[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Tabellen    Sportfoto    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Mi 22.10.2003

 Sport

   vom 22.10.03

HSV feuert Jara und holt Klaus Toppmöller
CL: VfB Stuttgart hat Achtelfinale vor Augen
Doping-Affäre greift nach Europa über
2. Liga: Trier vor hoher Auswärtshürde
Tischtennis: Ohne
Timo Boll geht nicht viel

NBA-Star Bryant: Prozess im Frühjahr
DEL: Meister Krefeld sucht nach der Form
Italien: Inter feuert Trainer Hector Cuper
F1-Termine: Kollision mit Rock am Ring
Weltmeister Romario prügelt auf Fan ein


 Nachrichten



 Magazin

 Internet

[?]

zurückblättern  ... Treueschwüre nur noch Worthülsen

"Es ging wirklich alles Hals über Kopf. Ich habe immer gesagt: Ich übernehme nur einen neuen Verein, bei dessen Namen es in meinem Kopf klick macht. Und als das Angebot aus Hamburg kam, da hat es sofort klick gemacht", sagte Toppmöller der Bild-Zeitung: "Tolles Stadion, tolle Fans, tolle Stadt - da lässt sich etwas bewegen. Ich glaube, dass die Mannschaft zuletzt unter ihren Möglichkeiten geblieben ist." Bei Anfragen des FC Fulham und aus Griechenland habe er dagegen ebenso schnell abgesagt wie bei Borussia Mönchengladbach: "Und Hertha BSC Berlin stand nebenbei nie auf meiner Liste, auch wenn das immer behauptet wurde."

Anklicken zum Vergrößern
Neuer Job: Klaus Toppmöller heuert beim HSV an.

Zwei Pleiten in vier Tagen

Die HSV-Verantwortlichen hatten sich noch nach der bitteren 0: 4-Pleite am Sonntag im Bundesliga-Spiel beim 1. FC Kaiserslautern demonstrativ hinter Jara gestellt. "Am Samstag wird er auf jeden Fall noch auf der Bank sitzen", beteuerte HSV-Sportdirektor Dietmar Beiersdorfer, der allerdings "keine Stellungnahme über Samstag hinaus" abgeben wollte. Auch der Vorstandvorsitzende Bernd Hoffmann hatte keinen Zweifel daran gelassen, dass der Österreicher gegen Schalke noch auf der Bank sitzen werde: "Der gesamte Verein wird nun unter der Leitung des Cheftrainers auf das Spiel hinarbeiten."

Erst Anfang der Saison wurde der Vertrag mit Jara bis 2005 verlängert, nach dem Gewinn des Ligapokals begannen die Fans in der Hansestadt bereits vom ersten Meistertitel seit 1983 zu träumen. Stattdessen steht der HSV in der Liga nur auf Rang 13 und lieferte zuletzt mit dem 0:3 bei Dnjepr Dnjepropetrowsk und dem damit verbundenen Erstrunden-Aus im Uefa-Cup sowie der Niederlage auf dem Lauterer Betzenberg gleich zwei spielerische Offenbarungseide innerhalb von nur vier Tagen ab.

Vorstand glaubte offenbar nicht mehr an erneute Wende

Bereits nach der Pleite in der Pfalz hielten sich hartnäckig Gerüchte, Jaras Entlassung werde einzig aufgrund mangelnder Alternativen auf dem Trainermarkt nicht vollzogen. Während die HSV-Spieler ihrem Coach demonstrativ den Rücken stärkten, wurde der Fanaufstand gegen den Coach zuletzt immer größer und erreichte mit einer 20-minütigen Sitzblockade vor dem Bus in Kaiserslautern ihren vorübergehenden Höhepunkt. Jara stand bereits in der vergangenen Saison kurz vor dem Rauswurf bei den Hamburgern, im Herbst rettete ihn bei Borussia Dortmund erst ein 1:1 in der Nachspielzeit. Am Ende führte der frühere Bundesliga-Profi den Traditionsklub noch auf Rang vier und damit in den Uefa-Cup, wo durch das peinliche Aus in der Ukraine die Chance auf wichtige Millioneinnahmen jedoch leichtfertig verspielt wurden.

"Mir ist in diesem Verein schon einmal die Wende geglückt", mahnte der 53-Jährige. Die Vereinsspitze wollte jedoch nicht mehr an einen erneuten Kraftakt glauben. Jara wird nun angeblich bereits von Austria Wiens schwerreichem Mäzen Frank Stronach umworben, der mit seinem deutschen Trainer Joachim Löw unzufrieden ist.

Die Entlassung des Österreichers, der seit dem 4. Oktober 2001 in Hamburg arbeitete, bedeutet den 271. Trainerwechsel seit Bundesliga-Gründung 1963. In dieser Saison war zuvor Ewald Lienen in Mönchengladbach entlassen worden, Armin Veh hatte bei Hansa Rostock freiwillig das Handtuch geworfen.

Von Holger Schmidt und Jörg Mebus, sid - Fotos: dpa

[?]
Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


Formel 1
Formel-1-Special
mit Gewinnspiel »


Bundesliga-Gewinnspiel


Zuletzt geändert am 22. Oktober 2003 20:36 von sab

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum