[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Mi 01.10.2003

 Nachrichten

   vom 01.10.03

Dosenpfand: Geht das Chaos noch weiter?
Sommer-Urlaub: Jeder Zweite blieb zu Hause
Irak-Resolution soll Machtübergabe regeln
Heiße Herbste der Politik: 1982 und 2003
Familie verunglückt: Mutter und Tochter tot
Trotz Kritik: Israel baut Sperrzaun weiter
Strafe gegen Hoechst: 99 Millionen Euro
Datenbank: Welcher
Dialer ist rechtens?

Wetter: Regen und
Sturm im Anmarsch

Foto des Tages
Karikatur


 Sport



 Magazin

 Internet

[?]

Feiertag feucht und schwül, Wochenende kühl und windig

Regenschauer und Sturm im Anmarsch

Anklicken zum Vergrößern

Offenbach- Schauer und Sturm beschert der Oktoberbeginn am verlängerten Wochenende. Die drei freien Tage werden eher ungemütlich denn golden, berichtete der Deutsche Wetterdienst (DWD) am Mittwoch in Offenbach.

Nach dem Tief "Caner", das von Spanien aus warme Luft mit sich brachte, weht der Wind bald aus einer anderen Richtung. Über dem Nordmeer schaufelt ein Wirbel kräftig kalte Luft nach Deutschland. Am Donnerstag ist es überwiegend wolkig, nur zeitweise zeigt sich die Sonne, sagt der Bochumer Wetterdienst Meteomedia. Vereinzelt gibt es dabei leichte Regenschauer, der Wind weht schwach. Die Luft erwärmt sich auf nur noch 16 Grad an der Ostsee, im Süden werden bei Föhn aber nochmal bis zu 26 Grad erreicht.

Drei Wetterzonen

Der DWD hat drei Wetterzonen ausgemacht. Von Niedersachsen bis Vorpommern scheint relativ viel Sonne, es wird aber nicht wärmer als 17 Grad. In der Mitte Deutschlands kommen ab und zu Schauer vom Himmel, trotzdem misst das Thermometer bis zu 20 Grad. In Bayern und Baden-Württemberg soll es am wärmsten und am sonnigsten werden.

Einheitliche Wolkenschicht am Freitag

Am Freitag - dem Tag der Deutschen Einheit - vereinigen sich laut DWD auch die Wetterzonen. Das Land liegt unter einer einheitlichen Schicht Wolken, aus denen ab und zu die Sonne hervorblitzt. Gleichmäßig verteilt sind Schauerrisiko und die Wahrscheinlichkeit, beim Feiertags-Ausflug von einem kleinen Gewitter überrascht zu werden. Die hohe Feuchtigkeit und die maximal 17 bis 25 Grad warme Luft sorgen für eine bleierne Schwüle.

Kühles Wochenende

Am Wochenende wird es deutlich kühler. Am Sonntag rechnet Meteomedia mit einem Tiefstwert von fünf, der DWD mit sieben Grad. In der folgenden Woche soll es wieder ein bisschen milder werden.

dpa - Grafik: RZO


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web



Umfrage

Waren Sie
2003 in Urlaub?

 Ja


 Nein


 Will noch verreisen


Aktueller Stand

 Mehr zum Thema
 Diskussion


Graffiti


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 1. Oktober 2003 14:33 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum