[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

[?] [?]

Elvis Costello vor Tourstart in Deutschand - neue CD "North":

Die Entdeckung der Langsamkeit

Anklicken zum Vergrößern
Elvis Costello im März bei der "Rock and Roll Hall of Fame"-Aufnahmefeier in New York.

Auf den ersten Blick scheint es, Elvis Costello habe sein neues Album in Zeitlupe aufgenommen. Die Songs von „North” mit ihrer schlichten Klavierbegleitung erinnern am ehesten an einen Liederzyklus aus dem 19. Jahrhundert.

"Es sind größtenteils sehr, sehr langsame Lieder", ist sich auch Costello bewusst, der seine Deutschland-Tournee an diesem Mittwoch in Hamburg beginnt. Ich weiß, dass viele Leute Probleme haben, diese Aufnahme zu verstehen." Dafür schafft das Album in nur 45 Minuten den Weg von tiefstem Trübsinn zur aufkeimenden Hoffnung in Anlehnung an das Ende von Costellos 16-jähriger Ehe und seine neue Liebe zu Jazz-Sängerin Diana Krall.

Bewusster Bruch mit allen Hit-Regeln

Der 48-Jährige bricht in seinem neuen Werk mit allen Hit-Regeln, und er fordert vom Zuhörer zunächst eine entsprechend große Portion Arbeit. Die Songs geben dem an klaren Rhythmus gewöhnten Ohr nur zögerlich ihre Details und die verborgene innere Dynamik preis. Es ist wie mit einem Foto, das sich langsam auf dem Papier entfaltet.

Dass nicht alle die Geduld aufweisen werden, diese Reise zu vollenden, ist auch Costello selbst klar: "Es ist zwar immer frustrierend, wenn Menschen der Musik nicht die Chance geben, für sich selbst zu sprechen. Aber ich kann es verstehen - wir leben in einer Welt, die viel zu schnell ist."

Zuhörer jedes Mal aufs Neue überrascht

Ob er darüber besorgt gewesen sei, wie die Fans das schwierige neue Album aufnehmen? „Ich habe keine Fans”, entgegnet Costello in seiner markanten tiefen Stimme. Kein Wunder, in seiner mehr als 25-jährigen Laufbahn hat der Ire vermutlich jede Grenze zwischen den musikalischen Stilen überschritten, Punk, Rock, Folk, Jazz, Klassik freizügig gemischt und so seine Zuhörer jedes Mal aufs Neue überrascht und auch herausgefordert. Das leise „North” folgt direkt auf „When I Was Cruel” vom Vorjahr, in dem Costello wieder seiner Rock-Zeit am nächsten kam. Geschrieben hat er die stillen Songs während der lauten Tour, häufig nachts alleine am Klavier.

Thema: Ende einer Beziehung und Beginn einer neuen

Die Lieder hätten nach so einer Form verlangt, sagt Costello. „Ich glaube nicht, dass es besser gewesen wäre, sie dynamischer zu machen, oder lauter, oder schneller, oder was auch immer man hätte mit ihnen anstellen können.” Da seien musikalische Elemente aus den 40er Jahren des 20. Jahrhunderts zu hören und aus den 30ern des vorherigen. „Ich habe viel deutsche Komponisten des 19. Jahrhunderts gehört und von ihnen auch gelernt, wie man einen Liederzyklus aufbaut."

Thema ist das Ende einer Beziehung und der Beginn einer neuen, ganz so wie in Costellos wirklichem Leben nach der schmerzlichen Trennung von Ex-Pogues-Sängerin Cait O'Riordan. „Es ist eine Reise aus dem Dunkel ins Licht”, sagt er selbst. Das Autobiografische sei aber auf die Emotionen beschränkt: „Es ist nicht mein Tagebuch.”

Der Norden ist ein Ort der Hoffnung, ein Geisteszustand

Die Erklärung, was der Titel „North” mit dem Ganzen zu tun hat, ist nicht ganz einfach. Einerseits gehe es hier um die englische Redewendung, wonach etwas, was kaputt ist, „in den Süden” gehe, sagt Costello. Also stehe der Norden für das Wiederheilmachen. „Der Norden ist ein Ort der Hoffnung, ein Geisteszustand.” Der Titelsong ist übrigens nicht auf dem Album enthalten und kann nur über das Internet mit einem beigelegten PIN-Code heruntergeladen werden. Dafür schließt die CD der Bonus-Track „Impatience” ab, der mit einem dezenten lateinamerikanischen Rhythmus buchstäblich aus der Reihe tanzt. „Ich habe den Song während der Arbeit an "North" geschrieben, aber er passt nicht so recht hinein”, sagt Costello. „Er ist wie der Beginn eines neuen Albums.”


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


 Was läuft im Kino? 

 Was läuft sonst? 


[?]

Zuletzt geändert am 20. Oktober 2003 11:27 von to

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum