[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker    Tabellen    Sportfoto    Übersicht 

 Home        Kontakt     Site Map  

Do 16.10.2003

 Sport

Hertha und HSV: Trainerjobs in Gefahr
F1-Termine: Kollision mit Rock am Ring
Bundesliga: Gladbach droht rote Laterne
Boxen: "Tiger" will in Geschichtsbücher
2. Liga: Mainz zum
Top-Spiel auf die "Alm"

Hawaii: Höllentrip
durch das Paradies

WM-Heldinnen in Frankfurt gefeiert


 Nachrichten

New York: Schock nach Fährunglück
Ovationen für "Das Wunder von Bern"
China: Ausflug ins All erfolgreich beendet


 Magazin

Kino:"Pumuckl und sein Zirkusabenteuer"
Mode: Die garnierten Pralinen von Paris
FLASH! -
Bilder vom Tage

 Internet

Schluss mit lustig nach peinlichem Aus im Uefa-Cup:

In Hamburg und Berlin wackeln die Trainerstühle

Anklicken zum Vergrößern
Schwere Zeiten für Huub Stevens: Sein Trainerjob bei Hertha BSC ist akut in Gefahr.

Nach dem peinlichen Mittwoch für den deutschen Bundesliga-Fußball im Uefa-Pokal ist bei den Krisenklubs Hertha BSC Berlin und Hamburger SV endgültig Schluss mit lustig.

Nach dem Erstrunden-Aus der Hauptstädter mit dem 0:1 in der polnischen Provinz bei Groclin Grodzisk sowie der 0:3-Pleite des HSV bei Dnjepr Dnjepropetrowsk in der Ukraine wackeln die Trainerstühle, brüten die Vorstände über einen Ausweg aus dem Dilemma, das die Traditionsklubs viel Renommee und Millionen kosten wird. Nur Borussia Dortmund erfüllte die Pflicht mit einem 1:0 über Austria Wien und dem Einzug in Runde zwei. Toppmöller bei Hertha im Gespräch » weiter

FCK hofft in Teplice auf ein Wunder - Schalke streitet weiter

Viel Lob für neuen Modus und Kalender 2004 - Nürburgring in Not

Formel 1 vertreibt Rock am Ring

Anklicken zum Vergrößern
Die Siegesfahrt von Ralf Schumacher auf dem Nürburgring: 2004 soll der F1-Zirkus ausgerechnet an Pfingsten seine Zelte in der Eifel aufschlagen.

Viel Lob für den neuen Trainingsmodus und den Kalender für die Formel-1-WM 2004:

McLaren-Mercedes und BMW-Williams haben die Regeländerungen des Automobil-Weltverbandes FIA, wonach künftig das Qualifying komplett am Samstag stattfindet, ebenso begrüßt wie die Verlegung des Großen Preis von Europa auf dem Nürburgring, der vom ursprünglich vorgesehenen 25. April auf den 30. Mai wechselte. Terminkalender wird auf 18 Rennen aufgestockt » weiter

Alex Zanardi: Ohne Beine zurück ins Rennauto
Von Melbourne bis Suzuka: Die F1-Saison 2003 in Bildern
Foto-Show: Geschafft! Schumacher feiert im Fahrerlager

Bayern müssen sich neuen Flieger suchen

München - Der Insolvenzantrag der Fluggesellschaft Aero Lloyd hat auch den deutschen Fußball-Meister Bayern München kalt erwischt. Der Ferienflieger trat bislang als so genannter "Classic Sponsor" des Rekordmeisters auf und hatte seinen Vertrag mit der FC Bayern AG erst vor kurzem bis 2008 verlängert. Stattdessen fliegen die Bayern am Montag mit der LTU nach Lyon, bestätigte Bayern-Manager Uli Hoeneß. "Der Flug nach Lyon ist gesichert. Das ist schon geregelt. Alles andere werden wir nächste Woche klären." Unbegrenztes Zugriffsrecht als wichtigstes Kriterium » weiter

Das besondere Sport-Foto

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ-Sport von heute » RZ-Sport von heute


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


Bundesliga-Gewinnspiel

Letzte Änderung: 16.10.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 15.10.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum