[an error occurred while processing this directive]
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Mobiles Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf & Bildung Lexikon
Montag, 24. Sep. 18

«Martin Levsen»Berlin - Auch Dia­beti­kern ist gele­gent­lich ein kleiner Schluck Alkohol erlaubt. Aller­dings sollte er am besten gemein­sam mit Mahl­zeit genos­sen werden, rät die Bun­des­ver­eini­gung der Apo­the­ker­ver­bände (ABDA).

OrangensaftHamburg - Mit einem Trai­ning für die Haut­gefäße kann Erkäl­tun­gen vor­gebeugt werden. Das emp­fiehlt die Deut­sche Ange­stell­ten Kran­ken­kasse (DAK). Dazu sollte zunächst gleich nach dem Auf­ste­hen am offenen Fens­ter…

Berch­tes­gaden - Für Asth­mati­ker ist eine Gripp­eimp­fung beson­ders wich­tig. Darauf weist das CJD Asth­mazen­trum in Berch­tes­gaden hin. Für Men­schen mit Asthma und anderen Atem­wegs­lei­den sei eine durch…

München - Die Stadt München sagt dem blauen Dunst den Kampf an. In allen städ­tischen Dienst­gebäu­den und -räumen besteht künftig ein gene­rel­les Rauch­ver­bot. Die ent­spre­chende Dienst­anwei­sung tritt am 1. Novem­ber in…

Dresden - Für Kronen, Brücken und Zahn­pro­the­sen erhal­ten Pati­enten 2005 einen festen Zuschuss von ihrer Kran­ken­kasse. „Er richtet sich nach dem Befund und nicht wie bisher nach der The­rapieleis­tung”…

München - Raucher sollten beson­ders viel Obst und Gemüse essen. Grund dafür ist, dass jede Ziga­rette 25 bis 100 Mil­ligramm im Körper ange­rei­cher­tes Vitamin C zer­stört…

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Alkohol in kleinen Mengen ist auch Diabetikern erlaubt

Berlin - Auch Diabetikern ist gelegentlich ein kleiner Schluck Alkohol erlaubt.

«Martin Levsen»

In der Firma in Niebüll wird seit 1924 Schnaps produziert. (Archiv: 03.08.2004)

Allerdings sollte er am besten gemeinsam mit Mahlzeit genossen werden, rät die Bundesvereinigung der Apothekerverbände (ABDA).

Da Alkohol den Blutzuckerspiegel senkt , können Schnaps, Wein und Bier bei Diabetikern zu Unterzuckerung führen. Anzeichen dafür sind unter anderem Unkonzentriertheit, Schweißausbrüche und Schwindel bis hin zur Bewusstlosigkeit. Durch den Alkoholrausch werden diese Symptome oft nicht mehr wahrgenommen.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/service/gesundheit/t/rzo99507.html
Donnerstag, 28. Oktober 2004, 16:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion