[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

Hintergrund: Schwere Busunfälle in diesem Jahr

Anklicken zum Vergrößern
Horror-Unfall in Ungarn: Beim Zusammenstoß eines Reisebusses mit einem Zug verloren am 8. Mai 33 Menschen ihr Leben.

Bad Kreuznach - Schwere Busunfälle haben in diesem Jahr in Deutschland wiederholt für Schlagzeilen gesorgt. Am Samstag verunglückte erneut ein Reisebus, diesmal in Rheinland-Pfalz. Die folgenschwersten Vorfälle der vergangenen Monate:

8. Mai: Beim Zusammenstoß eines deutschen Reisebusses mit einem Schnellzug am ungarischen Plattensee kommen 33 Menschen ums Leben. Der Bus wird am Bahnübergang mitgeschleift und in zwei Teile gerissen.

17. Mai: 28 deutsche Reisende sterben, als ihr Bus in der Nähe der französischen Stadt Lyon auf regennasser Straße von der Autobahn abkommt und eine Böschung hinunter stürzt.

6. Juni: Beim Zusammenprall eines Reisebusses mit einem Lkw auf der Autobahn 7 kurz vor dem Hamburger Elbtunnel werden der Busfahrer schwer und 21 Kinder an Bord leicht verletzt. Im dichten Pfingstverkehr war der Bus am Ende eines Staus auf einen Lkw aufgefahren.

18. Juni: Auf der Autobahn 9 bei Beelitz in Brandenburg werden ein Lkw-Fahrer getötet und 35 Buspassagiere verletzt, davon 10 schwer. Der Lastwagen war auf den im Stau stehenden Bus geprallt.

2. Juli: Beim Zusammenstoß eines Busses und eines Lastwagens bei Backnang in Baden-Württemberg werden 15 Schulkinder leicht verletzt. Der Busfahrer erleidet schwere Verletzungen.

24. August: Fünf Tote und 19 Verletzte sind die Bilanz eines Unfalls auf der Autobahn 9 in der Nähe von Weißenfels in Sachsen-Anhalt. Eine 23-köpfige Reisegruppe aus Bayern ist unterwegs zu einer Ostseekreuzfahrt nach Kiel, als ihr Bus von der Fahrbahn abkommt und eine Böschung hinabkippt. Die Staatsanwaltschaft nimmt Ermittlungen gegen den Fahrer auf.

13. September: Ein polnischer Reisebus gerät auf der Autobahn 4 in der Nähe von Bad Hersfeld in Hessen in Brand. Die 46 Insassen können sich aus dem Fahrzeug retten. Ein Reisender stürzt jedoch in Panik über ein Brückengeländer und verletzt sich schwer.

19. September: Erneut geht ein voll besetzter Reisebus in Flammen auf, dieses Mal auf der A 4 bei Köln. Die 40 Fahrgäste können den Wagen in letzter Minute verlassen.

31. August: In der Nähe von Kreischa in Sachsen kommt bei einem Busunfall der Fahrer ums Leben. Zwölf Insassen werden verletzt. Das Fahrzeug war in einer Kurve von der Fahrbahn abgekommen, eine Böschung hinaufgefahren und umgekippt.

ddp - Foto: Archiv


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[?]

Zuletzt geändert am 4. Oktober 2003 13:36 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum