Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Samstag, 8. Aug. 20

Zähne putzenFrank­fur­t/Main - Für das Zäh­neput­zen sind Bürsten mit eher kleinen Köpfen oft am sinn­volls­ten. Damit lassen sich die von Zahnärz­ten emp­foh­lenen Tech­niken am leich­tes­ten aus­führen.

-Bai­erbrunn - Rezepte für Arz­nei­mit­tel haben in der Regel nur eine bestimmte Gül­tig­keits­dauer. Darauf weist die „Apo­the­ken Umschau” hin.

Bonn - Bei alko­holi­schen Geträn­ken mit viel Koh­lensäure sollten Kar­neva­lis­ten besser vor­sich­tig sein. „Koh­lensäure bewirkt eine bessere Durch­blu­tung der Magen­schleim­haut”…

Han­nover - In den Schulen Nie­der­sach­sens herrscht nun Rauch­ver­bot. Der Pro­fes­sor für öffent­liches Recht, Kay Waech­ter, hält eine Aus­wei­tung des Ver­botes für alle öffent­lichen Gebäude für mach­bar.

Münster - Mil­lio­nen Men­schen in Deutsch­land schmerzt das Knie. Jahr für Jahr liegen die Opfer der Knie­gelenks- Erkran­kung hier zu Lande fünf Mil­lio­nen Tage im Kran­ken­haus…

Neu-Isen­burg - Um Kindern auch „bit­tere Medi­zin” schmack­haft zu machen, hilft unter Umstän­den das Ver­mischen mit Kirsch­saft.

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Vorischt bei Alkohol mit viel Kohlensäure

Bonn - Bei alkoholischen Getränken mit viel Kohlensäure sollten Karnevalisten besser vorsichtig sein.

Karneval

Kopfschmerztabletten mit Acetylsalicylsäure nicht auf leeren Magen nehmen.

„Kohlensäure bewirkt eine bessere Durchblutung der Magenschleimhaut”, erklärte Antje Gahl von der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Bonn.

Dies führt dazu, dass der Alkohol - zum Beispiel Sekt oder Champagner - rascher in den Blutkreislauf gelangt und entsprechend schneller betrunken macht. Dem raschen Rausch entgegenwirken lässt sich auch, indem vor und während der Karnevals-Sause kalorien- und fettreiche Speisen gegessen werden.

„So eine Party dauert ja oft mehrere Stunden lang, und daher ist es sinnvoll, nicht nur vorher etwas zu essen”, sagt Antje Gahl. Das Fett im Magen sorgt dafür, dass der Alkohol mit etwas Verzögerung ins Blut gelangt. Während sich vor der Feier zum Beispiel ein Omelett oder Lasagne anbieten, kann währenddessen auf dem Büfett nach Nudelsalat oder in Öl eingelegten Oliven Ausschau gehalten werden.

Wen die salzhaltigen Oliven durstig machen, der sollte den Durst nicht mit Bier, sondern mit Mineralwasser oder Apfelsaftschorle löschen. Diese Getränke wirken alkoholbedingtem Flüssigkeitsverlust entgegen. Dieser sorgt unter anderem auch für die Kopfschmerzen am Morgen danach: „Bereits ein geringer Flüssigkeitsverlust dickt das Blut ein wenig ein, und das reizt die Hirnhaut.”

Für den Kampf gegen den Karnevalskater gibt es Antje Gahl zufolge kein Patentrezept: „Wenn es soweit gekommen ist, kann man nicht mehr allzu viel tun.” Möglicherweise noch schlimmer wird es allerdings, wenn Kopfschmerztabletten mit dem Wirkstoff Acetylsalicylsäure auf leeren Magen eingenommen werden. Um den Verlust an Mineralstoffen und Vitaminen im Körper auszugleichen, sind am Morgen danach herzhafte Eintöpfe mit Hülsenfrüchten sowie Obst und Gemüse sinnvoll.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/gesundheit/t/rzo120141.html
Montag, 17. Januar 2005, 15:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion