[an error occurred while processing this directive]
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Mobiles Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf & Bildung Lexikon
Mittwoch, 27. Mšrz 19

CitroŽn C5Paris - Citroen stellt auf dem Pariser Aut≠mobil≠salon den neuen C5 vor. Neu sind nach Angaben des franzö≠sischen Her≠stel≠lers zahl≠rei≠che elek≠tro≠nische Fahr≠hil≠fen wie mit≠len≠kende Schein≠wer≠fer…

Ingol≠stadt - Mit einem „S line Sport≠paket plus” wird der Audi A3 Sport≠back nach Angaben des Her≠stel≠lers noch dyna≠mischer. So ist das Fahr≠werk 25 Mil≠lime≠ter tiefer gelegt als beim Seri≠enmo≠dell…

Rüs≠sels≠heim - Opel stellt den neuen Dreitü≠rer der kom≠pak≠ten Astra-Bau≠reihe erst≠mals beim Pariser Auto≠mobil≠salon vor. Das sport≠liche Design des Astra GTC lehnt sich nach Angaben des Auto≠her≠stel≠lers stark an das…

Frank≠fur≠t/Main/Köln - Die Auto≠her≠stel≠ler langen bei der Pro≠duk≠tion neuer Fahr≠zeuge immer häu≠figer in den Bau≠kas≠ten von Mutter Natur. Die Firmen ver≠wen≠den mit Blick auf Öko≠logie und Res≠sour≠cen≠scho≠nung ver≠stärkt…

Frank≠fur≠t/Main - Fiat bietet den Trans≠por≠ter Ducato künftig auch mit einem stär≠keren 2,8-Liter-Tur≠bodie≠sel an. Der Direktein≠sprit≠zer mit Com≠mon-Rail-Tech≠nik leiste statt bisher 94 kW/127 PS nun 107 kW/146 PS…

Lands≠ber≠g/Ham≠burg - Die Motor≠haube der Autos wird zur Ver≠schluss≠sache. Denn moderne War≠tungs≠kon≠zepte und ver≠län≠gerte Ser≠vice≠inter≠valle machen den Blick auf die Tech≠nik-Ein≠geweide immer häu≠figer über≠flüs≠sig.

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

„Rotkäppchen” geben bei Deutscher Bahn Züge frei

Hamburg - Auf zahlreichen Bahnhöfen in Deutschland geben die so genannten Rotkäppchen den Zügen wieder freie Fahrt.

Der Pilotversuch ist zunächst auf zwei Monate befristet.

In einem Pilotprojekt werden die altbekannten Aufsichts-Mitarbeiter mit den roten Mützen eingesetzt, um die Abfertigung zu beschleunigen.

Vor einigen Jahren war ihre Aufgabe den Zugchefs übertragen worden. „Unsere ersten Erfahrungen sind durchweg positiv”, sagte der Hamburger Bahnsprecher Egbert Meyer-Lovis am Donnerstag. „Ziel ist es, die Pünktlichkeit weiter zu steigern.” Getestet wird auf den Bahnhöfen Hamburg-Dammtor, Bremen, Berlin-Ostbahnhof, Dortmund, Köln, Frankfurt/Main, Mannheim und Würzburg.

Vor allem der nur zweigleisige Haltepunkt Hamburg-Dammtor gilt als Nadelöhr im Streckennetz der Bahn für die Züge, die von und nach Hamburg-Altona fahren. Gerade hier kommt es auf Sekunden und Minuten an. Täglich zwischen 6 und 23 Uhr geben jetzt örtliche Mitarbeiter grünes Licht. Ausgedient hat - wie auch auf den anderen Bahnhöfen - allerdings seit langem die grüne Kelle. Stattdessen gibt die Aufsicht den Fahrauftrag elektronisch per Knopfdruck. Daraufhin leuchtet für den Lokführer ein Signalkranz aus grünen Lichtpunkten auf - in der Eisenbahner-Fachsprache „Zp 9” genannt.

Seit Mitte der 90er Jahre sind die Zugchefs selbst für die Abfahrt verantwortlich. Dafür müssen sie auf dem Bahnsteig von einer Säule aus das Abfahr-Signal betätigen. Damit sie rechtzeitig ihren Zug wieder erreichen, erscheint der grüne Lichtkranz mit Zeitverzögerung. Ob dieses System beibehalten oder flächendeckend wieder die Aufsicht auf den Bahnsteigen für die Abfahrt der Züge zuständig wird, ist offen. „Das wird sich erst herausstellen, wenn der Versuch Ende September beendet ist und die Ergebnisse ausgewertet sind”, sagte Bahnsprecher Meyer-Lovis.

Bereits Ende 2003 hatte die Bahn erste Erfahrungen mit den örtlichen Aufsichts-Mitarbeitern gesammelt. Ursprünglich sollte der Versuch im Frühjahr dieses Jahres zu Ende gehen. Um weitere Erkenntnisse zu gewinnen, wurde das Projekt dann jedoch ausgeweitet.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/service/auto/t/rzo78907.html
Donnerstag, 12. August 2004, 12:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion