Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 15. Nov. 19

Olden­burg - Die Her­stel­ler von Fin­ger­far­ben ver­zich­ten zum Teil darauf, ihre Pro­dukte wie vor­geschrie­ben mit Bit­ter­stof­fen unge­nieß­bar zu machen.

Marburg - Angehö­rige und Betrof­fene können sich vom April an in 45 Städten in Deutsch­land über die Alz­hei­mer-Erkran­kung infor­mie­ren. An den Info-Stän­den erfah­ren die Besu­cher unter ande­rem…

München - Men­schen mit einer Depres­sion brau­chen Geduld und Aus­dauer: Bis ihre Medi­kamente, so genannte Anti­depres­siva, wirken, können drei Wochen ver­gehen. Das berich­tet die Fach­zei­tung „Ärzt­liche Pra­xis”.

Erfurt - Neue Behand­lungs­metho­den haben die Über­lebenschance von Pati­enten mit Lymph­drü­sen­krebs ver­bes­sert. Durch eine Kom­bina­tion von Che­mothe­rapie und Anti­kör­per-Behand­lung seien bei Pati­enten mit schlei­chend…

Berlin - Immer mehr Kinder leiden nach Beo­bach­tun­gen von Ber­liner Kin­derärz­ten und Psy­cho­logen unter so großer see­lischer Not, dass sie krank werden. „Viele Kinder haben dann mona­telang Kopf­weh, Bauch­weh…

Han­nover - Zum Abge­wöh­nen des Rau­chens gedachte Niko­tin-Kau­gum­mis sollten langsam und mit Pausen gekaut werden. Zuerst sollte das Kau­gummi kurz gekaut werden, bis ein kräf­tiger Geschmack ent­steht…

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

In jeder zweiten Fingerfarbe fehlt der Bitterstoff

Oldenburg - Die Hersteller von Fingerfarben verzichten zum Teil darauf, ihre Produkte wie vorgeschrieben mit Bitterstoffen ungenießbar zu machen.

Das hat ein Test von Fingermalfarben ergeben, den das Niedersächsische Landesamt für Verbraucherschutz (LAVES) in Oldenburg vorgenommen hat. Die Bitterstoffe sollen Kinder davon abhalten, die Farben zu verschlucken.

Nur fünf von insgesamt zehn untersuchten Herstellern setzten die Bitterstoffe in den Farben tatsächlich ein. Bei zwei dieser fünf fehlte wiederum ein entsprechender Warnhinweis auf der Verpackung. Auch mit Hinweisen auf Konservierungsstoffe waren die Hersteller den Angaben zufolge sparsam: Nur drei der sieben Unternehmen, die mit solchen Stoffen arbeiteten, kennzeichneten ihre Farben entsprechend.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/gesundheit/t/rzo123993.html
Montag, 31. Januar 2005, 17:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion