[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

Bayern München bleibt mit 4:1 gegen Hertha im Titelrennen

Pflichtsieg zum Wiesn´-Kehraus

Anklicken zum Vergrößern
Traf erneut für die Bayern: Millionen-Mann Roy Makaay.

München - Bayern München hat die Bundesliga-Spitze weiter fest im Visier und Hertha BSC Berlin noch weiter in die Krise geschossen.

Während der Fußball-Rekordmeister beim hochverdienten 4:1 (2:0)-Erfolg über die Hauptstädter zum Ausklang des Oktoberfestes keinsfalls brillieren mussten, nimmt der Druck auf den in dieser Saison immer noch sieglosen Hertha-Trainer Huub Stevens noch einmal zu. Bei den Münchenern ist die Hertha zudem weiter seit dem 29. Oktober 1977 ohne Erfolgserlebnis.

Viertes Saisontor von Makaay

Vor 63.000 Zuschauern im ausverkauften Münchener Olympiastadion schoss Roy Makaay die Platzherren in der 22. Minute in Führung. Der Niederländer profitierte bei seinem vierten Saisontor von der Vorarbeit von Hasan Salihamidzic, der zuvor Nationalspieler Michael Hartmann bei einen Zweikampf wie einen Anfänger hatte aussehen lassen.

Wiederum Makaay war es, der mit einer Maßflanke das 2:0 durch Michael Ballack (45.) vorbereitete. Zum 3:0 erhöhte Youngster Bastian Schweinsteiger (58.) mit seinem zweiten Bundesliga-Tor, ehe Niko Kovac (65.) mit einem herrlichen Heber über den zu weit vor dem Tor stehenden Bayern-Keeper Oliver Kahn zum 1:3 verkürzte. Für den Endstand sorgte der Bosnier Hasan Salihamidzic (88.) mit dem 4: 1 der Bayern.

Bayern wurden nicht ernsthaft gefordert

Bei ständigem Nieselregen taten die Münchener, die auf den zuletzt angeschlagenen Ballack doch noch zurückgreifen konnten, zunächst nur das Nötigste. Vor allem in der Anfangsphase haperte es am Spielaufbau. Durchdachte Ideen waren zunächst Mangelware. Allerdings hatte Hertha noch weniger zu bieten.

Erst in der 31. Minute kamen die Gäste zu ihrem ersten Torschuss, den Fredi Bobic allerdings nicht im Bayern TOr unterbringen konnte. Zudem rettete Kahn in der 42. Minute vor dem allein auf das Münchener Tor zulaufenden Pal Dardai. Für die Bayern hatte dagegen der stark aufspielende Makaay zwei weitere Möglichkeiten, die er allerdings vergab (24., 30.).

Auf Seiten der Münchener, die ohne sechs Verletzte auskommen, verdienten sich Makaay und Robert Kovac die besten Noten. Bei Berlin überzeugte allenfalls noch Andreas Neuendorf, der sich stets bemüht zeigte und immer wieder gute Ideen hatte.

Von Christian Pfennig, sid - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[?]

Zuletzt geändert am 4. Oktober 2003 17:43 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum