[an error occurred while processing this directive]
IVWPixel Zählpixel

  Ticker    Wetter    Foto des Tages    Archiv    Übersicht 

Home     Kontakt     Site Map  

So 23.11.2003

 Nachrichten

   vom 23.11.03

Schewardnadse tritt
nach Aufstand zurück

Jugendliche gestehen tödlichen Messerangriff
Noch mal von vorn:
"Superstar" gesucht

Terror: Debatte um
deutsche Sicherheit

Bagdad: Rakete
trifft Frachtflugzeug

US-Militär testet
neue "Superbombe"

Streit um Michael Jackson spitzt sich zu
CDU Hessen beschließt Hohmann-Rauswurf
Forscher entwickeln
Hundenasen-Chip

Wetter: Spitzenwerte von bis zu 15 Grad
Foto des Tages
Karikatur


 Sport



 Magazin

 Internet

[?]

Hintergrund - Straffällige Jugendliche:

"Heimerziehung statt Untersuchungshaft"

Es gibt verschiedene Formen geschlossener Heimunterbringung für kriminelle Jugendliche in Deutschland. Diese sind nicht unumstritten, da nach Ansicht einiger Experten auch für Jugendliche mit gerichtlichem Unterbringungsbeschluss offene Heime besser sind. In reguläre Untersuchungshaft dürfen Jugendliche laut Jugendgerichtsgesetz nur kommen, wenn "ihr Zweck nicht durch eine vorläufige Anordnung über die Erziehung oder durch andere Maßnahmen erreicht werden kann".

Erst im Oktober ist in Rheinland-Pfalz eine Einrichtung gestartet worden, die für die Jugendlichen das Untersuchungsgefängnis ersetzt. Im Jugendheim Mühlkopf in Rodalben, in dem drei Jugendliche nach eigenem Geständnis eine Erzieherin getötet haben, werden straffällige junge Männer im Alter von 14 bis 18 Jahren bis zu ihrer Verhandlung intensiv pädagogisch betreut. In dem Projekt "Heimerziehung statt Untersuchungshaft" sollen Gutachten über die Entwicklungsperspektiven der Jugendlichen bis zum Prozess angefertigt werden. In U-Haft steht erzieherischen Maßnahmen vor einem Urteil dagegen die Unschuldsvermutung entgegen.

Debatten in einigen Bundesländern

Bereits davor konnten Richter Jugendliche, bei denen andere erzieherische Anstrengungen nichts geholfen haben, die aber nicht in U-Haft sollten, in vergitterte Zimmer des Heims einweisen. Geschlossene Heime gibt es auch in anderen Bundesländern, in einigen wird darüber debattiert.

dpa


Zum SeitenanfangZum Seitenanfang

 Suche in RZ-Online

 RZ

Web


[an error occurred while processing this directive]
...dass Informa­tionen über "Förder­programme & Ansprechpartner für den Außen­handel" als kostenlose Broschüre bei der ISB abrufbar sind?

[an error occurred while processing this directive]

Zuletzt geändert am 23. November 2003 17:20 von aj

» Artikel druckenDruckversion
» Artikel empfehlen
» Schriftgröße einstellen
» Impressum