[an error occurred while processing this directive]
Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Mobiles Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf & Bildung Lexikon
Freitag, 24. Mai. 19

«Genius - Unternehmen Physik»Berlin - Clever sein und dank tech­nischen Sach­ver­stands stein­reich werden - darauf kommt es an bei der CD-ROM „Genius - Unter­neh­men Phy­sik”. Der Spieler muss es dabei vom Lehr­ling zum Kon­zern­chef brin­gen.

-Hamburg - Martin braucht drin­gend eine gute Note in Mathe. Da kann nur das Sams und seine Wun­sch­maschine helfen. Doch die ist ver­schwun­den. Knapp 20 ver­schie­dene Spiele gilt es auf der CD-ROM „Das Sams -…

Berlin - Wenn ein Stern vom Himmel fällt, braucht er ein Pflas­ter und Freunde, mit denen er spielen kann. Genau darum dreht sich das Gesche­hen auf der CD-ROM „Lauras Stern”…

Berg­heim - Am Bil­lard­tisch können auch Spieler tri­umphie­ren, denen für viele andere Sport­arten die nötige Fitness fehlt. Die neue CD-ROM „World Cham­pion­ship Pool 2004” ermög­licht ihnen sogar…

Berlin - Klar­heit über ihre künf­tige Ren­ten­höhe können sich Com­puter­nut­zer mit Hilfe einer neuen CD-ROM ver­schaf­fen. Die aktu­elle Version des Daten­trä­gers berück­sich­tige die zur Zeit gel­ten­den gesetz­lichen…

Hamburg - Es gibt Eigen­schaf­ten des kleinen Prin­zen, die ihn für ein Mul­time­dia-Aben­teuer wie geschaf­fen erschei­nen lassen: Sch­ließ­lich ist er ebenso klug wie aus­dau­ernd und hilfs­bereit.

Multimedia

News  

CD-ROM der Woche  

Surftipps  

Tipps  

Als Technik-Entwickler Geschichte schreiben

Berlin - Clever sein und dank technischen Sachverstands steinreich werden - darauf kommt es an bei der CD-ROM „Genius - Unternehmen Physik”.

«Genius - Unternehmen Physik»

Den technischen Fortschritt nachvollziehen. (Bild: Cornelsen Verlag/dpa/gms)

Der Spieler muss es dabei vom Lehrling zum Konzernchef bringen. Ob er das schafft, ist fraglich.

Zumindest ein langes Leben ist ihm jedoch von Anfang an gewiss - beginnt die Handlung doch im Jahr 1850 in einer Bretterbude. Enden soll sie in den sechziger Jahren des 20. Jahrhunderts mit dem Start einer selbst konstruierten Rakete und dem Gewinn des Nobelpreises.

Bis es soweit ist, durchlebt der Spieler die technologische Entwicklung jener Zeit. In der Bretterbude - einer Fahrradwerkstatt - gilt es beispielsweise, das Übersetzungsverhältnis der Zahnkränze zu berechnen und einen neuen Hinterantrieb zu entwickeln. Später kommt es darauf an, Luftschiffe oder Dieselloks zu bauen und neue Erkenntnisse aus Optik, Elektrik oder Kernphysik für neue Anwendungen zu nutzen - aus der Fahrradwerkstatt wird derweil eine Fabrik mit vielen Angestellten.

Der Cornelsen Verlag in Berlin hat eigenen Angaben zufolge mit „Genius - Unternehmen Physik” das Genre der Aufbausimulationen um den Aspekt der Wissensvermittlung erweitert. Physikalische und wirtschaftliche Erkenntnisse fließen nebenbei in die Handlung ein. Die Spiel ist ohne Altersbeschränkung freigegeben, es kostet 39,95 Euro (ISBN: 3-464-90084-3).

Mindestanforderungen: Pentium-II-PC mit Windows 98 und 700 Megahertz-Taktfrequenz (MHz), 128 Megabyte (MB) Arbeitsspeicher (RAM), 600 MB freier Festplattenspeicher, DirectX-8.1-kompatible Grafikkarte mit 32 MB RAM, DirectX-8.1-kompatible 16-Bit-Soundkarte, CD-ROM-Laufwerk.

dpa


http://rhein-zeitung.de/a/service/multimedia/cdromderwoche/t/rzo99045.html
Mittwoch, 27. Oktober 2004, 11:18 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion