NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Dienstag, 25. Januar 05

Günther KaufmannAugs­burg - Eine ein­leuch­tende Erklärung für sein „fal­sches Geständ­nis„ hat der Schau­spie­ler Günther Kauf­mann vor Gericht nicht liefern können. Staats­anwäl­tin Nicole Selzam sagte in ihrem Plä­doyer am Diens­tag…

 Lagerfeld für ChanelParis - Viel Rüschen und Blumen zierten die Cha­nel-Kol­lek­tion von Karl Lager­feld, die am Diens­tag einer der Höhe­punkte der Pariser Haute Cou­ture-Schauen war. Unter dem Motto „Ein Garten à la françai­se” zeigte Karl…

Uelzen - Das Hun­dert­was­ser-Musi­cal in Uelzen mit Musik von Kon­stan­tin Wecker wird wegen Finanz­schwie­rig­kei­ten und zu gerin­ger Nach­frage nach nur einer Saison ein­gestellt. Die Spiel­zeit 2005 sei wegen des zu hohen…

Los Angeles - Oscar-Gewin­nerin Halle Berry, Colin Farrell und US-Prä­sident George W. Bush müssen damit rech­nen, als schlech­teste Schau­spie­ler des Jahres aus­gezeich­net zu werden.

London - Joanne K. Rowling (39), die Ver­fas­serin der Harry-Pot­ter-Bücher, hat ihr drittes Kind zur Welt gebracht. „Mutter und Baby sind wohlauf und die Eltern begeis­ter­t”…

Sydney - Hol­lywood­star Nicole Kidman (37, „The Hours”) sollte in ihrer aus­tra­lischen Heimat mög­licher­weise Ziel eines Lausch­angriffs werden. Gegenü­ber der Villa der Oscar-Preisträ­gerin in der Hafen­metro­pole Sydney…

„Ein Garten à la française”: Modeträume von Lagerfeld

Paris - Viel Rüschen und Blumen zierten die Chanel-Kollektion von Karl Lagerfeld, die am Dienstag einer der Höhepunkte der Pariser Haute Couture-Schauen war.

 Lagerfeld für Chanel

Karl Lagerfeld (r) zeigte traumhaft-historistische Mode in Paris.

Unter dem Motto „Ein Garten à la française” zeigte Karl Lagerfeld traumhafte Abendkleider im Stil der prächtigen Versailler Hofgarderobe von Marie Antoinette und Madame Pompadour, die die modebewusste Frau in weiße, mit rosa Taftblumen verzierte Ballkleider aus Faille hüllen.

Doch so ganz bleibt der Hamburger Stardesigner dem damaligen Modetrend der Königinnen und Mätressen nicht treu. Schmale, schwarze Gürtel, die tief auf der Hüfte sitzen, sowie tief ausgeschnitte Rückendekolletés geben den Hofkleidern einen zeitgenössischen Touch. Lässig auf der Hüfte sitzen auch die knielangen Glocken- und Faltenröcke aus Tweed, zu denen schlichte, gerade geschnittene bis in die Taille reichende Jacken getragen werden, deren Eleganz durch die darunter getragenen Rüschenblusen betont werden. Frühlingshaft sind auch die Farben der Modelle, die in Rosa, Weiß und Violett gehalten sind.

Bei Dior hat die modebewusste Frau für ihre Frühlings- und Sommergarderobe 2005 diesmal die Qual der Wahl. Mit einem Modepotpourri aus unterschiedlichsten Formen, Farben und Stoffen stellte John Galliano die Dior-Kollektion vor, die diesmal mit besonders viel Spannung erwartet wurde, denn das legendäre Luxushaus feiert dieses Jahr seinen 100. Geburtstag.

Den Erwartungen wurde der exzentrische Modedesigner auch gerecht: Zwar gab sich Galliano auch diesmal wieder seinen Brokat- und Veloursexzessen hin, doch nicht mehr so ausschließlich. Denn außer seinen majestätischen, reich bestickten Hofkleidern aus kilometerlangem Luxusstoff, schickte er seine Mannequins in schlichten schwarzen Bodies, Lederminiröcken und knielangen Stiefeln über den Laufsteg.

Besonders variantenreich sind Gallianos Mäntel. Einige ähneln der Redingote, andere einem knielangen griechischen Hemdkleid mit extrem hoher Taille. Besonders auffallend sind die breiten Stoffgürtel, die kurz unter der Brust beginnen, und die weiten Dantonkrägen, die die französischen Revolutionäre mit ebenso viel Stolz trugen, wie John Galliano am Ende der Schau seine Napoleon-Marineuniform.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/magazin/t/rzo122312.html
Dienstag, 25. Januar 2005, 14:53 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Kino
Event-Kalender
Druckversion

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!