[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Verlag & Zeitung    Anzeigen   Internet-Zugang

 KEVAG Telekom    KEVAG     Sparkasse   

RZ- und Mainz Online RZ- und Mainz-Online

  Ticker        Wetter        Archiv        Übersicht 

 Firmen-Netz    Support    Kontakt    Site Map  

Mo 20.10.2003

 Nachrichten

Renten: Union geht auf Konfrontationskurs
Magier steigt aus dem Plexiglas-Kasten
Zwei Tipper knacken
den Rekord-Jackpot

Flüchtlingsdrama:
"Boot mit Todesfracht"

Neues Team auf ISS,
Geldsorgen am Boden

Computer-Messe
Systems eröffnet

"Schockwellen" nach
Blairs Herzrasen



 Sport

Hertha gibt Stevens
noch eine Chance

CL: Bayern gegen "Olympique Elber"
Europas Top-Klubs wollen Fifa verklagen


 Magazin

Elvis Costello: Mit "North" auf Tournee
"Wunder von Bern": Zeitgeschichte im Kino
FLASH! -
Bilder vom Tage

 Internet

Rot-Grün verteidigt Rentenkürzung - Widerstand regt sich

Union setzt auf Konfrontation

Anklicken zum Vergrößern
Schmidt (SPD): "Wir haben alles auf die Karte gesetzt, dass die Beschäftigung in diesem Land wieder steigt und damit auch die Einnahmen in den Rentenkassen."

Berlin - SPD und Grüne haben die geplanten Einschnitte bei den Renten als unabwendbar verteidigt und die Union zur Mitarbeit aufgefordert. Allerdings lehnten sowohl CDU/CSU als auch Sozialverbände und Gewerkschaften die Pläne entschieden ab und kündigten an, die Rentenpläne nicht mitzutragen.

Die rot-grüne Koalition habe sich zwischen steigenden Rentenbeiträgen oder einer begrenzten Belastung der Rentner entscheiden müssen, sagte Sozialministerin Ulla Schmidt (SPD) am Montag in Berlin. Um aber einen Anstieg der Lohnnebenkosten zu verhindern und einen Konjunkturaufschwung nicht zu bremsen, habe man sich für Einschnitte bei Renten entschieden. Grünen-Chefin Angelika Beer sagte, man hätte gern einen Weg gefunden, die Rentner nicht so zu belasten. Die Maßnahmen seien aber vertretbar. "Sozialpolitische Wilderei" - Einspruch nur mit Kanzlermehrheit abzuwenden » weiter

Grafik: Rentenbeschlüsse sollen Beitragssatz sichern
Im Überblick: Die Rentenbeschlüsse der Bundesregierung
Karikatur: "Mit mir wäre das nicht passiert!"
Unzufrieden: Rudolf Scharping zieht sich aus der SPD-Spitze zurück
Regierung schickt Rechnung: Sahara-Geiseln sollen 2301 Euro zahlen

Abgemagerter US-Magier steigt aus Plexiglaskasten über Themse

Blaine: "Gelernt, wie stark wir Menschen sind"

Anklicken zum Vergrößern
Der abgemagerte Magier: Nach Angaben von Spezialisten könnte Blaine bis zu sechs Monate brauchen, um sich von seiner Aktion zu erholen.

London - Nach dem Ende seiner 44-tägigen Fastenaktion in einem Plexiglaskasten in London ist der US-Magier David Blaine in ein Krankenhaus eingeliefert worden. Nach Angaben von Ärzten besteht in dieser Phase der ersten Nahrungsaufnahme nach Wochen Lebensgefahr.

Am Sonntagabend hatte der 30-jährige Aktionskünstler sichtlich geschwächt den durchsichtigen Kasten am Themse-Ufer verlassen, in dem er mehr als sechs Wochen gesessen und nach eigenen Angaben nur Wasser und keine Nahrung zu sich genommen hatte. Taumelnd und schluchzend machte er vor Tausenden Zuschauern aus der ganzen Welt seine ersten Schritte, gestützt auf mehrere Helfer. Empfangen wurde er von seiner Verlobten Manon von Gerkan. Fastenaktion brachte Bewunderung und Verachtung » weiter

Butler: Diana sagte Tod im Auto voraus

Anklicken zum Vergrößern

London - Prinzessin Diana hat ihren eigenen Unfalltod nach Angaben ihres früheren Butlers Paul Burrell (Foto r.) vorausgesagt. Der "Daily Mirror" veröffentlichte am Montag einen handgeschriebenen Brief, den die frühere Frau des britischen Thronfolgers Prinz Charles ihrem Butler zehn Monate vor dem Unfall in Paris im August 1997 übergeben haben soll. Jemand "plant einen "Unfall" mit meinem Wagen, ein Bremsenversagen und schwere Kopfverletzungen, um den Weg freizumachen, damit Charles heiraten kann", zitierte die Zeitung aus dem Brief. Die Person, die die Verschwörung geplant habe, sei bekannt, könne jedoch aus rechtlichen Gründen nicht veröffentlicht werden, hieß es weiter. Neue Nahrung für Verschwörungstheorien » weiter

Foto des Tages

Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web

RZ von heute » RZ von heute
» Verlags-Service
» RZ-Abo-Service
» RZ-Anzeigen-Service


[an error occurred while processing this directive]
... dass die Gewerbeflächen- Datenbank der ISB Spitzenreiter bei "Google ist, wenn Investoren nach "Gewerbeflächen" suchen?

[an error occurred while processing this directive]

 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 

Letzte Änderung: 20.10.2003 22:11 von IndexRobot
vorherige Ausgabe vom 19.10.2003 | ältere Ausgaben

» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Leserbriefe
» Impressum