[an error occurred while processing this directive]
NachrichtenSportMagazin
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Meldungen Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Dienstag, 11. Juni 13

FernsehmonitoreHer­zogen­rath - Neuer Wel­tre­kord im Dauer-Fern­sehen: 50 Stunden und fünf Minuten saßen vier Männer und eine Frau in Her­zogen­rath bei Aachen vor der Glotze. Sie brachen den alten Guin­ness­rekord von fünf Englän­dern…

-Los Angeles - Die oft gefähr­lichen Einsätze von Stunt­leu­ten sind mit der Vergabe der World Stunt Awards belohnt worden. Der deut­sche Stunt­koor­dina­tor Matt­hias Barsch von der Poli­zei-Serie „Alarm für Cobra 11”…

Berlin - Für Rudi Carrell steht fest: Anke Engelke wird mit ihrer „Late Night”-Show einen Flop landen. Der Senior unter Deutsch­lands Comedy-Stars hat 10 000 Euro auf den Unter­gang seiner jün­geren Kol­legin gewet­tet.

Cannes - Großen Beifall beim Fach­publi­kums hat am Montag der erste deut­sche Wett­bewerbs­bei­trag seit Jahren bei den Film­fest­spie­len in Cannes bekom­men. „Die fetten Jahre sind vorbei” des gebür­tigen Vorarl­ber­gers…

Rom - Fast 20 Jahre nach Bob Geldofs legen­därem Live-Aid-Kon­zert für Afrika hat Quincy Jones jetzt in Rom einen ähnlich spek­takulären Bene­fiz-Event ver­anstal­tet.

Berlin - Die ganz großen Namen waren dieses Mal nicht dabei. Regie­stars wie Frank Cas­torf, George Tabori und Andrea Breth wurden nicht zum 41. Thea­ter­tref­fen deutsch­spra­chi­ger Bühnen ein­gela­den…

Großes Benefizkonzert von Quincy Jones in Rom

Rom - Fast 20 Jahre nach Bob Geldofs legen­därem Live-Aid-Kon­zert für Afrika hat Quincy Jones jetzt in Rom einen ähnlich spek­takulären Bene­fiz-Event ver­anstal­tet.

Quincy Jones' Bene­fiz­kon­zert war ein rie­siger Erfolg.

Auf dem Areal des Zirkus Maximus ver­folg­ten Hun­dert­tau­sende Zuschauer das Konzert „We Are The Futu­re”.

Die Organisatoren sprachen sogar von einer Million Gäste. Durch das über fünfstün­dige Pro­gramm, bei dem inter­natio­nale Super­stars wie Herbie Han­cock, Andrea Bocelli, Noa, Khaled und Zuc­chero auf­tra­ten, führten unter anderen US-Talks­how-Größe Oprah Win­frey, Hol­lywood­star Ange­lina Jolie, Super­model Naomi Camp­bell, Schau­spie­lerin Nastassja Kinski und Ten­nis-Ass Serena Wil­liams.

Tosen­den Applaus bekam der römi­sche Film­musik-Kom­ponist Ennio Mor­ricone für die Aufführung der Titel­melo­die des Films „Es war einmal Ame­rika”. Als Höhe­punkte des Kon­zerts, das Jones 14 Monate lang vor­berei­tet hatte, galten die Auf­tritte von Carlos Santana und Alicia Keys. Die mehr­fache Grammy-Preisträ­gerin begeis­terte nicht nur mit ihrem Super­hit „Fal­lin'”, sondern vor allem mit dem Bob-Mar­ley Klas­siker „War”, den sie im Duett mit Julian Marley sang. Gitar­ren-Star Santana spielte unter anderem Hits wie „Black Magic Woman” und „Cora­zon Espi­nado”. Das Spek­takel mit seiner 1600 Qua­drat­meter großen Bühne und gigan­tischen Licht­effek­ten wurde welt­weit auf dem Musik­kanal MTV und via Inter­net über­tra­gen.

Sämtliche Gelder aus dem Verkauf des von Jones (71) eigens pro­duzier­ten Liedes „We Are The Future” sowie aus Spen­den, Werbe- und Über­tra­gungs­ein­nah­men sollen Kindern in Kriegs­gebie­ten zugute kommen. UN-Gene­ral­sekretär Kofi Annan rich­tete per Video eine Gruß­bot­schaft an die Kon­zert­besu­cher. Schon 1985 hatte Jones mit der Bene­fiz-Aktion „We Are The World” Pop­geschichte geschrie­ben.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/magazin/t/rzo56418.html
Montag, 17. Mai 2004, 13:34 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

Online Web
Zeitung
Kino
Event-Kalender
Druckversion

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!

Reisemarkt
Wo ist's am billigsten?
LastMinute in die Sonne