[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    US Sports    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

zurückblättern  ... Ronaldos Ehe vor der Scheidung

Milene Domingues ist selbst aktive Fußballerin und spielt beim Madrider Klub Rayo Vallecano. Bereits im vergangenen Jahr hatte es Gerüchte um Probleme in der Ehe von Weltmeister und WM-Torschützenkönig Ronaldo gegeben. Unter anderem soll sein Wechsel von Inter Mailand zu den "Königlichen" im vergangenen Jahr im Zusammenhang mit Beziehungsproblemen gestanden haben.

Scheidung dürfte teure Angelegenheit werden

Milene Domingues wurde unter anderem eine Affäre mit dem damaligen Ronaldo-Teamkollegen bei Inter, dem niederländischen Nationalspieler Clarence Seedorf (jetzt AC Mailand), nachgesagt. Allerdings genießt der 26-jährige Ronaldo in Madrid ebenfalls den Ruf eines Partygängers. Für den brasilianischen Superstar dürfte eine Trennung von seiner Partnerin auf jeden Fall eine teure Angelegenheit werden. Allein seit der Eheschließung soll er mehr als 50 Millionen Euro verdient haben.

Kopf-an-Kopf-Rennen mit San Sebastian um den Titel

Die Ronaldo-Schlagzeilen drängten sogar das Kopf-an-Kopf-Rennen in der spanischen Meisterschaft zwischen Tabellenführer Real Sociedad San Sebastian und Real Madrid in den Hintergrund. Nachdem Ronaldo und Co. am Samstag über ein 1:1 gegen Celta Vigo nicht hinausgekommen waren, kamen auch die Basken gegen Valencia nur zu einem 1:1. "Wir werden in den letzten beiden Spielen alles geben", versprach das französische Real-Ass Zinedine Zidane vor den abschließenden Partien bei Atletico Madrid und gegen den Jupp-Heynckes-Klub Athletic Bilbao.

Madrids Sportdirektor Jorge Valdano sieht seine Mannschaft im psychologischen Vorteil: "San Sebastian hatte es selbst in der Hand. Aber die Nervenanspannung war zu groß." Der Abstand zwischen den beiden Spitzenklubs beträgt weiterhin nur ein Zähler. "Die Liga lebt", titelte Marca am Montag. Als Absteiger aus der Primera Division stehen Rayo Vallecano, CD Alaves und Recreativo Huelva bereits fest.

Von Fernando Medialdea, sid - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[?]

Zuletzt geändert am 2. Juni 2003 13:59 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum