[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Kino    Musik    Lifestyle    Reise    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

Sa 01.11.2003

 Magazin

   vom 01.11.03

Sasha: Der Weg von Soest nach Memphis
Kinostarts: Luther, Lopez und Dalai Lama
FLASH! -
Bilder vom Tage

Mithoppen - Gewinnen: "e-city" in Koblenz
Reisetipp: Auf den Spuren von Emil Nolde
Disney-Abenteuer: Eine Wüste voller Löcher
Picassos Geburtsstadt erhält ein Museum
Pisa-Test im TV: Thüringer am hellsten
Buch: "Parallelwelt" - voller Galgenhumor

 Nachrichten



 Sport



 Internet

[?]

zurückblättern  ... Auf dem Weg von Soest nach Memphis

60er-Jahre Standards und Perlen der jüngsten Pop-Geschichte

Auf dem Programm standen neben 60er-Jahre Standards wie "Take good care of my baby" oder "Teenager in love" auch einige Perlen der jüngsten Pop-Geschichte. So wird P!nks Hit "Get the party startet" einmal kräftig durch den Wolf gedreht. "Rock this way", der mittlerweile klassische Wettstreit zwischen dem Hardrocker Aerosmith und den Rappern von RUN DMC, ist an sich schon eine Parodie, die Dick in eine neue musikalische Umlaufbahn befördert.

Auch "Freedom", der Hit von George Michael, wird ebenso wie Michael Jacksons "Black and White" aufgefrischt. Avril Lavignes nölige Pubertätsballade "Complicated" geht bei Dick Brave mächtig in die Beine. Und sogar die exzentrischen Red Hot Chili Peppers bekommen ein passgenaues klassisches Rock"Roll Gewand verpasst.

Abenteuer gelingt - von Peinlichkeit keine Spur

Das alles hätte auch furchtbar peinlich werden können. Das Abenteuer gelingt, weil Dick und seine Backbeats eine enorme Spielfreude versprühen und zudem ihr Handwerk verstehen. Die Fans im Internet sind jedenfalls begeistert: "A star is born", heißt es auf den ersten Fan-Sites.

Die Idee zu dieser musikalischen Travestie kam Sasha Ende vergangenen Jahres. Nach erfolgreichen Tourneen und weit über einer Million verkaufter Alben wurde der 31-Jährige sein Image als Schmuse-Sänger nicht los. Also erschuf sich Sasha Dick Brave: "Ich wollte einfach auf die Bühne gehen, abrocken und in eine andere Person schlüpfen. Ohne die üblichen Erwartungen, die an den Pop-Sänger Sasha gestellt werden."

"Einfach auf die Bühne gehen, abrocken und in eine andere Person schlüpfen"

Flugs strickte sich Sasha eine Geschichte vom rasanten Aufstieg und Fall einer Rockabilly-Legende aus der kanadischen Provinz. Ende der 80er Jahre sollen Dick Brave und seine Mannen die Hoffnungsträger für den daniederliegenden Rock'n Roll gewesen sein. Auf den Höhepunkt des Erfolgs brachen die Backbeats auseinander. Der frustrierte Dick Brave verpflichtet sich bei der kanadischen Armee. Mit ihr verschlägt es ihn nach Soest, wo das Comeback des verkannten Barden seinen Anfang nimmt.

Ausgeklügelte Strategie hinter "Dick Brave-Extravaganza"

In seiner mittlerweile sechsjährigen Karriere hat Sasha schon manche Stars und Sternchen kommen sehen. Entsprechend sorgfältig hat er seine "Dick Brave-Extravaganza" vorbereitet. Zunächst wurde in einer ausgedehnten Club-Tournee das Publikums-Interesse an dem aufgepeppten Rock"n Roll-Repertoire getestet. Star-Fotograf Jim Rakete sorgte für die entsprechend zeitgeistigen Fotos, auf denen Sasha und die Band mit College-Klamotten und imposanten Koteletten posieren. Der erste große TV-Auftritt erfolgte dann im Sommer bei der Verleihung des Viva-Medienpreises "Comet", eine Veranstaltung, die sinnigerweise gleich von Sasha moderiert wurde.

Ab Montag neue CD und Raabs Hauskapelle

Ab Montag werden Dick Brave und die Backbeats für eine Woche Stefan Raabs Hauskapelle bei "TV Total" vertreten. Zudem ist ein Privatkonzert der Rock'n Roller Hauptgewinn bei einem bundesweiten Preisausschreiben einer Brauerei. Bei einer so sorgfältig durchkomponierten Verwertungskette scheint ein hoher Einstieg in die Hitparaden abonniert.

  • www.dickbrave.com
  • Am Montag kommt auch mit "Dick this" (WEA) die erste CD in den Handel. Was allerdings Sashas bislang treuesten Fans, überwiegend pubertierende junge Damen, von diesem musikalischen Seitensprung halten, wird sich zeigen. Doch Balladen mit hohem Kuschelfaktor hat auch Dick Brave im Repertoire.

    Markus Peters, ddp


    Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

     Suche in RZ-Online

     RZ

    Web


     Was läuft im Kino? 

     Was läuft sonst? 


    Kino-Memo-Quiz Kino-Memo-Quiz - Doppelkarten für Mainz oder Koblenz zu gewinnen!


    Reisemarkt
    Wo ist's am billigsten?
    LastMinute in die Sonne




    Zuletzt geändert am 1. November 2003 15:57 von to

    » Artikel druckenDruckversion
    » Artikel empfehlen
    » Schriftgröße einstellen
    » Impressum