[an error occurred while processing this directive]
Nachrichten Sport Magazin
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Startseite Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Dienstag, 11. Juni 13

GoogleNew York - Der führende Such­maschi­nen-Betrei­ber Google geht an die Börse. Die erste große Akti­enplat­zie­rung eines Inter­net-Unter­neh­mens seit dem Platzen der Tech­nolo­gie-Blase soll 2,7 Mil­liar­den Dollar (2,27 Mrd…

Hamburg - Google hat sich inner­halb weniger Jahre und allen Inter­net-Kri­sen zum Trotz zur welt­weit erfolg­reichs­ten Such­maschine ent­wickelt. Vor rund sechs Jahren star­tete Google als Erfin­dung zweier Stu­den­ten.

Brüs­sel/Lu­xem­burg - Im Kon­flikt mit Micro­soft um die Vergabe von Lizen­zen sieht sich die EU-Kom­mis­sion durch ein Urteil des Europäi­schen Gerichts­hofes (EuGH) in einem anderen Fall bestätigt.

München - Der Halblei­ter-Zulie­ferer Sil­tro­nic schiebt seine Bör­sen­pläne weiter auf. „Wir warten auf eine Sta­bili­sie­rung des Mark­tum­fel­des und auf eine Beru­higung der Kapi­tal­märk­te”…

Saar­brü­cken - Das Soft­ware- und Bera­tungs­haus IDS Scheer hat zum Jah­res­anfang das Aus­lands­geschäft kräftig ange­kur­belt und mehr Stellen geschaf­fen. Von Januar bis Ende März stieg der Umsatz der Gruppe im Ver­gleich…

München - Der Sie­mens-Kon­zern will im IT-Bereich jähr­liche Kosten von 800 Mil­lio­nen Euro ein­spa­ren. Dieses Ziel solle unter anderem durch die Zen­tra­lisie­rung von Rechen­zen­tren und die Verein­heit­lichung der…

Siemens will im IT-Bereich 800 Millionen Euro sparen

München - Der Sie­mens-Kon­zern will im IT-Bereich jähr­liche Kosten von 800 Mil­lio­nen Euro ein­spa­ren.

Siemens

Siemens will in seiner IT-Sparte weiter sparen.

Dieses Ziel solle unter anderem durch die Zen­tra­lisie­rung von Rechen­zen­tren und die Verein­heit­lichung der Soft­ware bis Ende 2005 erreicht werden, sagte der zustän­dige Chief Infor­mation Officer (CIO) Fried­rich Fröschl der „Com­puter­woche”.

Zugleich bestätigte Siemens , dass Fröschl den Konzern über­raschend Ende Juni ver­lässt. An den Zielen solle sich aber nichts ändern.

Neuer CIO soll Volk­hard Matt­häus werden. Der 61-Jäh­rige ist Leiter der inter­nen Kon­zern­revi­sion. Damit wurde ein Bericht des „Han­dels­blatts” bestätigt. Fröschl galt in der Branche als IT-Verant­wort­licher bei Siemens als eher glück­los. Nach dpa-Infor­matio­nen wech­selt er zu einer Invest­ment­bank.

Der Sparkurs im Siemens IT-Bereich ist nach Ein­schät­zung Fröschls „welt­weit ein­malig”. Im Geschäfts­jahr 2002/03 (30. Sep­tem­ber) seien die IT-Kos­ten 4,1 auf 3,7 Mil­liar­den Euro gesenkt werden. Das weitere Spar­poten­zial sei groß. So liefen zum Bei­spiel die 328 000 Sie­mens-Rech­ner noch auf zwei unter­schied­lichen Micro­soft-Betriebs­sys­temen, die nun bald ein­heit­lich auf Windows 2003 umge­stellt werden sollen. „Schon durch diese Aktion lässt sich eine hübsche Summe ein­spa­ren”, sagte Fröschl.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/comscience/t/rzo51582.html
Donnerstag, 29. April 2004, 13:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

Online Web
Zeitung
Kino
Event-Kalender
Druckversion
[an error occurred while processing this directive]