[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

"Echter" James Bond im Alter von 90 Jahren gestorben

Patrick Dalzel-Job stets im Dienst der Queen

Anklicken zum Vergrößern
Fast schon eine Film-Legende: James Bond, hier gespielt von Sena Connery in "Diamantenfieber".

London - Der britische Geheimagent, der das Vorbild für James Bond gewesen sein soll, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Patrick Dalzel-Job galt weithin als der "echte" 007. Er soll seinen Freund, den Schriftsteller Ian Fleming (1908-1964), zu der Figur inspiriert haben. Wie die BBC berichtet, starb Dalzel- Job im Norden von Schottland.

Wie Fleming arbeitete auch Dalzel-Job während des Zweiten Weltkrieges für den britischen Geheimdienst. Er hatte den gleichen Rang wie später James Bond - er war Commander. Fleming bewunderte ihn für seine Verwegenheit. Nach der Landung in der Normandie 1944 bewegte sich der Agent oft mitten im feindlichen Gebiet, um die Lage für die vorrückenden Alliierten auszukundschaften. Zum Teil setzte er sich eigenmächtig über Befehle hinweg, kam jedoch ohne Strafe davon.

Auch reichlich Liebesabenteuer

Mit Schnellbooten und U-Booten war er genauso vertraut wie der spätere High-Tech-Spion mit der Lizenz zum Töten. Auch an Liebesabenteuern fehlte es nicht: So lernte er 1940 während der Kämpfe gegen die Deutschen in Norwegen ein junges Mädchen kennen. Nach dem Krieg kehrte er zurück, spürte sie auf und heiratete sie.

Als bescheidener Mann bestritt Dalzel-Job stets, das Vorbild für Bond gewesen zu sein. Doch bei seinem Begräbnis in der kommenden Woche soll er erneut als der wahre 007 gewürdigt werden.

dpa - Foto: ARD


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[?]

Zuletzt geändert am 15. Oktober 2003 16:29 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum