Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 10. Dez. 19

Olden­burg - Die Her­stel­ler von Fin­ger­far­ben ver­zich­ten zum Teil darauf, ihre Pro­dukte wie vor­geschrie­ben mit Bit­ter­stof­fen unge­nieß­bar zu machen.

Marburg - Angehö­rige und Betrof­fene können sich vom April an in 45 Städten in Deutsch­land über die Alz­hei­mer-Erkran­kung infor­mie­ren. An den Info-Stän­den erfah­ren die Besu­cher unter ande­rem…

München - Men­schen mit einer Depres­sion brau­chen Geduld und Aus­dauer: Bis ihre Medi­kamente, so genannte Anti­depres­siva, wirken, können drei Wochen ver­gehen. Das berich­tet die Fach­zei­tung „Ärzt­liche Pra­xis”.

Erfurt - Neue Behand­lungs­metho­den haben die Über­lebenschance von Pati­enten mit Lymph­drü­sen­krebs ver­bes­sert. Durch eine Kom­bina­tion von Che­mothe­rapie und Anti­kör­per-Behand­lung seien bei Pati­enten mit schlei­chend…

Berlin - Immer mehr Kinder leiden nach Beo­bach­tun­gen von Ber­liner Kin­derärz­ten und Psy­cho­logen unter so großer see­lischer Not, dass sie krank werden. „Viele Kinder haben dann mona­telang Kopf­weh, Bauch­weh…

Han­nover - Zum Abge­wöh­nen des Rau­chens gedachte Niko­tin-Kau­gum­mis sollten langsam und mit Pausen gekaut werden. Zuerst sollte das Kau­gummi kurz gekaut werden, bis ein kräf­tiger Geschmack ent­steht…

Gesundheit

News  

Wellness  

Fitness-Tipps  

Überlebenschance bei Lymphdrüsenkrebs gestiegen

Erfurt - Neue Behandlungsmethoden haben die Überlebenschance von Patienten mit Lymphdrüsenkrebs verbessert.

Labor

Eine Laborantin betrachtet Proben.

Durch eine Kombination von Chemotherapie und Antikörper-Behandlung seien bei Patienten mit schleichend verlaufendem Lymphom Fortschritte erreicht worden.

Die Zahl der Patienten, bei denen die Krankheitssymptome verschwinden, habe sich auf 50 Prozent verdoppelt, sagte der Erfurter Medizin-Professor Michael Herold in einem dpa-Gespräch. Eine neue Studie, die Herold in den USA vorstellte, weist zudem erstmals eine höhere Überlebensrate als bei alleiniger Chemotherapie nach.

„Das heißt aber nicht, dass es ein Allheilmittel gibt”, schränkte der Erfurter Klinikarzt ein, der zugleich stellvertretender Leiter der ostdeutschen Studiengruppe für Hämatologie und Onkologie ist. „Die schleichende Form von Krebs im Lymphsystem (indolente Lymphome/NHL) ist bis heute nicht heilbar. Es gibt aber neue Therapieansätze und wenige andere Krebserkrankungen, wo solche Behandlungsfortschritte erreicht wurden.”

Allein in Deutschland erkranken jährlich etwa 14 000 Menschen an den verschiedenen Formen von Lymphdrüsenkrebs. Die Häufigkeit dieser Erkrankung, zu deren Symptomen geschwollene Lymphknoten am Hals, in den Achselhöhlen oder im Leistenbereich gehören, nimmt jährlich um drei bis sieben Prozent zu.

Bei der Studie der ostdeutschen Mediziner wurden 358 Patienten untersucht. „Ein vollständiges Verschwinden aller Krankheitszeichen und -symptome wurde bei fast der Hälfte der Patienten mit Immunchemotherapie erreicht”, sagte Herold. In einer Nachbeobachtungszeit von 30 Monaten zeigten 82 Prozent der Patienten, die mit der Kombi-Methode behandelt wurden, keinen Krankheitsfortschritt. Bei alleiniger Chemotherapie waren es nur knapp 51 Prozent. „Als wichtigstes Ergebnis konnten wir erstmals auch einen statistisch abgesicherten Überlebensvorteil für die mit Immunchemotherapie behandelten Patienten zeigen.” Nach 2,5 Jahren lebten 89 Prozent der Erkrankten. Bei alleiniger Chemotherapie seien es 75 Prozent. Neben den Überlebenschancen sei auch eine Verlängerung der therapiefreien Intervalle beobachtet worden.

Nach Angaben von Herold , der die Abteilung Hämatologie und Onkologie am Erfurter Helios Klinikum leitet, belegen auch andere Studien Behandlungserfolge der relativ teuren Antikörperbehandlung in Kombination mit Chemotherapie. „Das ist weltweit Konsens”, sagte der Mediziner. Behandlungsmöglichkeiten von indolenten Lymphomen sollen an diesem Samstag bei einem Patiententag in Erfurt vorgestellt werden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/gesundheit/t/rzo123959.html
Montag, 31. Januar 2005, 15:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion