[an error occurred while processing this directive]
NachrichtenMagazinMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Fußball Formel 1 Sporttabellen Foto des Tages
Archiviert am
Donnerstag, 28. Oktober 04

GepunktetCottbus - Dank Lau­ren­tiu-Aure­lian Reghe­campf hat Ex-Bun­des­ligist Energie Cottbus seine schwarze Serie gestoppt. Nach fünf Partien ohne Sieg schick­ten die Lau­sit­zer am 10. Spiel­tag der 2. Liga den Ost-Kon­tra­hen­ten…

Wacker Bur­ghau­sen - SpVgg Unter­haching 2:0 (1:0) 1. FC Köln - TSV 1860 München 2:0 (2:0) Karls­ruher SC - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (0:1) Ein­tracht Frank­furt - LR Ahlen 2:3 (2:2) MSV Duis­burg - Ein­tracht Trier 4:3 (3:3)…

Frank­fur­t/Main - Die deut­schen Fans können sich auf die WM-Eröff­nung mit dem Team von Jürgen Klins­mann freuen, beim Run auf die Tickets für die Fuß­ball-Welt­meis­ter­schaft 2006 droht jedoch der große Frust.

Ober­hau­sen - Jörn Ander­sen muss die Mis­ser­folge der Fuß­ball-Pro­fis von Zweit­ligist Rot-Weiß Ober­hau­sen mit dem Verlust seines Arbeits­plat­zes bezah­len. Der 41 Jahre alte Nor­weger wurde von seinen Pflich­ten als…

München - Trai­ner­ent­las­sung bei Rot-Weiß Ober­hau­sen, tiefe Depres­sion beim ver­meint­lichen Auf­stiegs­favo­riten Ein­tracht Frank­furt: Nach knapp einem Drittel der Saison gras­siert in der 2. Fuß­ball-Bun­des­liga die…

Stutt­gart - Mit Hacke und Köpf­chen hat sich Meister Werder Bremen zurück­gemel­det und den Titel­träu­men des VfB Stutt­gart einen gewal­tigen Dämpfer ver­setzt.

Cottbus stoppt schwarze Serie: 1:0 gegen Aue

Cottbus - Dank Laurentiu-Aurelian Reghecampf hat Ex-Bundesligist Energie Cottbus seine schwarze Serie gestoppt.

Gepunktet

Der Cottbuser Trainer Eduard Geyer gibt seinen Spielern Zeichen.

Nach fünf Partien ohne Sieg schickten die Lausitzer am 10. Spieltag der 2. Liga den Ost-Kontrahenten Erzgebirge Aue mit 1:0 (0:0) nach Hause.

In dem von Cottbus zur „Stunde der Patrioten” erklärten und heiß umkämpften Derby sorgte der Rumäne Reghecampf mit seinem ersten Saisontor für die Entscheidung. In der Tabelle klettern die Lausitzer (13 Punkte) auf Rang elf vor Aue (11).

Mehrere trotz dicker Nebelschwaden deutlich zu sehende „Geyer-raus”-Plakate hatten bereits vor dem Anpfiff vor 8980 Fans darauf hingewiesen, dass der FC Energie einem Pulverfass glich, nachdem sich Trainer Eduard Geyer und die Clubführung vom Ziel Aufstieg verabschieden mussten und stattdessen knallharter Abstiegskampf angesagt wurde. Die Cottbuser zeigten sich engagiert, wenn auch mit vielen Fehlern. Lars Jungnickel (27.), Ronny Nikol (38.) und der Ungar Norbert Meszaros (39.) verpassten für die Gastgeber die besten Gelegenheiten zur Führung. Nach der Führung hätten Gregg Berhalter und Steffen Baumgart (75.) noch erhöhen können.

Die Auer, die nach tollem Saisonbeginn in den vergangenen Wochen ebenfalls in den Tabellenkeller gestürzt waren, fingen von Beginn an mit einer massiven Defensive die Bemühungen der Gastgeber ab. Zwar stellte Trainer Gerd Schädlich mit den Ex-Cottbusern Sebastian Helbig und Andrzej Juskowiak sowie Skerdilaid Curri drei Stürmer auf, doch die Angriffswirkung der „Veilchen” blieb schwach. Die Gäste hatten nur zwei Chancen: Kapitän Jörg Emmerich scheiterte mit einem Freistoß an Energie-Schlussmann Gunnar Berntsen (68.), Maik Kunze vergab in der dritten Nachspielminute den Ausgleich.

dpa

http://rhein-zeitung.de/a/sport/fussball/t/rzo99567.html
Donnerstag, 28. Oktober 2004, 22:21 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
Druckversion