[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

So 01.06.2003

 Sport

Formel 1: Montoya gewinnt in Monaco
Pokal: Ballack schießt Bayern zum 4. Double
24-Stunden: Opel siegt in der Grünen Hölle
Völler rechnet ab - wie einst Trapattoni
Paris: Schwarzer Tag für Schüttler
Champions League: Milan-Sieg dank Dida
Ohne Nowitzki kein Happyend für Dallas


 Nachrichten

Klare Mehrheit für Schröders Kurs
Ökumenischer Kirchen-
tag ging zu Ende

Schwierige Diplomatie
am Genfer See



 Magazin

Tourneen im Juni: RINGelpiez und mehr
"Rock am Ring": Karten zu gewinnen
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Hitzestau macht
Daten mau

Lehren Computerspiele das Töten?
Neue Spiele: Mehr Spaß mit Mathe

Formel 1: Spannung pur beim Grand Prix des Jahres

Montoya gewinnt in Monaco

Anklicken zum Vergrößern
Jagd auf Montoya in den Straßen von Monaco - doch der BMW-Pilot behielt die Nerven

Monte Carlo - Spannender ging es kaum - und knapper auch nicht: Beinahe als Dreier-Gruppe kamen Montoya, Räikkönen und Michael Schumacher über die Ziellinie im Fürstentum an der Riviera - ein winziger Fahrfehler hätte bis zuletzt das Klassement umwerfen können.

Schließlich mußten sich die Ferrari-Fans dennoch damit abfinden: Der Kolumbianer Juan Pablo Montoya hat im Williams-BMW den Großen Preis von Monaco gewonnen; als Zweiter konnte der Finne Kimi Räikkönen im McLaren-Mercedes seine Führung in der WM- Wertung ausbauen. Dritter in Monte Carlo wurde der fünfmalige Formel- 1-Weltmeister Michael Schumacher im Ferrari. In der WM-Wertung führt nach dem siebten Saisonlauf Räikkönen mit 48 Punkten vor Michael Schumacher mit 44 Zählern.

Schumis Gipfelsturm gestoppt - Montoya feiert ersten BMW-Saisonsieg
Schumacher im Interview: "Wichtige Punkte im Titelrennen gewonnen"
Foto-Stoff: Monaco - die Show neben der Piste
Qualifying am Samstag: Ralf jubelt über Pole - Michael nur Fünfter
Wahnsinn Monaco: "Limit erreicht"
F1: Freies Training - Schumacher deklassiert Räikkönen
Foto-Show: Aufgalopp zum PS-Spektakel in Monaco
Schumi II heizt Wechsel-Gerüchte an: Zukunft nach 2004 bei BMW offen

Pokal-Finale: Bayern München - 1. FC Kaiserslautern 3:1 (2:0)

Ballack schießt Bayern zum vierten Double

Anklicken zum Vergrößern

Berlin - Bayern München hat zum vierten Mal in der Vereinsgeschichte das Double gewonnen und damit eine wechselvolle Saison versönlich ausklingen lassen. Der amtierende Meister setzte sich im 60. DFB-Pokalfinale deutlich mit 3:1 (2:0) gegen den 1. FC Kaiserslautern durch und holte sich nach 1969, 1986 und 2000 erneut beide deutschen Titel.

Der Triumph von Berlin, den Michael Ballack (3. und 10., Foulelfmeter) und der Peruaner Claudio Pizarro (50.) mit ihren Treffern sicherten, ist gleichzeitig der elfte Cup-Gewinn des Rekordpokalsiegers. Die Pfälzer, für die lediglich Nationalspieler Miroslav Klose (80.) traf, können die Niederlage allerdings verschmerzen, da sie sich bereits durch den Finaleinzug für den Uefa-Cup qualifiziert hatten. Klose enttäuscht: "Die Bayern waren eine Klasse für sich" » weiter

Stimmen zum Finale: "Jetzt feiern nach einer schwierigen Saison"
Irrer Typ zwischen Genie und Wahnsinn: "Super-Mario" sagt Servus
"Bleibe bis 2006": Kahn legt Bekenntnis zum FC Bayern ab

Schotten blamieren sich, aber Vogts sieht Fortschritte

Anklicken zum Vergrößern
Kein guter Abend für Berti Vogts (re.) und Assistent Tommy Burns.

Edinburgh - Buhrufe und gellende Pfiffe sowie die Kritik der Medien nach Schottlands 1:1 gegen Neuseeland prallten an Fußball- Nationaltrainer Berti Vogts ab wie Wasser an Parafin. "Das ist ein großer Schritt in die richtige Richtung", erklärte der frühere deutsche Bundestrainer nach dem "enorm beschämenden Unentschieden", wie es die englische Tageszeitung "The Guardian" beurteilte. Vogts ging sogar noch weiter. "Dies zeigte, dass wir am 7. Juni in der EM-Qualifikation gegen Vize-Weltmeister Deutschland gewinnen können." Zeitung: "Das sprengt die Grenzen der Glaubwürdigkeit" » weiter

Generalstreik auf Färöer-Inseln: DFB droht Horror-Trip

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


Sonderteil zur Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Raus ins Grüne
Ab aufs Rad: RZ-Online sagt Ihnen wann und wo

Letzte Änderung: 01.06.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 31.05.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum