[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Sa 29.03.2003

 Nachrichten

Vier US-Soldaten starben bei Selbstmordanschlag
Flugzeugentführung endet unblutig
SARS-Entdecker starb an der Krankheit
Europäisches GPS soll den Himmel stürmen
Rentenerhöhung:
Nein zur Null

Politbarometer: 84% sind gegen Irak-Krieg
Eichel: Zoll nahm
101 Milliarden ein



 Sport

1:1: Voeller-Trupp leistet sich Blamage
EM-Quali: Albanien schockt Russland
F1: Elektronik-Verbot auf 2004 verschoben


 Magazin

Tourneekalender 04/03: Die satte Mischung
Neustarts der Woche: Eine Oscar-Nachlese
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

US-Hacker gegen
El Dschasira?

Internetnutzer wollen vor allem Nachrichten
Aldi-PC kommt bei Testern gut weg
Hintergründe Fotos Chronik

Bombardierung eines Marktes forderte 50 Opfer

Vier US-Soldaten starben bei Selbstmordanschlag

Anklicken zum Vergrößern Menschen besuchen den zerstöten Al-Naser-Markt in Badad, wo in der Nacht dutzende Zivilisten starben.

Bagdad - Beim ersten Selbstmordanschlag auf US- Truppen seit Beginn des Irak-Krieges sind am Samstag vier amerikanische Soldaten getötet worden. Auch am zehnten Tag der britisch-amerikanischen Militäroffensive flogen die Alliierten wieder massive Luftangriffe auf Ziele in Bagdad und anderen Teilen des Landes.

Tomahawk-Marschflugkörper trafen das Informationsministerium in der irakischen Hauptstadt. "Gegen diesen Feind werden wir kein anderes Ergebnis akzeptieren als einen vollständigen und endgültigen Sieg", sagte US-Präsident George W. Bush in seiner wöchentlichen Radioansprache am Samstag. Nachschubprobleme: Nur eine Essensration täglich » weiter

Fotos, Hintergründe, News-Chronik: Special zum Irak-Krieg
Foto-Doku: Deutschlandweite Proteste gegen den Krieg
Proteste: US-Kommandozentrale friedlich umzingelt
Rumsfeld droht Syrien
"Oil for Food": UN wollen Irakern schnell helfen
Chefwaffeninspekteur Hans Blix geht in den Ruhestand

Mit Rasierklinge den Piloten bedroht Sicherheitsmängel?

Flugzeug-Entführung endete ohne Blutvergießen

Anklicken zum Vergrößern Der entführte Airbus 310 auf dem Rollfeld in Athen.

Athen - Die Entführung eines türkischen Passagierflugzeugs mit 194 Passagieren an Bord ist in der Nacht zum Samstag auf dem Flughafen von Athen glimpflich zu Ende gegangen.

Ein als psychisch gestört beschriebener Türke hatte den Airbus A310 auf einem Inlandsflug von Istanbul nach Ankara in seine Gewalt gebracht und den Piloten zur Kursänderung gezwungen. Angeblich wollte der 20-Jährige zu seinem in Deutschland arbeitenden Vater nach Berlin, berichteten türkische Medien. Den griechischen Behörden sagte der Luftpirat dagegen, er habe seine schwangere Frau in Berlin besuchen wollen, aber kein Visum erhalten. Drei Stunden nach der Landung in Athen, wo die Maschine für den Weiterflug aufgetankt werden sollte, ließ der Luftpirat die Passagiere frei. Unter den Fluggästen befanden sich auch neun Deutsche, vier Österreicher und vier Schweizer. Sprengstoff war Kerzenwachs » weiter

Führerschein weg, Frau weg: Kapitän Kahn kämpft gegen die Isolation

"Werde die Situation genau beobachten"

Anklicken zum Vergrößern
Kahn: "Vorbildfunktion ist für mich sehr wichtig."

Herzogenaurach - Frau weg, Führerschein weg, Sympathien weg: Für WM-Held und Superstar Oliver Kahn hat spätestens nach seinen jüngsten Eskapaden im Privatleben und den daraus folgenden Schlagzeilen eine neue Zeitrechung begonnen.

Konsequenzen für seine Karriere in der deutschen Fußball-Nationalmannschaft schließt der Torwart zwar kategorisch aus, einen Wechsel ins Ausland offenbar aber nicht mehr. "Ich möchte bis zur WM 2006 in der Nationalmannschaft bleiben", erklärte der Kapitän des Vize-Weltmeisters mit starrem Blick vor dem EM-Qualifikationsspiel der DFB-Auswahl gegen Litauen am Samstag in Nürnberg. Kein Kommentar zu überhöhter Geschwindigkeit » weiter

Nicht vergessen! Sommerzeit beginnt heute Nacht
Foto des Tages
Seitensprung: Viele reagieren tolerant

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service



Irak-Krieg
Thema: Irak-Krieg


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


RZ-Auto



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 29.03.2003 21:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 28.03.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum