NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Freitag, 28. Januar 05

Strahlt über ihre Auszeichnung aMünchen - Mit echtem Hol­lywood-Glanz und einem illus­tren Pro­minen­ten-Auf­gebot ist im Deut­schen Theater in München der Medi­enpreis „Diva” ver­lie­hen worden. Unter großem Applaus der rund 500 Gäste wurden die…

Karneval in VenedigVenedig - Bei Son­nen­schein und ark­tischen Tem­pera­turen hat am Freitag der Kar­neval in Venedig begon­nen. Bis zum 8. Februar plant die Lagu­nen­stadt rund 300 Ver­anstal­tun­gen mit Musik, Tanz und Thea­ter.

Hamburg - Duft und Anzie­hungs­kraft, Aroma und Ver­packung: Unter dem Titel „Äs­the­tik und Ver­führung” zeigt das Museum für Kunst und Gewerbe in Hamburg seit Freitag bis zum 24. April eine große Schau rund um das…

London - Nach seinem pein­lichen Auf­tritt in einem Nazi-Kostüm soll Prinz Harry (20) nun hart ran­genom­men werden. Ein Ein­peit­scher vom Militär soll dem jün­geren Sohn von Prinz Charles Dis­ziplin bei­brin­gen…

Dort­mund - Werke des nor­wegi­schen Expres­sio­nis­ten Edvard Munch sind vom 30 Januar an in Dort­mund zu sehen. Das Museum am Ostwall stellte die Schau „Munch revi­sited” mit 56 Werken des Malers vor.

München - Für Insa und Lissie ist die Zukunft schon lange Ver­gan­gen­heit. Beide haben den selben Mann geliebt, doch das ist lange her.

"Blaue Bütt" knöpft sich Koblen­zer Themen vor

Der Wahn­sinn treibt seine Blüten

Ko­blenz - In ihrem achten Jahr ist die alter­native Koblen­zer Kar­nevals­sit­zung "Blaue Bütt" auf ein mut­maß­lich noch nie da gewe­senes Format ange­wach­sen: Bei der Pre­miere im Café Hahn erleb­ten die Zuschauer eine große komö­dian­tisch-kaba­ret­tis­tische Revue mit fast 20 Mit­wir­ken­den, Live­musik, Film-Ein­spie­lun­gen, Büh­nen-Artis­tik - und einem när­risch-alter­nati­ven Kon­zept, das eine völlig eigene Note ermög­licht.

buett2.jpg

So sieht alter­nati­ver Kar­neval in Koblenz aus: Prinz Elek­tro-Man, Prä­sident Volker Wei­nin­ger und Alter­sprä­ses Heri Lehnert (von links) kalau­ern.

Was seit vielen Jahren die Kölner "Stunk­sit­zung" und - in abge­stuf­ter Wirkung - die Bonner Kar­nevals­revue "Pink Punk Pan­theon" als auf­wän­dig pro­duzierte alter­nativ-kar­neva­lis­tische Büh­nen­pro­gramme aus­zeich­net, setzt sich auch bei der Koblen­zer Vari­ante immer mehr durch: Die "Blaue Bütt" ist in ihrem achten Jahr end­gül­tig zu einer kon­zep­tio­nell dichten Ensem­ble­leis­tung gewor­den, zu einer fast alle Aspekte des när­rischen Froh­sinns per­siflie­ren­den Show. Wie­der­keh­rende Ele­mente - von den "Run­ning Gags" zum Alter­sprä­siden­ten Heri Lehnert bis zur Ein­marschmu­sik "Mir sein alles Kowe­len­zer Mäd­cher" - sorgen für teils tref­fende, meist aber fast lie­bevolle Sei­ten­hiebe auf die orga­nisierte Nar­retei.

"Al­koho­lisches Mam­mut­pro­gram­m"

Dass die "Bütt" nun mehr denn je quasi-saal­kar­neva­lis­tischen Geset­zen folgt, muss als Ver­dienst dem Regis­seur Wolf­gang Lüchtrath ange­rech­net werden, der im ver­gan­genen Jahr erst­mals die Regent­schaft über die Gegen-Nar­ren von Güls aus­übte. Er sorgt trotz spür­barer Längen und Rhyth­mus-Schwie­rig­kei­ten bei der Pre­miere im Café Hahn für den Fluss des Pos­sen­spiels, initi­ierte die eigenen "Bütt"-Lie­der und das Pro­zedere einer typi­schen Kap­pen­sit­zung, das frei­lich durch den wie­derum glän­zend auf­geleg­ten Sit­zungs­prä­siden­ten Volker Wei­nin­ger bis zur Vollen­dung vor­geführt wird. Wei­nin­ger legt die Dar­stel­lung eines vor Amtss­tolz strot­zen­den und dennoch unter seiner immen­sen Verant­wor­tung für das kar­neva­lis­tische Hochamt lei­den­den Ober-Nar­ren ab. Und bekennt gleich zu Beginn: "Die kurze Session ist für mich natür­lich ein gesund­heit­licher Super-Gau. Ein alko­holi­sches Mam­mut­pro­gramm liegt vor mir." Doch auch so freut er sich sicht­lich über eine fröh­liche Nar­ren­schar im "Tempel des Froh­sinns."

Wei­tere Akteure auf der Narr­halla-Büh­ne: Heri Leh­nert, der den grenz­seni­len Alter­sprä­siden­ten ebenso selbstiro­nisch ver­kör­pert, wie seine fast ton­losen und mimik­freien "Büt­ten­reden" vor stillem Sar­kas­mus fun­keln. Außer­dem Prinz Elek­tro-Man (Ro­berto Capi­toni), der rotz­frech das Zepter führ­t.

"Fa­rel­los" mit atem­berau­ben­der Akro­bati­k

Zu einer echten Kap­pen­sit­zung gehören neben Wort­bei­trä­gen auch musi­kali­sche Sch­man­kerl und artis­tische Ein­lagen. Den lau­tes­ten Applaus heimsen in der "Blauen Bütt" die "Fa­rel­los" für die action­rei­che Ein­rad-Dar­bie­tung in teils schwin­deln­der Höhe ein - eine herr­lich tem­porei­che, humor­volle Dar­bie­tung auf pro­fes­sio­nel­lem Niveau, die durch atem­berau­bende Akro­batik im zweiten Teil beinahe noch getoppt wird. Dau­ergäste beim Koblen­zer alter­nati­ven Kar­neval sind Kam­mer­sän­gerin Emmi und ihr Pianist Valen­tin Will­now­sky. Das gilt eben­falls für Rolli Hass­den­teu­fel von "Rainer Zufall", der die Proll-Pointe ins Pro­gramm bringt. Außer­dem wird das Pub­likum beim "Lach-Yoga" gefor­dert und soll Wolf­gang Lüchtrath beim impro­visier­ten Spon­tan-Vor­trag mit Stich­wor­ten helfen. In diesem wie im ganzen Abend prägen neben dem Kar­neval die klas­sischen Themen die Sit­zung: Ikea, Buga ("Der Wahn­sinn treibt seine Blüten"), Zen­tral­platz. Neu dürfte die von Lüchtrath und Zuschau­ern vor­geschla­gene Anspra­che des OB bei der Eröff­nung der Buga sein: "Lasst uns mähen!"

"Mau­erblüm­chen" erzählen von Lie­bes­lei­d

Über­voll war das Pro­gramm am ersten Abend. So wurden noch Filme gezeigt, die Buga und die neuen "Ord­nungs­amts-She­riffs" ver­alber­ten, und gesun­gen wurde auch. Gior­gina Kazungu prä­sen­tierte gemein­sam mit der Band Hits mit när­rischen Texten, die "Mau­erblüm­chen" erzähl­ten a cap­pella vom Lie­bes­leid. Olau!

  • Kar­ten: Tel. 0261/4 23 02.

    RZ - Foto: Thomas Frey


    http://rhein-zeitung.de/a/magazin/r/buett.html
    Freitag, 28. Januar 2005, 11:46 © RZ-Online GmbH (sab)
    Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

  • suchen im
    Lexikon
    RZ-Online-Archiv
    Zeitungs-Archiv
    Internet
    Kino
    Event-Kalender
    Druckversion

    Kino-Memo-Quiz
    Kino-Memo-Quiz
    Doppelkarten für Koblenz
    oder Mainz zu gewinnen!