[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Mo 16.06.2003

 Nachrichten

   vom 16.06.03

Bundeskanzler macht Steuerrolle vorwärts
Besserer Schutz für
Wale beschlossen

Union: Zahnersatz
privat versichern

Anklage im Mordfall Tom und Sonja
Deutsche tot im Hotelschrank entdeckt
Emirates bestellt
41 mal Super-Airbus

Iran: Proteste gegen Regime gehen weiter
Weitere Vorwürfe gegen Michel Friedman
RLP-Tag: Viel Spaß am Deutschen Eck
"Blau" über den Wolken - Ballonschein weg
Wetter: Sonne
pur in Deutschland

Foto des Tages


 Sport



 Magazin



 Internet

[?]

Rheinland-Pfalz-Tag in Koblenz:

Hochseilakrobatik und Wasserskisalto


Als Höhepunkt des Landesfestes bejubelten die Besucher am Sonntag einen kilometerlangen Festumzug mit mehr als 4000 Teilnehmern, rund 60 Wagen und etwa 90 Gruppen aus allen Teilen von Rheinland-Pfalz.

Koblenz - Tausende Augenpaare starren in den Himmel, tausende Münder stehen offen. Auf einem Stahlseil hoch über der Mosel in Koblenz reißt der Artist Johann Traber das Vorderrad seines Motorrads in die Höhe. Nur auf dem gerillten Hinterrad braust er von einem zum anderen Ufer. Die Show der südbadischen Artisten-Familie Traber war einer der Besuchermagneten des Rheinland-Pfalz-Tages in der Rhein-Mosel-Stadt.

Von Freitag bis Sonntag strömten rund 300.000 Menschen bei meist sonnigem Wetter zu dem großen Landesfest, wie Ministerpräsident Kurt Beck (SPD) am Sonntagabend bilanzierte - das sei Rekord. Nur am Samstag beeinträchtigte vorübergehend ein starker Gewitterregen das Bürgerfest.

Fast die gesamte Innenstadt zwischen Rhein und Mosel verwandelte sich in eine einzige große Freilichtbühne mit Konzerten und Quiz-Shows, Tanz und Theater, Vorführungen und Verkaufsständen. Dichtes Menschengedränge machte auf zahlreichen Plätzen und Straßen ein Durchkommen schwer.

Guildo Horn und Anke Engelke auf der Bühne

Anklicken zum Vergrößern
Die Pop-Formation She`loe heizte am Deutschen Eck den Massen mächtig ein.

Als Höhepunkt des Landesfestes bejubelten die Besucher am Sonntag einen kilometerlangen Festumzug mit mehr als 4000 Teilnehmern, rund 60 Wagen und etwa 90 Gruppen aus allen Teilen von Rheinland-Pfalz. Viele Zuschauer beobachteten von Klappstühlen aus, wie beispielsweise der Wagen "Weltkulturerbe Mittelrhein" mit mehreren Burgmodellen und einer Blondine als lebender Loreley vorbeifuhr. Ein anderer Wagen machte mit einer riesigen Nachbildung der Porta Nigra in Trier auf die Landesgartenschau 2004 in der ältesten deutschen Stadt aufmerksam. Applaus bekam auch eine fahrbare Dorfschmiede von anno dazumal. Gelächter erntete ein Verkäufer, der Glühwein anbot.

An allen drei Tagen gingen zahlreiche Konzerte über die zehn Bühnen. Bands wie Guildo Horn und die Orthopädischen Strümpfe, Spencer Davis Group sowie Fred Kellner & und die famosen Soul Sisters mit dem Comedy-Star Anke Engelke heizten Jung und Alt ein. Am Deutschen Eck, dem Zusammenfluss von Rhein und Mosel, stoppten Kapitäne ihre Yachten und Schiffe, um kurzzeitig die Live-Musik vor dem imposanten Kaiser-Wilhelm-Denkmal genießen zu können.

Bundeswehr schickte Spürpanzer nach Koblenz

Anklicken zum Vergrößern
Beim Prominentenkick vor dem Koblenzer Schloss leisten sich Alt- Profi Wolfgang Overath (links) und der Koblenzer Oberbürgermeister Eberhard Schulte- Wissermann (rechts) einen Zweikampf, beobachtet vom rheinland- pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck (mitte).

Viele Kommunen und Institutionen, Vereine und Selbsthilfegruppen präsentierten sich an rund 180 Infoständen und in 6 Ausstellungen. Die Bundeswehr zeigte Fahrzeuge wie einen Spürpanzer Fuchs und ein mobiles "Flugabwehr-Lenkflugkörpersystem". Das Landeskriminalamt prüfte auf Wunsch Schmuck und Edelsteine auf ihre Echtheit. Auf der Mosel präsentierten Wasserski-Läufer ein abwechslungsreiches Programm bis zum Salto auf der Welle. Die Feuerwehr entzündete ein Feuer auf einem Schiff und zeigte die Rettung von ins Wasser gesprungenen "Passagieren" mit Booten. Von einem Polizei-Hubschrauber seilten sich Beamte auf den Eisbrecher "Josef Langen" ab, wo sie "Kriminelle" festnahmen.

Tag soll Wir-Gefühl stärken

Das große Bürgerfest für alle Generationen soll in dem 1946 als Retortengebilde geschaffenen Rheinland-Pfalz das Wir-Gefühl stärken und das Bundesland in seiner ganzen Vielfalt spiegeln. Bei seiner 20. Auflage kehrte der Rheinland-Pfalz-Tag zu seinen Ursprüngen zurück: In Koblenz - bis 1950 Landeshauptstadt - war vor 19 Jahren schon das erste derartige Bürgerfest ausgerichtet worden.

Vermisstes Mädchen wieder aufgetaucht

Ein am Samstag in Koblenz verschwundenes 14-jähriges Mädchen ist am Sonntag wohlbehalten nach Hause zurückgekehrt. Ihre Eltern hatten sie nach einem Konzertbesuch beim Rheinland-Pfalz-Tag als vermisst gemeldet. Weil ein Ausreißversuch des Mädchens als unwahrscheinlich galt, schaltete sich die Kriminalpolizei in den Fall ein. Inzwischen geht die Polizei davon aus, dass eine Verkettung unglücklicher Umstände zum Verschwinden der 14-Jährigen geführt hat.

Jens Albes, dpa - Fotos: Thomas Frey

[?]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]
... dass der Förder-
finder bei der Suche nach geeigneten Förderprogrammen weiterhilft?

Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »



[an error occurred while processing this directive]


Zuletzt geändert am 16. Juni 2003 10:50 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum