[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Sa 04.01.2003

 Nachrichten

Hochwasser: Fast
überall Entwarnung

Surftipp: Im Netz der achtbeinigen Krabbler
ETA: Ferienorte zum "Kriegsgebiet" erklärt
Messer-Attentat auf Rabbiner in Paris
Arabische Staaten: Saddam soll ins Exil
Schlichtung offenbar doch schwieriger
BMW baut jetzt den noblen Rolls Royce


 Sport

Hannawald nach
Aufholjagd Vierter

"Wölfe" planen ihre Zukunft ohne Wolf
Überragende Friesinger vor dem 3. EM-Titel


 Magazin

Literatur: Tagebücher des Kurt Cobain
Kino: Eminem rappt Lebensgeschichte
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Spracherkennung: Fehlerteufel im Diktat
Shareware: Gute Idee mit kleinen Haken
NanoTechnik: Horror-Szenario mit MiniBots

Kein Regen mehr - Hochwasserlage entspannt sich vielerorts

Rhein-Pegel stiegen langsamer als erwartet

Anklicken zum Vergrößern
Trotz alledem: Anwohner des Koblenzer Stadtteils Neuendorf feiern in einer Kneipe an der von den Fluten des Rheinhochwassers umspülten Theke.

Die Menschen in vielen deutschen Hochwassergebieten können aufatmen: Die Lage hat sich deutlich entspannt. An der Mosel fielen die Pegel in der Nacht zu Samstag kräftig. Auch in einigen fränkischen Gemeinden ging das Hochwasser zurück. Die Pegelstände des Rheins stiegen langsamer als erwartet.

Allerdings gab es nicht überall Entwarnung: Die Stadt Wertheim in Baden-Württemberg stellte sich auf ein neues Jahrhunderthochwasser ein. An der Unstrut in Thüringen wurde wegen eines drohenden Deichbruchs der 1000-Einwohner-Ort Leubingen evakuiert. In Teilen Bayerns und in Dresden verschärfte sich die Lage. In den kommenden Tagen können fast alle Regionen auf Entspannung hoffen, da die Temperaturen sinken und statt Regen höchstens Schnee erwartet wird. Leiche einer Rentnerin gefunden - Jahrhundert-Hochwasser in Wertheim erwartet » weiter

Das Wetter-Chaos in Deutschland (von Freitag)
Foto-Doku: Schnee, Regen und Fluten
Meteorologe: "Interessantes Wetter" brachte Sturm und Regen
Rekord verpasst: 2002 landet bei Regenmengen auf Platz drei
Hintergrund: Vier Alarmstufen bei Hochwassergefahr
Hochwasser-Meldedienst Rheinland-Pfalz
Wetter-Vorhersage: "Dino" bringt Kälte statt Regen

Surftipp der Woche: Achtbeinige Krabbler

Ins Netz gegangen

Mal landen sie im Terrarium, mal im Staubsauger: Spinnen lösen bei Menschen die unterschiedlichsten Gefühle aus. Aber kalt lassen sie kaum jemanden.

In der Wissenschaft sind inzwischen über 20.000 Arten bekannt, die meisten davon sind nach Angaben der Spinnenforscher (Arachnologen) für den Menschen ungefährlich. Eigentlich sind die achtbeinigen Krabbler sogar recht nützlich für uns: Jede Fliege, die ihnen ins Netz geht, kann uns nicht weiter stören. Und die Wissenschaft schaut ganz gespannt auf die Spinnenseide: ein Baumaterial mit beeindruckenden Eigenschaften. Ziegen und Tabakpflanzen mit Spinnen-Genen » weiter

Mehr Tipps aus der Redaktion

Prinz Dracula soll auch geklont werden

Schenkendorf - Die durch angebliche Klonbabys bekannte Raelianer-Sekte will auch den in Brandenburg lebenden Prinz Dracula Kretzulesco klonen. Dies habe Brigitte Boisselier, die Direktorin des von der Sekte gegründeten Unternehmens Clonaid, ihm in einem Brief angeboten, sagte der 62-Jährige der "Bild"-Zeitung. Kretzulesco lebt auf einem Schloss im brandenburgischen Schenkendorf. Er war vor 25 Jahren von einer alten Dame aus der Familie adoptiert worden, damit der Name nicht ausstirbt. Bislang ist Clonaid jeden Beweis für ein Klonbaby schuldig geblieben.

Betrunkene Piloten aus Verkehr gezogen - 120 Fluggäste am Bord
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service




Reisemarkt
LastMinute in die Sonne



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 04.01.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 03.01.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum