suche nach Schulfreunden boomt
"All-inclusive": Tücken bei Komplettrechnern

Fischer wirbt für Fortsetzung des Afghanistan-Engagements

Raketeneinschläge nahe deutschem Feldlager

Anklicken zum Vergrößern
Fischer (r) mit Karsai: "Wenn wir den Terrorismus besiegen wollen, müssen wir Staaten wie Afghanistan eine Perspektive geben."

Kabul - Als Außenminister Joschka Fischer am Dienstagmorgen bei der Afghanistan-Schutztruppe (ISAF) in Kabul eintraf, hatten die Bundeswehrsoldaten eine unruhige Nacht hinter sich:

Sie mussten in ihre Schutzbunker umziehen, nachdem am späten Abend mehrere Raketen ganz in der Nähe des Lagers eingeschlagen waren. Wer sie abfeuerte und ob sie auf das Hauptquartier zielten, konnte am Morgen danach bei der ISAF noch niemand sagen. Einen Zusammenhang mit dem Minister-Besuch schlossen die Militärs zwar aus. Der Zwischenfall bestätigte aber, was Fischer im Vorfeld seiner Reise immer wieder betont hatte: "Die Sicherheitslage ist weiterhin prekär." König: Ganz besonderes Vertrauen in Deutschland » weiter

Grafik: Fischer in Afghanistan
Schröder kündigt Lieferung von "Patriot"-Raketen an Israel an
Stichwort: "Patriot"-System
Zeitplan der Inspekteure: Schritt für Schritt zur Abrüstung Iraks

Größter Satellit nach Fehlstart "völlig nutzlos"

Astra-1K "noch nicht aufgegeben"

Anklicken zum Vergrößern
Nach dem Start blieb der teure Riese auf einer Umlaufbahn zwischen 180 und 205 Kilometern Höhe hängen.

Moskau - Der bislang größte zivile Satellit ist nach seinem Start mit einer russischen Rakete am Dienstag außer Kontrolle geraten.

Während die russische Raketentruppen mit einem Absturz des fünf Tonnen schweren und 110 Millionen Euro teuren Satelliten rechneten, hoffte die europäische Betreiberfirma, ihn doch noch auf die vorgesehene Umlaufbahn bringen zu können. Astra-1K sollte unter anderem bis zu 112 Fernsehkanäle vor allem in Mittel- und Osteuropa übertragen. "Wir haben den Satelliten noch nicht aufgegeben", sagte der Sprecher von SES Global (Betzdorf/Luxemburg), Yves Feltes, in Moskau. 260 Millionen Euro - "Voller Versicherungsschutz" » weiter

Ablösung kam mit Verspätung: Hochbetrieb auf der Raumstation

Krombacher plant neue "Regenwald-Werbung"

Anklicken zum Vergrößern

Köln - Die Brauerei Krombacher will trotz aller Richtersprüche mit ihrer umstrittenen "Regenwald-Werbung" weitermachen. In abgewandelter Form sei eine neue Aktion von Mai bis Juli 2003 geplant, kündigte der Marketing-Geschäftsführer der Brauerei, Hans-Jürgen Grabias, am Dienstag in Köln an. Dabei solle das Gebot der Transparenz stärker erfüllt werden. Auch Fernseh- Entertainer Günther Jauch will bei den Spots wieder mitmachen. Die Aktion sei gut und sehr erfolgreich gewesen, sagte er. "Deswegen ist es mir sehr leicht gefallen zu sagen: Ja, das machen wir noch mal." "Andere haben sich geärgert" » weiter

Top-Model Heidi Klum trennt sich von Ehemann
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


Fußball-Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Reisemarkt
LastMinute in die Sonne



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 26.11.2002 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 25.11.2002 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum