Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 6. Dez. 19

Berlin - Bei Rei­sekran­ken­ver­siche­run­gen für das Ausland emp­fiehlt sich eine Jah­res-Poli­ce. „Wir raten dazu. Im Schnitt ist das güns­tiger”, sagt Katha­rina Hen­rich…

Stutt­gart - Selbst hart gesot­tene Trek­king-Fans müssen bei Touren im Winter manch­mal im Zelt kochen. Dabei muss jedoch auf eine aus­rei­chende Fri­schluft­zufuhr geach­tet werden, so die Zeit­schrift „Out­door”.

Düs­sel­dorf - Bei einer Reise in die Sonne sollten Urlau­ber in den Win­ter­mona­ten ihre Haut beson­ders inten­siv schüt­zen.

Jena - Vor einem Auf­ent­halt in Südo­stasien sollten sich Rei­sende gegen Grippe impfen lassen. Darauf weist die Deut­sche Verei­nigung zur Bekämp­fung von Virus­krank­hei­ten (DVV) hin.

Han­nover - Eine Hepa­titis-A-Imp­fung ist auch kurz­fris­tig sinn­voll und emp­fiehlt sich vor allem bei Fern­zie­len in Asien, Afrika, Mittel- und Süda­merika sowie im West­pazi­fik.

Berlin - Vor einer Reise in die USA kann eine Gripp­eimp­fung sinn­voll sein. Denn in den Staaten Kali­for­nien, Flo­rida, New York, Penn­syl­vania, Michi­gan, Texas und Utah gibt es erste Influ­enza-Fäl­le.

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Jahresvertrag rechnet sich bei Reisekrankenversicherung schnell

Berlin - Bei Reisekrankenversicherungen für das Ausland empfiehlt sich eine Jahres-Police. „Wir raten dazu.

Im Schnitt ist das günstiger”, sagt Katharina Henrich, Versicherungsexpertin der Stiftung Warentest in Berlin.

Wer mehrere Einzelverträge auch über nur kurze Zeiträume abschließt, zahle fast immer drauf. Ein weiterer Vorteil: Auch wer sich spontan zu einem weiteren Urlaub entscheidet, muss für den Versicherungsschutz nicht noch einmal zahlen.

Jahresverträge seien oft schon für weniger als 10, Familienverträge für 20 Euro zu bekommen. „Für die einzelnen Reisen gilt dann allerdings in der Regel eine Höchstlänge von 42 Tagen”, sagt Katharina Henrich. Die Policen kommen deshalb für das „Überwintern im Süden” oder ausgedehnte Backpacker-Touren nicht in Frage.

Für längere Reisen führt daher kein Weg an einem Einzelvertrag vorbei. Höhere Tarife verlangten die Versicherungsunternehmen häufig für ältere Urlauber. Zum Teil seien auch Altershöchstgrenzen festgelegt, bis zu denen ein Vertragsabschluss überhaupt möglich ist.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/reise/gesundheit/t/rzo120987.html
Donnerstag, 20. Januar 2005, 12:17 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion