Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 9. Dez. 19

AutovermietungMünchen - Deutsch­lands größte Auto­ver­mie­tung Sixt will der wach­sen­den Nach­frage nach Dis­count-Ange­boten mit einer größe­ren Pro­dukt­palette seiner Bil­lig­marke Sixti ent­gegen­kom­men.

München - Erlei­det ein Auto­fah­rer während der Fahrt einen Schwäche­anfall, kann auch der Bei­fah­rer den Wagen kon­trol­liert zum Stehen brin­gen. Dazu ist zuerst der Gang her­aus­zuneh­men, rät der ADAC in Mün­chen.

Köln - Har­ley-David­son bringt im Modell­jahr 2005 zwei neue Motor­rad­modelle heraus. Das Son­der­modell „15th Anni­ver­sary Limited Edition Fat Boy” wurde anläss­lich der seit 15 Jahren lau­fen­den Pro­duk­tion des…

Rüs­sels­heim - Saab bietet das 9-3 Cabrio und die 9-3 Limou­sine auch als Son­der­modell Salomon an. Zur Aus­stat­tung des Cabrios gehören dabei 16-Zoll-Leicht­metall­fel­gen, Leder­pols­ter sowie beheiz­bare Vor­der­sit­ze…

Essen - Zum Start der S-Füh­rer­schein­klasse am 1. Februar warnen ADAC, TÜV und Fahr­leh­rer vor Unfall­risi­ken durch Quads, Trikes und Mini-Autos. „Die Fahr­zeuge bieten keine Sicher­heit und sind lebens­gefähr­lich”…

München - Vom neuen Mustang GT gibt es jetzt auch in Deutsch­land eine getunte Ver­sion. So wertet das Tuning-Unter­neh­men Geiger Cars, das die Fahr­zeuge aus den USA impor­tiert…

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

Überarbeiteter 7er-BMW startet im April für 61 500 Euro

München - BMW bringt die überarbeitete 7er-Baureihe am 9. April zu den Händlern in Deutschland.

BMW 7er-Baureihe

Facelift für das Flaggschiff. (Bild: BMW/dpa/gms)

Der Preis für die Einstiegsversion 730d mit 170 kW/231 PS starkem Reihensechszylinder-Diesel beträgt 61 500 Euro, teilte ein BMW-Sprecher in München mit.

Das Topmodell, die Langversion 760 Li mit 327 kW/445 PS starkem V12-Benzinmotor, steht mit 117 300 Euro in der Preisliste. Erstmals vorgestellt werden soll die überarbeitete Oberklasse-Limousine nach Angaben des Pressesprechers beim Genfer Automobilsalon (3. bis 13. März).

Neben modifizierten Motoren erhielt der 7er ein verändertes Design. Die wesentlichsten Änderungen betreffen die Frontpartie mit einem neuen Powerdome in der Motorhaube, einer modifizierten Niere, Frontschürze und Scheinwerfern sowie das Heck. Hier fallen stärker betonte Oberflächen mit einer neuen Chromleiste, neuen Heckschürze und geänderten Heckleuchten ins Auge. Eine stärker ausgebildete Lichtkante im Schweller soll laut BMW zudem für einen sportlicheren Eindruck in der Seitenansicht sorgen.

Mit diesen Retuschen beseitigt der Hersteller Design-Merkmale, die Kritiker am BMW-Flaggschiffs bisher immer bemängelt hatten. Das aktuelle Modell stand vor allem wegen eines angeblich zu wuchtig geratenen Kofferraumdeckels sowie einer „Tränensack”-Optik der Scheinwerfer in der Kritik. Weitere Änderungen betreffen laut BMW das Fahrwerk, das gegenüber dem Vorgängermodell in Sachen Komfort und Sportlichkeit optimiert wurde, und das Bedienkonzept iDrive. Es soll nun benutzerfreundlicher ausgelegt sein.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/auto/t/rzo122994.html
Donnerstag, 27. Januar 2005, 17:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion