[an error occurred while processing this directive]
NachrichtenMagazinMagazin
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Meldungen Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Dienstag, 11. Juni 13

Fußball-IdolBuenos Aires - Das Fuß­ball-Idol Diego Mara­dona hat nach elf Tagen das Kran­ken­haus in Buenos Aires ver­las­sen. Er sei in einem roten Auto mit getön­ten Schei­ben aus der Tief­garage der Klinik „Suizo-Argen­tina”…

-Düs­sel­dorf - Fortuna Düs­sel­dorf ist immer ein Fuß­ball­club der Extreme zwi­schen Kult und Kata­stro­phe gewe­sen. Nun feiert der Euro­papo­kal-Fina­list von 1979 sieben Jahre nach dem dritten Abstieg aus der Bun­des­liga…

Bre­men/Ham­burg - Die Bremer lassen sich von den Sprüchen aus München nicht ein­schüch­tern. Im sich zuspit­zen­den Finale der Fuß­ball-Bun­des­liga schießen die Spieler des Tabel­len­füh­rers vor dem Nord­derby gegen den…

Berlin - Der Prä­sident der Deut­schen Fuß­ball-Liga (DFL), Werner Hack­mann, plant offen­bar von 2005 an die Wie­der­ein­führung der Rele­gation um Auf- und Abstieg.

Düs­sel­dorf - Der FC Bayern München hat seine Titelam­bitio­nen in der Fuß­ball-Bun­des­liga noch nicht auf­gege­ben und bläst vier Runden vor Sai­son­schluss zur Attacke auf Spit­zen­rei­ter Werder Bremen.

Olden­burg - Die Qua­lifi­kation für die Euro­pameis­ter­schaft 2005 in England ist nur noch Form­sache, doch in der deut­schen Frau­enfuß­ball-Natio­nal­mann­schaft tobt bereits der Kampf um die 18 Olym­pia-Fahr­kar­ten.

Maradona verlässt Klinik

Buenos Aires - Das Fuß­ball-Idol Diego Mara­dona hat nach elf Tagen das Kran­ken­haus in Buenos Aires ver­las­sen.

Fußball-Idol

Mara­dona erreicht in Beglei­tung im Mai 2003 Roms Flug­hafen Fiu­micino.

Er sei in einem roten Auto mit getön­ten Schei­ben aus der Tief­garage der Klinik „Suizo-Argen­tina” gefah­ren worden, berich­tete das argen­tini­sche Fern­sehen.

Der herzkranke frühere Leis­tungs­sport­ler wolle mög­lichst bald nach Kuba zurück­keh­ren, hieß es weiter. Eine offi­zielle Bestäti­gung gab es zunächst nicht. Der 43-Jäh­rige Argen­tinier war am 25. April mit akuten Herz- und Lun­gen­pro­ble­men auf die Inten­sivsta­tion der Klinik gebracht worden. Fast eine Woche musste er künst­lich beatmet werden. Mara­dona leidet unter einem geschwäch­ten Herzen und Über­gewicht. Außer­dem soll er unbestätig­ten Medien­berich­ten zufolge noch immer Dro­gen­pro­bleme haben.

Anfang 2000 war er fast an einer Über­dosis Drogen gestor­ben. Ansch­ließend unter­zog er sich einer Ent­zie­hungs­kur auf Kuba, wo er seither den größten Teil seiner Zeit ver­brachte.

dpa

http://rhein-zeitung.de/a/sportfussball/t/rzo51738.html
Donnerstag, 29. April 2004, 22:48 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

Online Web
Zeitung
Druckversion