[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Mo 13.10.2003

 Nachrichten

Koalition bessert nach: Abweichler lenken ein
Schumi: Rauschende Fete nach WM-Triumph
Mutter soll Sohn getötet und zerstückelt haben
Buchmesse zu Ende: Glamour und Hoffnung
Siamesische Zwillinge erfolgreich getrennt
Erklärungsnot: Bush startet PR-Kampagne
China rechnet mit Rückkehr von Sars


 Sport

DFB-Frauen auch im Feiern weltmeisterlich
EM-Playoffs: Berti fordert Oranjes heraus
Nationalelf: Quartier bis zum EM-Finale gebucht


 Magazin

Mode: Die garnierten Pralinen von Paris
Mariah Carey auf "Charmbracelet"-Tour
Aktuell im Kino: Es lebe das Klischee!

 Internet

Reformen nachgebessert - Mehrheit im Bundestag scheint sicher

Koalition bringt die Abweichler auf Kurs

Anklicken zum Vergrößern
Haben die Reihen geschlossen: SPD-Generalsekretär Scholz (re.) und Fraktionschef Müntefering.

Berlin - Die rot-grüne Mehrheit für die Verabschiedung der umstrittenen Hartz-Gesetze im Bundestag scheint gesichert. "Die Koalition wird eine eigene Mehrheit haben", sagte SPD-Fraktionschef Franz Müntefering nach einer Sondersitzung der Fraktion.

"Kein einziger hat gesagt, dass er mit Nein stimmen würde." Unter dem Druck der Reformkritiker waren eine Reihe von Änderungen vorgenommen worden. Mehrere SPD-Linke signalisierten daraufhin Zustimmung zu den Gesetzen; allerdings wurde die endgültige Abstimmung in der SPD-Fraktion auf Dienstag verschoben. Auch bei den Grünen fanden die Nachbesserungen nach den Worten von Fraktionschefin Katrin Göring-Eckardt breite Zustimmung. "Großen Schritt vorwärts gekommen" » weiter

Woche der Entscheidungen: Bundestag vor Abstimmungs-Marathon
Hintergrund: Die Verbesserungsvorschläge der Reform-Kritiker
Schulden-Rekord: Finanzminister Eichel fehlen 42 Milliarden Euro

Nach Formel-1-Finale: Schumi und Kimi Räikkönen singen Arm in Arm

Rauschende Party mit Karaoke und Fußball

Anklicken zum Vergrößern
Der Anfang einer großen Fete: Schumi lässt sich vom Ferrari-Team feiern.

Suzuka - Als es in Suzuka nach Michael Schumachers historischem Tag schon wieder hell wurde, gewährte der sechsmalige Weltmeister seinem knapp geschlagenen Herausforderer Kimi Räikkönen die erste Revanche.

Schumacher zauberte plötzlich einen Fußball hervor, und vor den Karaoke-Hütten am Streckenhotel beendete ein lockerer Kick die spannendste Formel-1-Saison seit Jahren. Um halb drei morgens hatten Schumi und Kimi bereits musikalisch ihr Fazit gezogen. "We are the Champions", sangen der aktuelle und ein vielleicht künftiger Weltmeister - wie dicke Kumpels Arm in Arm. Rücktritt kein Thema » weiter

Pressestimmen zum Schumi-Triumph: "Als Achter in die Ewigkeit"
Schumacher ganz oben, aber: Legende will er nicht sein
Von Melbourne bis Suzuka: Die F1-Saison 2003 in Bildern
Schumachers Weg zum sechsten Titel in der "Formel Spannung"
Jubel und Freudentränen: Schumi-Fans in Kerpen
Foto-Show: Geschafft! Schumacher feiert im Fahrerlager

Deutsche trinken mehr Sprudel als Bier

Köln - Zäsur auf dem Getränkemarkt: Die weltweit als Biertrinker bekannten Deutschen werden dieses Jahr voraussichtlich mehr Sprudel trinken als Gerstensaft. Der Pro-Kopf-Konsum an natürlichem Mineralwasser sowie Quell- und Tafelwasser dürfte 2003 über 120 Liter liegen, wurde am Rande der weltgrößten Lebensmittel-Fachmesse Anuga in Köln bekannt. Gleichzeitig dürfte der Bierverbrauch unter diese Marke fallen. Bier wäre damit nur noch die Nummer 3 unter den beliebtesten Getränken der Deutschen. Kaffee hatte bereits vor 24 Jahren den Spitzenplatz in der Rangfolge des Getränkeverbrauchs erobert. Jeder Bundesbürger trank im vergangenen Jahr statistisch gesehen nach Unternehmensangaben 156,3 Liter Kaffee. Der Bierkonsum ging 2002 auf 121,5 Liter pro Kopf zurück. Der Konsum von Mineralwasser sowie Quell- und Tafelwasser lag 2002 bei 118,1 Litern je Bundesbürger. In der Gunst der Deutschen lag Bier vier Jahrzehnte vor Sprudel.

dpa
Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service



[an error occurred while processing this directive]

Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »



 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 13.10.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 12.10.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum