[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Fr 28.03.2003

 Sport

DFB-Elf gegen Litauen: Rudi Völler stapelt tief
EM-Quali: Für Berti und "Trap" zählen nur Siege
F1: Elektronik-Verbot auf 2004 verschoben
Konkurrenz wettert gegen Strafe für FCK
Boxen: "Tiger" tritt aus Schatten der Klitschkos
NBA: Nowitzki wehrt sich gegen "Maulkorb"
CL-Finale 2004 in
der Schalke-Arena



 Nachrichten

Wieder Explosionen
auf Markt in Bagdad

Oliver Kahn: Frau weg,
Führerschein weg

Europäisches GPS soll den Himmel stürmen


 Magazin

Tourneekalender 04/03: Die satte Mischung
Neustarts der Woche: Eine Oscar-Nachlese
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

US-Hacker gegen
El Dschasira?

Internetnutzer wollen vor allem Nachrichten
Aldi-PC kommt bei Testern gut weg

Erneuter Rummel um Kahn vor EM-Quali - Jungspund Rau in Startelf

Völler kann keinen hohen Sieg versprechen

Anklicken zum Vergrößern
Wieder einmal im Blickpunkt: Oliver Kahn.

Herzogenaurach - Der Kapitän sorgt erneut für Negativ-Schlagzeilen privater Art, der Teamchef fordert "Konzentration und Engagement":

Während der Führerschein-Verlust von Oliver Kahn vor dem EM-Qualifikationsspiel gegen Litauen am Samstag in Nürnberg (19 Uhr/ZDF) für den meisten Gesprächsstoff sorgte, richtete Rudi Völler den Blick fest auf die erste Pflichtaufgabe des Jahres - und stapelte gewohnt tief. "Dass es ein hoher Sieg wird, kann ich nicht versprechen", so Völler. Kahn denkt nicht an Rücktritt » weiter

Grafik: Die Aufstellungen beider Mannschaften
Notizen zum Länderspiel: Frankenstadion gilt als gutes Pflaster
Ramelow kämpft um Anerkennung: "Ich bin halt nicht der Medientyp"
Jungspund Kevin Kuranyi will sich im Nationalteam etablieren

EM-Quali im Überblick: Schotten und Italiener unter Zugzwang

Vogts verlangt Herz, "Trap" bangt um Job

Anklicken zum Vergrößern
Trotz sieben Pleiten in zehn Spielen guter Dinge: Schottlands Nationalcoach Berti Vogts.

Berti Vogts setzt auf typisch schottische Eigenschaften: Schottlands Nationaltrainer verlangt von den "Bravehearts" im Qualifikationsspiel am Samstag gegen Island "Herz und Leidenschaft", um in der "deutschen" Gruppe 5 die Chancen auf die EM-Teilnahme zu wahren.

Italiens Coach Giovanni Trapattoni muss im Heimspiel gegen Finnland indes um seinen Job bangen. Während das Topspiel des Wochenendes zwischen der Niederlande und Tschechien steigt, rückt der sportliche Aspekt des Gastspiels von Fußball-Mutterland England in Liechtenstein durch den Irak-Krieg in den Hintergrund. Sicherheitsstufe eins in Liechtenstein » weiter

Im Überblick: Ergebnisse und Tabellen der EM-Qualifikations-Gruppen

Job im Paradies: Nees hat auf Seychellen viel vor

Sein Arbeitsplatz liegt direkt im Paradies, doch Michael Nees kommt kaum dazu, den Liegestuhl an einem der Traumstrände auszuklappen. Der 35-Jährige aus dem badischen Stutensee soll als neuer Fußball-Nationaltrainer der Seychellen erstmals die Qualifikation zum Afrika-Cup schaffen. "Das ist die Chance meines Lebens", sagt "Nobody" Nees vor dem Auftakt-Spiel am Sonntag in Harare gegen Simbabwe. Nummer 185 der FIFA-Rangliste » weiter


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Irak-Krieg
Thema: Irak-Krieg


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


Sonderteil zur Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »

Letzte Änderung: 28.03.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 27.03.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum