Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 13. Dez. 19

AutovermietungMünchen - Deutsch­lands größte Auto­ver­mie­tung Sixt will der wach­sen­den Nach­frage nach Dis­count-Ange­boten mit einer größe­ren Pro­dukt­palette seiner Bil­lig­marke Sixti ent­gegen­kom­men.

München - Erlei­det ein Auto­fah­rer während der Fahrt einen Schwäche­anfall, kann auch der Bei­fah­rer den Wagen kon­trol­liert zum Stehen brin­gen. Dazu ist zuerst der Gang her­aus­zuneh­men, rät der ADAC in Mün­chen.

Köln - Har­ley-David­son bringt im Modell­jahr 2005 zwei neue Motor­rad­modelle heraus. Das Son­der­modell „15th Anni­ver­sary Limited Edition Fat Boy” wurde anläss­lich der seit 15 Jahren lau­fen­den Pro­duk­tion des…

Rüs­sels­heim - Saab bietet das 9-3 Cabrio und die 9-3 Limou­sine auch als Son­der­modell Salomon an. Zur Aus­stat­tung des Cabrios gehören dabei 16-Zoll-Leicht­metall­fel­gen, Leder­pols­ter sowie beheiz­bare Vor­der­sit­ze…

Essen - Zum Start der S-Füh­rer­schein­klasse am 1. Februar warnen ADAC, TÜV und Fahr­leh­rer vor Unfall­risi­ken durch Quads, Trikes und Mini-Autos. „Die Fahr­zeuge bieten keine Sicher­heit und sind lebens­gefähr­lich”…

München - Vom neuen Mustang GT gibt es jetzt auch in Deutsch­land eine getunte Ver­sion. So wertet das Tuning-Unter­neh­men Geiger Cars, das die Fahr­zeuge aus den USA impor­tiert…

Mobiles

News  

Aus zweiter Hand  

Auto-ABC  

Tests  

Recht  

Liebhaber-Autos  

S-Führerschein startet

Essen - Zum Start der S-Führerscheinklasse am 1. Februar warnen ADAC, TÜV und Fahrlehrer vor Unfallrisiken durch Quads, Trikes und Mini-Autos.

Quads

ADAC, TÜV und Fahrlehrer warnen vor Unfallrisiken durch Quads.

„Die Fahrzeuge bieten keine Sicherheit und sind lebensgefährlich”, sagte Peter Meintz vom ADAC Westfalen.

Vom 1. Februar an können schon 16-Jährige die drei- und vierrädrigen Kleinkrafträder und Leichtkraftfahrzeuge mit einer Spitzengeschwindigkeit von bis zu 45 Kilometer pro Stunde fahren.

Der Automobilclub ADAC bemängelt die Leichtbauweise der Mini-Autos mit einem zulässigen Gewicht von maximal 350 Kilogramm. „Im Grunde sollten diese Autos nicht zugelassen werden”, kritisierte Meintz. Besser wäre es gewesen, sichere Serien-Kleinwagen umzurüsten und zu drosseln. Crash-Tests des ADAC haben „verheerende Folgen” bei Unfällen mit den Kleinstwagen bewiesen.

Mit Sorge betrachtet der Fahrlehrerverband Westfalen die neue S-Führerscheinklasse. „Wir nehmen es hin und bilden aus, aber glücklich sind wir damit nicht”, sagte der Vorsitzende Hans Plitt. Zwar nützten die Mini-Autos als Zweitwagen zum Einkaufen. „Doch ein Golf ist gegen diese Fahrzeuge ohne Airbag und mit leichter Karosserie wie ein Panzer.” Als noch weitaus gefährlicher schätzt der Fahrlehrerverband die vierrädrigen Quads ein. „Das sind reine Abenteuerfahrzeuge, die nicht in unseren Straßenverkehr und in die Hände von unerfahrenen 16- Jährigen gehören”, meint Plitt.

Die extreme Kippgefahr von Quads in Kurven und beim Bremsen bestätigt der ADAC. Zwar sei auch bei Motorrollern die Unfallgefahr hoch, doch diese könnten besser ausweichen und fielen nicht so schnell um. „Die Fahrzeuge der S-Klasse sind so langsam und träge, dass sie im dichten Straßenverkehr zum Hindernis werden können”, heißt es beim ADAC. Auch der TÜV und der Fahrlehrerverband rechnen mit steigenden Unfallzahlen, sollten Jugendliche auf Quads und Mini- Autos umsteigen.

Doch bislang ist nach Angaben der Fahrlehrerverbände die Nachfrage „gleich null”. Die Jugendlichen hofften auf den Führerschein ab 17 Jahren, heißt es. Zudem sei der Führerschein mit durchschnittlich 1000 Euro teuer. Einige Fahrschulen bildeten nicht zur Führerscheinklasse S aus. Die Anschaffungskosten für die Fahrzeuge von durchschnittlich 12 000 Euro für Mini-Autos und 2500 Euro für Quads seien zu hoch.

Mindestens 14 Theorie- und sechs Fahrstunden ohne Sonderfahrten müssen Prüflinge nach TÜV-Angaben für den neuen Führerschein ablegen. TÜV und Fahrlehrerverbände kritisieren die zu niedrigen Anforderungen. Sicheres Fahren sei damit nicht gewährleistet. Zudem fordern die Experten Helmpflicht für Quad-Fahrer auf den Straßen, die bislang nicht vorgeschrieben ist. Das Bundesverkehrsministerium hat angekündigt, in den nächsten Monaten eine Helmpflicht einzuführen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/auto/t/rzo123852.html
Montag, 31. Januar 2005, 11:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion