[an error occurred while processing this directive]
Nachrichten Sport Magazin
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Startseite Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Dienstag, 11. Juni 13

BootspartieFrank­fur­t/Main/Bo­chum - Ein Spa­zier­gang am 1. Mai ist fast überall in Deutsch­land nur mit Regen­schirm mög­lich. Dabei ver­söh­nen aller­dings früh­som­mer­liche Tem­pera­turen mit der nassen Wit­terung…

Wetterkarte

Mai stellt sich mit Regen und Frühsommertemperaturen vor

Frank­fur­t/Main/Bo­chum - Ein Spa­zier­gang am 1. Mai ist fast überall in Deutsch­land nur mit Regen­schirm mög­lich.

Bootspartie

Bootspar­tie auf dem See im Park Schön­busch bei Aschaf­fen­burg

Dabei ver­söh­nen aller­dings früh­som­mer­liche Tem­pera­turen mit der nassen Wit­terung, teilte der Wet­ter­dienst Meteo­media am Don­ners­tag mit.

Verantwortlich für Schauer und Gewitter ist das Tief „Bi­anka”, das zur Zeit noch über Frank­reich liegt, aber einen Aus­läu­fer nach Deutsch­land schi­cken wird.

Der Freitag startet am Vor­mit­tag noch mit zeit­wei­ligem Son­nen­schein. Dann sollen sich Wolken an der west­lichen Lan­des­grenze zusam­men­bal­len, und Regen­schauer und teils kräf­tige Gewit­ter breiten sich bis zum Abend auf ganz Nord­rhein-West­falen sowie das Rhein­land und die west­lichen Teile Nie­der­sach­sens aus. Auch am Alpen­rand ist am späten Nach­mit­tag mit ein­zel­nen Gewit­tern zu rech­nen. Im Osten bleibt es dagegen bis zum Abend zeit­weise sonnig und tro­cken. Der Wind weht mäßig bis frisch aus Ost bis Südost und die Tem­pera­turen errei­chen zwi­schen 15 Grad auf Rügen und 25 Grad am Ober­rhein, in Teilen Bran­den­burgs sogar 26 Grad.

In der Nacht zum Samstag sind nach der Vor­her­sage des Deut­schen Wet­ter­diens­tes (Of­fen­bach) im Westen und Süden weitere Regen­fälle und auch Gewit­ter mög­lich. Die Tiefst­werte liegen dann zwi­schen sieben und zwölf Grad.

Am Samstag gehen im Norden, Westen und Süden laut Meteo­media schon von den Mor­gen­stun­den an Regen­schauer nieder, am Nach­mit­tag mischen sich auch wieder Gewit­ter dazu. Dem Osten scheint zeit­weise die Sonne, aber auch hier kommen die Gewit­ter bis zum Abend an. Die Tem­pera­turen liegen am Nach­mit­tag um 19 Grad im Westen, im süd­lichen Bran­den­burg steigt die Queck­sil­ber­säule auf som­mer­liche 27 Grad.

„Die Gewitter können binnen weniger Minuten ent­ste­hen und da besteht auf freien Flächen Blitz­schlag­gefahr”, warnte der Meteo­rologe Manfred Spat­zie­rer von Meteo­media. Der Sonntag ver­läuft dann in weiten Teilen Deutsch­lands unbestän­dig mit Regen­schau­ern und Gewit­tern, die Sonne spielt nur eine Neben­rolle.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/wetter/t/rzo50428.html
Donnerstag, 29. April 2004, 18:38 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

Online Web
Zeitung
Kino
Event-Kalender
Druckversion
[an error occurred while processing this directive]