[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Mo 27.10.2003

 Nachrichten

   vom 27.10.03

Bagdad: Anschlag
auf Rotes Kreuz

Waldbrände treiben
auf Los Angeles zu

Anklage gegen
Autobahn-Raser

Frau starb bei
Feuer in Altenheim

Retter graben sich
zu Verschütteten vor

Brandenburg: SPD
verliert dramatisch

Behörde stoppt
400.000 Dialer

Arbeitsscheu: Im
Schrank versteckt

Wetter: Ein Hauch
"Goldener Oktober"

Foto des Tages
Karikatur


 Sport



 Magazin

 Internet

[?]

Brände in Berlin und Wiesbaden - 2 Tote, 19 Verletzte:

Frau starb bei Feuer in Altenheim

Anklicken zum Vergrößern
Mitarbeiter der Spurensicherung begutachten in einem Altenheim in Wiesbaden Erbenheim ein Zimmer, in dem es zu einem Brand gekommen war. Bei dem Feuer in dem Gebäudekomplex mit Altenheim und Hospiz war eine 75- Jährige Frau verbrannt.

Berlin/Wiesbaden - Bei zwei schweren Bränden in Berlin und Wiesbaden sind am Montag zwei Menschen ums Leben gekommen, 19 wurden verletzt.

Im Berliner Stadtteil Kreuzberg sprangen Anwohner noch vor Eintreffen der Rettungskräfte aus den Fenstern ihres Mietshauses, um sich vor den dort wütenden Flammen in Sicherheit zu bringen. Ein 50-Jähriger starb nach einem solchen Sprung, teilte die Polizei mit. Acht weitere Menschen wurden verletzt, zwei davon schwer. Der fünfstöckige Altbau sei nun unbewohnbar, hieß es.

Müll und Gerümpel

Das Feuer war aus noch ungeklärter Ursache kurz nach 9.00 Uhr im Treppenhaus ausgebrochen. Die Feuerwehr gab an, dass mehrere Kubikmeter Müll und Gerümpel in Brand geraten waren. Die Polizei sprach dagegen von Umzugskisten, die Feuer gefangen hätten. Eine Brandstiftung schloss die Polizei am Nachmittag nicht aus.

Kerze oder Zigarette?

Bei einem Feuer in einem Wiesbadener Hospiz verbrannte eine 75- jährige todkranke Frau in ihrem Bett. Außerdem erlitten nach Mitteilung von Polizei und Feuerwehr elf Menschen Rauchvergiftungen. Zu ihnen zählen 7 der insgesamt 16 Hospizbewohner, Mitarbeiter der Einrichtung und ein Polizist. Sie seien vorsorglich in Krankenhäuser gebracht worden.

Den Brandherd fand die Feuerwehr im Bett der Toten in einem Zimmer im ersten Stock. Einen technischen Defekt als Ursache hält die Polizei für wenig wahrscheinlich, vermutet eher eine Kerze oder Zigarette. Die 75-Jährige war nach Mitteilung der Hospizleitung starke Raucherin. Sie sei verwirrt gewesen, hieß es.

dpa - Foto: dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]
...dass Hans-Dietrich Gentscher am 3. Nov. 2003 in Mainz über die EU- Erweiterung informiert

[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 27. Oktober 2003 17:40 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum