[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Mo 02.06.2003

 Sport

F1: Ratlosigkeit bei Schumi und Ferrari
Nationalelf: Völler denkt schon an Schottland
Schalke will Christian Gross als Trainer
D-Tour: Ullrich radelt gegen Telekom-Trio
Daum zieht´s von Wien zu Fenerbahce Istanbul
Pokal: Ballack schießt Bayern zum 4. Double
24-Stunden: Opel siegt in der Grünen Hölle


 Nachrichten

Altersbegrenzung
für die Medizin

Mars-Sonde: Countdown läuft
Ex-"Kalif von Köln" schwört Gewalt ab


 Magazin

"Hero": Actionfilm im Rausch der Farben
Buch: Abrechnung mit Bush und Amerika
FLASH! -
Bilder des Tages



 Internet

Neue Spiele im Juni: Lara Croft ist zurück
Hitzestau macht
Daten mau

Lehren Computerspiele das Töten?

Formel 1: Ernüchterung bei Ferrari - BMW träumt wieder vom Titel

Weiß-Blaues Wunder macht Schumi ratlos

Anklicken zum Vergrößern
Der "rote Hai" ist im Hafen von Monte Carlo gestrandet - Schumi musste sich mit Platz drei begnügen.

Monte Carlo - Michael Schumacher fiel vor Enttäuschung fast die Kinnlade runter, Ferrari-Technikchef Ross Brawn wirkte ein wenig ratlos, und Rennleiter Jean Todt war fassungslos.

Ausgerechnet beim Formel-1-Klassiker in Monte Carlo, wo Schumacher die Trophäe für den historischen sechsten Triumph eigentlich nur abholen sollte, erlebte der Weltmeister sein weiß-blaues Wunder. Schumi: "Wir haben ein Problem mit den Reifen" » weiter

Pressestimmen zum Monaco-Grand-Prix: "Ferrari, was ist mit Dir los?"
Das Rennen von Monaco: Schumis Gipfelsturm gestoppt
Schumacher im Interview: "Wichtige Punkte im Titelrennen gewonnen"
Foto-Stoff: Monaco - die Show neben der Piste

Nationalelf bereitet sich auf EM-Quali in Schottland und Färöer vor

Völler rätselt über System und Personal

Anklicken zum Vergrößern
Bewegungstherapie: Die Nationalkicker dehnen am Tag nach dem 4:1 gegen Kanada die maladen Knochen.

Wolfsburg - Die Spieler holten sich wie erhofft neues Selbstvertrauen, Rudi Völler aber steht vor neuen Fragezeichen: Auf der Suche nach der Idealelf für den EM-Gipfel in Glasgow erhielt der Teamchef beim 4:1-Erfolg über Aufbaugegner Kanada nur im Angriff Klarheit.

Dagegen bereitet ausgerechnet die Besetzung der Abwehr, Jahrzehnte lang das Prunkstück deutscher Nationalmannschaften, vor dem Duell gegen Schottland am Samstag große Sorgen. Ramelow soll als Abwehrchef fungieren » weiter

Völler gegen Vogts: Verbales Vorspiel ist eröffnet
4:1 gegen Kanada als geglückte Generalprobe - "McBerti" als Spion
Stimmen zum Länderspiel: "Da war Spielfreude zu sehen"
Im Überblick: DFB-Kader für die EM-Qualifikationsspiele

Ronaldos Ehe vor der Scheidung

Anklicken zum Vergrößern
Ehe am Ende: Ronaldo.

Madrid - Die Ehe von Welt-Fußballer des Jahres Ronaldo mit Milene Domingues ist nach dreieinhalb Jahren offenbar gescheitert. "Ronaldo und ich haben schon über Scheidung gesprochen. Unsere Beziehung ist am Ende", sagte Ronaldos Ehefrau der spanischen Illustrierten Hola. Beide hatten im Dezember 1999 geheiratet und haben einen zweieinhalbjährigen gemeinsamen Sohn Ronald. Ronaldo, Torjäger des spanischen Rekordmeisters Real Madrid, gab bislang noch keine Stellungnahme ab. Die Nachricht von der bevorstenden Scheidung beherrschte sogar die Hauptnachrichtensendungen in Spanien. Scheidung dürfte teure Angelegenheit werden » weiter

Zweitliga-Aufsteiger Aue: Bergvolk auf dem Weg nach oben

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


Sonderteil zur Bundesliga
Bundesliga-Special
mit Gewinnspiel »


Raus ins Grüne
Ab aufs Rad: RZ-Online sagt Ihnen wann und wo

Letzte Änderung: 02.06.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 01.06.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum