[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Mo 12.05.2003

 Sport

Dicke Luft bei Schalke: Assauer mistet aus
Champions League: Showdown in Mailand
2. Liga: Mainz kassiert 3:4 in letzter Minute
NBA: Nowitzki gehen die Nerven durch
England: Lange Gesichter in Liverpool
Pevenage arbeitet
an Coast-Rettung

Boxen: "Rocky" verliert seinen letzten Fight


 Nachrichten

Schröder stärkt
Eichel den Rücken

FIFA: Bestnoten für deutsche Stadien
Irak: "Dr. Bazillus"
in US-Gewahrsam



 Magazin

Emotionen pur "tief im Westen": Grönemeyer
Ab aufs Rad: Wir sagen wann und wo
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Forscher entwickeln virtuelle Leber
Surftipp der Woche: Museen im Netz
Poker um Sega
geht weiter

Dicke Luft bei Schalke 04 - Manager Assauer sieht Lebenswerk zerstört

Wilmots vor dem Ende, Daum kein Tabu mehr

Anklicken zum Vergrößern
Ratlosigkeit allenthalben: Auch Marc Wilmots scheint bei Schalke 04 mit seinem Latein am Ende.

Gelsenkirchen - Nach der sportlichen Bankrotterklärung gegen Hannover 96 hat Rudi Assauer aus Sorge um sein Lebenswerk eine gnadenlose Spieler-Auslese angekündigt - in der Trainerfrage gerät der Manager des FC Schalke 04 selbst immer mehr unter Druck.

Ohne die bevorstehende Trennung von Teamchef Marc Wilmots offiziell zu verkünden, ließ Assauer nach dem beschämenden 0:2 (0:0) gegen die fast vor dem Abstieg geretteten Niedersachsen keinen Zweifel, dass zum 1. Juli ein neuer Coach das Zepter in die Hand nehmen wird. Hajto und Agali auf "Abschussliste" » weiter

Bielefeld nach 1:3 gegen Bochum in Not - VfL feiert drei Tage lang
1.Liga am Wochenende: Cottbus raus - "Club" fast - Bayer am Abgrund
Nach Krisengipfel bei Bayer: Hörster darf bleiben
Stimmen zur Bundesliga: "Manchmal soll es eben nicht sein"

Showdown in Mailand: Wer zieht ins Champions-League-Finale ein?

Nesta: "Duell mit offenem Visier"

Anklicken zum Vergrößern
Im Rückspiel müssen Tore her: Vor dem erneuten Mailänder Derby reden sich beide Mannschaften stark.

Mailand - "Grande spettacolo", Herz, Dramatik und endlich Tore: Nach der operettenhaften Nullnummer im Hinspiel versprechen Inter und Milan in der Mailänder Fußball-Scala im zweiten "Euroderby" eine opernreife Vorstellung.

"Das Rückspiel wird schöner", verkündete Inters Stürmerstar Hernan Crespo. Milan-Verteidiger Alessandro Nesta kündigte ein "Duell mit offenem Visier" an. Kein Wunder: Im zweiten Akt des Champions-League-Halbfinales geht es für beide Teams im "Giuseppe-Meazza-Stadion" um Alles oder Nichts. Stürmerstars träumen vom "goldenen Tor" » weiter

204 km/h: Montoya ist Führerschein los

Anklicken zum Vergrößern
Muss erst mal zu Fuß gehen: Juan Pablo Montoya und Gattin Connie.

Nizza - Richtig schnell sind die Formel-1-Piloten von BMW-Williams zurzeit offenbar nur abseits der Rennstrecke: Der Kolumbianer Juan Montoya musste am Sonntag in Südfrankreich seinen Führerschein abgeben, nachdem er auf der Autobahn zwischen Les Arcs und Le Muy mit seinem privaten BMW mit 204 statt der erlaubten 130 Stundenkilometer geblitzt wurde. Nachdem ihn Motorrad-Polizisten eingeholt und gestoppt hatten, zogen sie Montoyas Fahrerlaubnis sofort ein. Der Kolumbianer muss mit einem zweimonatigen Fahrverbot in Frankreich rechnen, seine Starts bei den nächsten Formel-1-Rennen sind aber nicht gefährdet. "BMW hat die schnellsten Diesel" » weiter


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


Sonderteil zur Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Raus ins Grüne
Ab aufs Rad: RZ-Online sagt Ihnen wann und wo

Letzte Änderung: 12.05.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 11.05.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum