[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

So 05.01.2003

 Nachrichten

Entführter Motorsegler löste Großalarm aus
Die "große Flut"
am Rhein blieb aus

Selbstmordanschläge in Tel Aviv: Viele Tote
Geld aus mehr als
900 Briefen gestohlen

Zwei Tote bei Zug-
Unglück in Spanien

ETA: Ferienorte zum "Kriegsgebiet" erklärt
Messer-Attentat auf Rabbiner in Paris


 Sport

Hannawald nach
Aufholjagd Vierter

"Wölfe" planen ihre Zukunft ohne Wolf
3. Titel: Anni Friesinger
auf Wolke sieben



 Magazin

Literatur: Tagebücher des Kurt Cobain
Kino: Eminem rappt Lebensgeschichte
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Spracherkennung: Fehlerteufel im Diktat
Shareware: Gute Idee mit kleinen Haken
NanoTechnik: Horror-Szenario mit MiniBots

Vor der Landung in Frankfurt Angst und Schrecken verbreitet:

Entführter Motorsegler löste Großalarm aus

Anklicken zum Vergrößern
Ein Kampfjet der Bundeswehr kreist am Himmel über Frankfurt am Main über der einmotorigen Sportmaschine.

Frankfurt/Main - Mit einem entführten Motorsegelflugzeug hat ein offenbar geistig verwirrter Mann am Sonntagnachmittag Frankfurt in Angst und Schrecken versetzt. Gut zwei Stunden nachdem er das Leichtflugzeug in seine Gewalt gebracht hatte, landete der Pilot auf dem Frankfurter Flughafen und ließ sich festnehmen.

Er hatte damit gedroht, in ein Hochhaus zu fliegen. Mehrfach kam er den Wolkenkratzern gefährlich nahe. Der offenbar verwirrte Pilot sagte dem Nachrichtensender n-tv, er wolle niemanden gefährden, sich aber am Ende der Aktion umbringen. Es komme ihm darauf an, die Astronautin Judith Resnick bekannt zu machen, die beim Absturz der US-Raumfähre Challenger im Jahr 1986 ums Leben gekommen war. Innenstadt gesperrt und Flugverkehr eingestellt » weiter

Foto-Doku: Kleinflugzeug verursacht Terror-Angst
Info-Karte: Flugzeug in Babenhausen nach Frankfurt entführt
Phantom-Jets: Die Alarmstaffeln der Luftwaffe
Chronologie: 2 Stunden und 16 Minuten Schrecken
Stichwort: Die "Challenger"-Katastrophe
Hintergrund: Der Motorsegler HK36 Super Dimona
Bombendrohung: Lufthansa-Jet wurde nach Chicago umgeleitet

Entwarnung in vielen Hochwassergebieten - Vier Tote seit Neujahr:

Die "große Flut" am Rhein blieb aus

Anklicken zum Vergrößern
Deutsches Eck unter Wasser: Mit sinkenden Temperaturen und nachlassenden Niederschlägen entspannte sich die Hochwasserlage in Rheinland-Pfalz.

Entwarnung an vielen Hochwasserfronten: Das Schlimmste scheint überstanden, in vielen Regionen Deutschlands sinken die Pegelstände. Die Wassermassen kosteten vermutlich vier Menschen das Leben und verursachten Schäden in Millionenhöhe.

Die noch bevorstehenden Flutwellen der Flüsse Elbe, Main und Saale fallen voraussichtlich niedriger aus als befürchtet. Weiter angespannt blieb die Lage am Sonntag im Norden Thüringens sowie in Teilen Bayerns, Sachsens und im baden-württembergischen Wertheim. Dort wurde ein Jahrhunderthochwasser erwartet. Frost und Schnee sollen in den nächsten Tagen für Entspannung sorgen. Menschenleben gefordert » weiter

Menschen zwischen Bangen, Aufatmen und "Hochwasser Happy Hour"
Übersichts-Karte: Hochwasser in Deutschland
Schnee-Chaos auf Autobahnen: Glatteisunfälle mit mehreren Toten
Grafik: Niederschläge in Deutschland
Wetter-Vorhersage: Weiterhin Frost in Deutschland

Prinz Dracula soll auch geklont werden

Schenkendorf - Die durch angebliche Klonbabys bekannte Raelianer-Sekte will auch den in Brandenburg lebenden Prinz Dracula Kretzulesco klonen. Dies habe Brigitte Boisselier, die Direktorin des von der Sekte gegründeten Unternehmens Clonaid, ihm in einem Brief angeboten, sagte der 62-Jährige der "Bild"-Zeitung. Kretzulesco lebt auf einem Schloss im brandenburgischen Schenkendorf. Er war vor 25 Jahren von einer alten Dame aus der Familie adoptiert worden, damit der Name nicht ausstirbt. Bislang ist Clonaid jeden Beweis für ein Klonbaby schuldig geblieben.

Betrunkene Piloten aus Verkehr gezogen - 120 Fluggäste am Bord
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service




Reisemarkt
LastMinute in die Sonne



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 05.01.2003 17:54 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 04.01.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum