[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Sa 11.01.2003

 Nachrichten

Nordkorea droht mit Atomwaffen-Programm
Ski-Special 03: Auf in den Schnee-Spaß!
Mädchen stirbt nach Verzehr von Torte
Mutmaßliche El-Kaida-Mitglieder gefasst
Rot-Grün gegen Bonus bei Krankenkassen
Kölner Richter schickt 14Jährigen in US-Knast
Städtebund kritisiert Tarifgemeinschaft


 Sport

Biathlon: Groß vergibt Staffel-Sieg
Flaute bei Transfers: Stars als Ladenhüter
16-Jähriger vor Skisprung-Weltelite


 Magazin

Kino: Filmstarts gehen diesmal in die Vollen
Eis-Rave im Hunsrück: Tickets gewinnen
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Shopping: Tipps für Schnäppchen-Jäger
Apple: Nadelstiche für Microsoft
i-mode: Totgesagte leben länger

Raketentest-Moratorium beendet - Vorwürfe gegen die USA:

Nordkorea droht mit Atomwaffen

Anklicken zum Vergrößern
Die sonnigen Zeiten sind vorerst vorbei: Nach einer Phase der Annäherung und der Öffnung setzt Nordkorea nun auf Konfrontation und droht mit der Entwicklung von Atomwaffen.

Peking - Nordkorea hat sein Moratorium für Raketentests beendet und damit gedroht, in der Zukunft Atomwaffen zu entwickeln. Einen Tag nach dem weltweit kritisierten Rückzug vom Atomwaffensperrvertrag warnte Nordkoreas Botschafter in Peking, Choe Jin Su, davor, Sanktionen zu verhängen, die einer "Kriegserklärung" gegen sein Land gleichkämen.

Nordkoreas Führer Kim Jong Il hatte zuletzt Anfang Mai 2001 angekündigt, mindestens bis 2003 keine Raketentests vorzunehmen. Mit dem Rückzug von diesem Raketentest-Moratorium eskaliert der Konflikt mit Pjöngjang weiter. "Wenn die USA ihre Haltung nicht ändern, wird die Frage komplizierter." » weiter

Tiefer Streit in US-Regierung über Kurs gegen Nordkorea
Hintergrund: Seit drei Jahrzehnten baut Nordkorea Raketen
Nordkoreanisches Atomkraftwerk soll bald wieder ans Netz gehen
USA und Großbritannien verstärken Truppenpräsenz am Golf
Vom Vortag: Nordkorea steigt aus Atomabkommen aus

Special: Skigebiete im RZ-Online-Land

Auf in den Schnee-Spaß '03!

Er kam spät, der Winter 02/03, doch endlich ist er da: Verschneite Baumwipfel, surrende Liftanlagen und das Geschrei rodelnder Kinder - nicht nur die Alpen, auch Hunsrück, Eifel und Westerwald bieten jede Menge Schnee-Spaß.

Am Wochenende soll auch das Wetter weiter mitspielen: Trocken und teilweise sonnig wird's, in der Nacht zum Sonntag prognostizieren die Meteorologen Neuschnee. Dann zieht es sogar Langläufer auf gespurte Loipen, Flutlichtanlagen verlängern das Skivergnügen bis in die späten Abendstunden und zum Aufwärmen warten Skihütten auf Gäste. Klicken Sie sich im RZ-Online-Special durch das heimische Angebot, mit Tipps, Infos, Anfahrts-Routen, Schneetelefon-Nummern und Linkadressen.

Schnee-Spaß 03: Tipps, Trends, Infos rund um die Bretter

"Alles wird gut" - Brandts neuer Streich

Anklicken zum Vergrößern
Elmar Brandt mit einer Kanzler-Puppe

Hamburg - Mit einem neuen, optimistischen Kanzler-Song will Stimmen-Imitator Elmar Brandt bei der deutschen Vorentscheidung zum Grand Prix Eurovision antreten. In der "Bild"-Zeitung veröffentlichte der 31-Jährige den Text des Liedes "Alles wird gut".Am Montag wird der Norddeutsche Rundfunk (NDR) in Hamburg die Namen der Teilnehmer des Wettbewerbs offiziell bekannt geben. Brandt kündigte an, sich voll an die Grand-Prix-Regeln zu halten: "Vor dem 7. Februar bekommt das Lied niemand zu hören." Bild, taz und Sonntags-FAZ stellen eigene Kandidaten zum Grand Prix » weiter

Immer weniger Babys in der EU
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service




Skigebiete
Skigebiete im
RZ-Online-Land


Reisemarkt
LastMinute in die Sonne



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 11.01.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 10.01.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum