[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

So 30.03.2003

 Nachrichten

Irak droht mit weiteren Selbstmordanschlägen
SARS auch in Amerika auf dem Vormarsch
Rakete traf Haupt-
quartier in Kabul

38 Israelis bei
Attentat veletzt

Bahnchef beleidigt Ministerin Künast
Flugzeugentführung endet unblutig
Struck will Entsende-
gesetz für BW-Einsatz



 Sport

Völler sucht ein Anti-Virus-Programm
EM-Quali: Vogts ärgert die Deutschen
Boxen: "Tiger"-Triumph mit Blut und Fieber


 Magazin

Tourneekalender 04/03: Die satte Mischung
Neustarts der Woche: Eine Oscar-Nachlese
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

US-Hacker gegen
El Dschasira?

Internetnutzer wollen vor allem Nachrichten
Aldi-PC kommt bei Testern gut weg
Hintergründe Fotos Chronik

Alliierte verstärken Luftangriffe - Pause am Boden:

Irak droht mit weiteren Selbstmordanschlägen

Anklicken zum Vergrößern Eine irakische Mutter flüchtet mit ihrem verletzten Baby aus der Stadt Basra.

Bagdad - Nach dem ersten Selbstmordanschlag auf US-Soldaten seit Beginn des Krieges hat Irak den USA und Großbritannien mit weiteren Attentaten gedroht. Dies sei "erst der Anfang" gewesen, sagte der irakische Vize-Präsident Taha Jassin Ramadan.

Bei dem Anschlag hatte ein irakischer Offizier bei Nadschaf vier US-Soldaten mit in den Tod gerissen. Die Alliierten verstärkten in der Nacht zum Sonntag ihre Luftangriffe auf Bagdad, Basra und Mossul sowie auf irakische Stellungen im Norden des Landes. Die Bodenoffensive kam dagegen nach britischen Angaben wegen einer "Neuorganisation auf dem Schlachtfeld" ins Stocken. US-Generale glauben alles im Griff » weiter

Fotos, Hintergründe, News-Chronik: Special zum Irak-Krieg
Rumsfeld unter "Friendly Fire" - Schuldzuweisungen beginnen
Immer mehr Unwillige in der "Allianz der Willigen"
Proteste: US-Kommandozentrale friedlich umzingelt
Foto-Doku: Deutschlandweite Proteste gegen den Krieg
Grafik: Die Lage im Irak

Weitere Fälle in Asien - Verdacht in Mannheim

SARS jetzt auch in Amerika auf dem Vormarsch

Anklicken zum Vergrößern

Toronto/Hongkong - Die Lungenkrankheit SARS ist inzwischen auch in Nordamerika auf dem Vormarsch. In Kanada und in den USA meldeten die Behörden zahlreiche neue Erkrankungen und Verdachtsfälle.

Die Gesundheitsbehörden der kanadischen Provinz Ontario gingen am Samstag (Ortszeit) davon aus, dass sich dort Dutzende Menschen mit dem gefährlichen Virus angesteckt haben könnten. Drei Patienten starben in Kanada bislang an SARS. In den USA wurden 62 Erkrankungen registriert. Hongkong und Singapur meldeten insgesamt drei neue Todesopfer. In Thailand starb der SARS-Entdecker, der italienische Arzt Carlo Urbani. Ausbreitung in China ungewiss » weiter

Entdecker und Opfer: Carlo Urbani war passionierter Arzt und Helfer

Eigentor: Ohne Licht durch die Nacht

Wuppertal - Auf die komplett falsche Strategie hat ein betrunkener Autofahrer in Wuppertal gesetzt. Der 21-Jährige war ohne Licht unterwegs, als ihn die Polizei auf nächtlicher Streifenfahrt stoppte, berichtete die Polizei am Sonntag. Nachdem er eigens über Außenlautsprecher zum Halten aufgefordert werden musste, war wegen seines deutlich angeheiterten Zustands eine Blutprobe fällig. Auf die Frage nach dem fehlenden Scheinwerferlicht antwortete der Mann, er habe das Licht extra ausgemacht, damit ihn die Polizei nicht sieht. dpa
Spaß mit ernstem Hintergrund: Blinde fahren Auto
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service



Irak-Krieg
Thema: Irak-Krieg


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


RZ-Auto



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 30.03.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 29.03.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum