[an error occurred while processing this directive]
Nachrichten Sport Magazin
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Startseite Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Dienstag, 11. Juni 13

Neue MordserieReims/Brüs­sel - Der Kin­der­schän­der Michel Four­niret, der in Belgien und Frank­reich bis zu zehn junge Mädchen getötet haben soll, hat bislang acht Morde gestan­den.

Kabul - Die radi­kalis­lami­schen Taliban haben in der afgha­nischen Provinz Ghasni nach eigenen Angaben einen christ­lichen Mis­sio­nar ent­haup­tet.

Berlin - Nach der Ver­abschie­dung im Bun­des­tag kommt nach par­teiü­ber­grei­fen­der Auf­fas­sung jetzt die eigent­liche Bewährungs­probe für das neue Zuwan­derungs­gesetz in der Praxis.

Hamburg - Aus dem im Ham­bur­ger Hafen hava­rier­ten Chemie- Tanker „ENA 2” ist weit mehr Schwe­felsäure aus­geströmt als bisher ange­nom­men. Nach Schät­zun­gen des Eigners sei bereits die Hälfte der 500 000 Liter Säure an…

Berlin - Trotz neuer Vor­würfe und Schuld­zuwei­sun­gen wollen SPD und Gewerk­schaf­ten ihre zuneh­mend gespann­ten Bezie­hun­gen wieder nor­mali­sie­ren. Bei einem ein­ein­halbstün­digen „Frie­dens­gespräch” zwi­schen Par­tei­chef…

Madrid - Der lan­ger­sehnte Sommer lässt vie­ler­orts in Europa auf sich warten, doch in Spanien sterben die Men­schen buchstäb­lich vor Hitze: Aus Madrid und aus Córdoba im Süden des Landes mel­deten die Behör­den am…

Saddam vor Richter: unnachgiebig und selbstbewusst

Bagdad - Bei seiner ersten rich­ter­lichen Vor­führung hat der frühere ira­kische Macht­haber Saddam Hussein am Don­ners­tag selbst­bewusst die gegen ihn erho­benen Vor­würfe zurück­gewie­sen.

Ex-Diktator

Der ira­kische Ex-Dik­tator Saddam Hussein bei seiner Anhöhrung auf einem Fern­seh­bild.

Der 67-Jäh­rige wirkte sechs­ein­halb Monate nach seiner Gefan­gen­nahme durch das US-Militär abge­magert, aber gepflegt.

Er trug einen gestutzten Vollbart und einen grauen Nadel­strei­fen­anzug mit offenem weißen Hemd. Der Richter las sieben Beschul­digun­gen gegen Saddam vor, die das ira­kische Son­der­tri­bunal für die Auf­arbei­tung von Regi­mever­bre­chen erhoben hat. Dar­unter waren die Gift­gaseinsätze gegen Kurden in den 80er Jahren und die Inva­sion Kuwaits 1990.

„Ich bin Saddam Hus­sein, der Prä­sident des Irak”, habe der gestürzte Dik­tator zu Beginn der 30-minüti­gen Anhörung erklärt, berich­teten US-Jour­nalis­ten, die bei der Anhörung dabei sein konn­ten. Die Ver­lesung wurde laut den Repor­tern stel­len­weise zu einem Streit­gespräch zwi­schen dem Beschul­dig­ten und seinem Rich­ter. Als ihm die Inva­sion Kuwaits vor­gewor­fen wurde - die 1991 eine für die ira­kischen Streit­kräfte ver­hee­rende US-geführte Militär­inter­ven­tion nach sich gezogen hatte - ent­geg­nete er: „Ich habe es für das ira­kische Volk getan. Wie können Sie diese Hunde ver­tei­digen?” Als ihn der Richter wegen dieser Wort­wahl zurecht­wies, gab er zurück: „Dies ist alles Thea­ter, der wahre Ver­bre­cher ist (US-Prä­sident George) Bush.”

Saddam weigerte sich, Dokumente zu unter­zeich­nen, nach denen er die gegen ihn vor­gebrach­ten Beschul­digun­gen ver­stan­den habe. Er bestand auf der Anwe­sen­heit eines Rechts­anwal­tes. Während der Anhörung machte sich Saddam Notizen und sprach mehr­fach mit erho­benem Zei­gefin­ger.

Außer Saddam sollten elf weitere Spit­zen­ver­tre­ter der ehe­mali­gen ira­kischen Führung mit den Beschul­digun­gen des Son­der­tri­bunals kon­fron­tiert werden. Die zwölf Männer, unter ihnen der frühere Vize- Minis­ter­prä­sident und Außen­poli­tiker Tarik Asis und der Sad­dam-Cou­sin Ali Hassan el Mad­schid, genannt „Che­mie-Ali”, waren am Mitt­woch vom US-Militär an das Son­der­tri­bunal über­stellt worden. Sie ver­blei­ben aber wie Saddam selbst aus Sicher­heits­grün­den weiter in US-Gewahr­sam.

Bei seiner Gefangennahme am 13. Dezem­ber des ver­gan­genen Jahres, als Saddam von US-Sol­daten aus einem Erdloch bei Tikrit gezogen worden war, hatte er ver­stört gewirkt. Er hatte damals einen langen, ver­wil­der­ten Bart getra­gen und ins­gesamt ver­wahr­lost aus­gese­hen. Die erste Anhörung fand in einem abge­schirm­ten, schwer bewach­ten Gebäude im Gelände des US-gesi­cher­ten Bag­dader Flug­hafens statt.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/news/t/rzo68139.html
Donnerstag, 01. Juli 2004, 15:54 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

Online Web
Zeitung


[an error occurred while processing this directive]
...dass Sie Wirt­schafts­infos aus Rhein­land-Pfalz mit dem E-Mail-Newslet­ter der ISB kos­ten­los abon­nie­ren kön­nen?
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
[an error occurred while processing this directive]
Newsletter
Druckversion