Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Donnerstag, 9. Jul. 20

BewegungDüs­sel­dorf - Mode­rate Bewe­gung und der Genuss von so genann­ten lang­samen Koh­len­hydra­ten helfen nach Exper­ten­mei­nung am besten gegen Weih­nachtss­peck und andere über­flüs­sige Pfunde.

-Köln - Für ungeübte Fit­ness­stu­dio-Besu­cher in höherem Alter kann ein per­sön­licher Trainer sinn­voll sein.

Berlin - Win­ter­sport­ler sollten sich mit Gym­nas­tik gezielt vor­berei­ten, um das Ver­let­zungs­risiko zu ver­rin­gern. Am besten wird drei Monate vor dem Ski­urlaub mit den Übungen begon­nen…

Nürn­berg - Jetzt laufen sie wieder. Die früh her­ein­bre­chende Nacht schreckt sie ebenso wenig ab wie Kälte oder Regen: Zahl­lose Lauf­begeis­terte ver­suchen in den Win­ter­mona­ten…

Wien (APA, dpa) - Das Kreuz schmerzt. Der Nacken fühlt sich an, als wäre er aus Beton - jede Bewe­gung wird zur Qual. Viele glau­ben, dass sie mit den Beschwer­den leben müssen, berich­tet das Inter­net­por­tal alme­da.­de.

Marburg - Sport­ler müssen sich im Winter beson­ders gut auf­wär­men, um Ver­let­zun­gen der Achil­les­seh­nen zu ver­mei­den. Die ober­halb der Ferse gele­genen Sehnen ent­zün­den sich in der kalten Jah­res­zeit leich­ter als…

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Fit und gewappnet mit Krav Maga Maor

Wien (APA, dpa) - Krav Maga Maor ist ein modernes Selbstverteidigungssystem.

Kampfsport

Krav Maga Maor hebt sich von anderen Techniken ab.

Es wurde in Israel entwickelt, um Menschen möglichst schnell in die Lage zu versetzen, Aggressionen jeder Art zu bewältigen.

Krav Maga Maor vereint laut "Krav Maga Maor Austria" (KMMA) Techniken aus den Bereichen Aikido, Karate, Judo, Jiu-Jitsu sowie zahlreiche Techniken aus weniger bekannten Kampfsportarten. Das System soll die natürlichen menschlichen Reflexe so schulen, dass sie in bedrohlichen Situationen jeglicher Art effektiv eingesetzt werden können.

Besonderes Gewicht wird beim Krav-Maga-Maor-Training auf Schnelligkeit, Durchhaltevermögen, Stärke, Genauigkeit und Koordination gelegt. Neben den Techniken hat nach Angaben von KMMA die Verinnerlichung und Umsetzung der Kampfprinzipien eine große Bedeutung. Dazu gehört auch eine besondere psychische Situationsschulung. In diesem Zusammenhang wird die verbale Situationsbewältigung trainiert, denn viele Situationen lassen sich ohne Gewalt lösen.

Bei der Entwicklung von Krav Maga Maor wurde dem Anspruch Rechnung getragen, Schüler innerhalb kürzester Zeit auf ein hohes technisches Niveau zu führen. Diesbezüglich steht Krav Maga Maor im Gegensatz zu traditionellen Kampfsportarten, die dem Schüler erst nach jahrelangem Training das Erlernen von fortgeschrittenen Techniken ermöglichen.

Das System soll für Erwachsene jeden Alters erlernbar sein; unterschiedliche körperliche Verfassungen wären insofern kein Problem, als jeder Schüler das Training auf dem ihm entsprechenden Niveau beginnt.

Nähere Informationen bei Krav Maga Maor Austria: http://www.kmma.at

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/gesundheit/fitnesstipp/t/rzo109810.html
Dienstag, 07. Dezember 2004, 11:20 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion