[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

2. Liga: Arminia Bielefeld an der Tabellenspitze - KSC stoppt Cottbus

Trier muss erste Heimschlappe hinnehmen

Bundesliga-Absteiger Arminia Bielefeld hat seine Siegesserie am 8. Spieltag der 2. Fußball-Bundesliga fortgesetzt und zumindest bis Sonntag den FSV Mainz 05 als Tabellenführer abgelöst.

Die Ostwestfalen gewannen bei Eintracht Trier nach einem spannenden Spiel knapp mit 3:2 (2:1). Es war für das Team von Trainer Benno Möhlmann der vierte Sieg hintereinander. Mit 16 Punkten haben die Bielefelder einen Zähler mehr als die Mainzer, die am Sonntag bei Wacker Burghausen antreten müssen.

Duisburg bleibt im Rennen um Aufstiegsplätze

Die Erfolgsserie von Bundesliga-Absteiger Energie Cottbus (14), der ebenfalls Platz eins im Visier hatte, riss dagegen in Karlsruhe. Nach sechs Spielen ohne Niederlage verloren die Lausitzer beim bislang im heimischen Wildparkstadion sieglosen KSC nach einer 1:0- Halbzeitführung noch mit 1:3. Im dritten Freitagspiel erreichte der MSV Duisburg ein 2:2 (1:1) beim VfL Osnabrück und hielt mit 12 Punkten Anschluss an die Aufstiegsplätze.

Beim Torfestival in Trier musste Arminen-Coach Möhlmann allerdings bis in die Nachspielzeit um den vierten Sieg hintereinander zittern. Denn die Gastgeber entwickelten nach dem Anschlusstor zum 2:3 durch Danny Winkler (59.) viel Druck. Patrick Owomoyela (20.), Marco Küntzel (29.) und Isaac Boakye (50.) trafen für die Arminia. Für Trier war bei der ersten Heimniederlage noch Nico Patschinski (27.) zum 1:1 erfolgreich.

Spannende Partie in Osnabrück

Mit einem unhaltbaren Distanzschuss im Anschluss an einen Eckball schickte der erst 18 Jahre alte Abwehrspieler Florian Dick in der 79. Minute die Cottbuser auf die Verliererstraße. Ivan Saenko machte mit dem 3:1 in der 89. Minute alles klar für den KSC. Die Gäste waren vor der Pause durch einen Kopfball des US-Amerikaners Gregg Berhalter (33.) in Führung gegangen. Abderrahim Ouakili (64.) schoss den 1:1- Ausgleich für den KSC, der im vierten Heimspiel erstmals gewann.

In einer spannenden Begegnung rettete in Osnabrück der erst 20 Jahre alte Stürmer Marcel Schied (9./53.) mit seinen Saisontoren vier und fünf den Niedersachsen einen Punkt. Der MSV Duisburg hatte durch Alexander Bugera (34.) und Ralf Keidel (48.) zwischenzeitlich mit 2:1 geführt.

dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[?]

Zuletzt geändert am 4. Oktober 2003 09:35 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum