Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Dienstag, 10. Dez. 19

Duis­bur­g/Wies­baden - Unzu­frie­dene Pau­schal­urlau­ber können nicht einfach auf eigene Faust das Hotel wech­seln. Die dadurch ent­ste­hen­den Kosten müssen sie gege­benen­falls selbst tragen…

Frank­fur­t/Main - Eine Rück­rei­sever­siche­rung muss auch für Hotel­kos­ten auf­kom­men, die während der außer­plan­mäßi­gen Rück­reise ent­ste­hen. Das hat das Amts­gericht Frank­furt in einem in der Zeit­schrift „recht und…

Pots­dam/Wies­baden - Wer eine Pau­schal­reise wegen einer Krank­heit abbricht, sollte sich vor Ort die Erkran­kung attes­tie­ren lassen.

Rüs­sels­heim - Bei der Miet­wagen­nut­zung im Ausland sollten Tou­ris­ten immer genau darauf achten, dass das Fahr­zeug auch ver­sichert ist. Dies gelte vor allem für Miet­wagen, die vom Hotel gestellt werden.

Duis­bur­g/Wies­baden - Wenn Tou­ris­ten im Rechtss­treit mit ihrem Ver­anstal­ter liegen, müssen sie mit der Ein­lösung zuge­sand­ter Ver­rech­nungs­schecks vor­sich­tig sein.

Berlin - Der Brief des Rei­sever­anstal­ters platzt mitten in die Vor­freude auf den bald begin­nen­den Urlaub: Leider sei es nicht mehr mög­lich, im gebuch­ten Hotel auf Mal­lorca ein Zimmer zu bezie­hen…

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Kein Anspruch auf Hotelwechsel auf eigene Faust

Duisburg/Wiesbaden - Unzufriedene Pauschalurlauber können nicht einfach auf eigene Faust das Hotel wechseln.

Die dadurch entstehenden Kosten müssen sie gegebenenfalls selbst tragen, hat das das Amtsgericht Duisburg entschieden (Az.: 74 C 178/04).

Ein Anspruch auf einen Hotelwechsel wäre nur dann gegeben, wenn der Urlauber eine „erhebliche Beeinträchtigung” der Reise belegen kann. Das berichtet die von der Deutschen Gesellschaft für Reiserecht in Wiesbaden herausgegebene Fachzeitschrift „ReiseRecht aktuell”.

In dem Fall hatte ein Urlauber auf Fuerteventura unter anderem wegen Baulärms zunächst das Hotelzimmer gewechselt und war dann in ein anderes Hotel gezogen. Dafür zahlte er noch einmal rund 890 Euro. Er habe keinen Anspruch auf Ersatz der Summe, entschied das Gericht. Der Baulärm habe allenfalls eine Minderung des Reisepreises um 15 Prozent gerechtfertigt. Nach dem eigenmächtigen Umziehen sei es dem Hotel außerdem nicht möglich gewesen, den Mangel zu beseitigen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/reise/recht/t/rzo123123.html
Freitag, 28. Januar 2005, 10:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
E-Paper

Die heutige Ausgabe der Rhein-Zeitung


Verlags-Service Abo-Service Anzeigen-Service
E-Paper
 
Druckversion