Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Freitag, 6. Dez. 19

StauMünchen - Am kom­men­den Woche­nende brau­chen Auto­fah­rer auf vielen Fern­straßen in Deutsch­land Geduld. Vor allem auf Routen in Rich­tung Alpen muss damit gerech­net werden…

Hamburg - Well­ness­begeis­terte Däne­mark-Gäste können sich an einem neuen Qua­litäts­logo ori­entie­ren. Aus­gear­bei­tet wurde es von der Tou­ris­mus­bran­che des König­reichs, teilt VisitDen­mark in Hamburg mit.

Berlin - Bahn-Fah­rer sollten bei den neuen europäi­schen Schnäpp­chen-Ange­boten der Deut­schen Bahn mög­lichst schnell zuschla­gen. Es emp­fehle sich, sich früh­zei­tig zu infor­mie­ren, sagte Daniel Kluge…

Madrid - Die neue „Grüne Karte” auf den Balea­ren-Inseln bietet neben Ermäßi­gun­gen von 20 Prozent in vielen Museen, bei Stadt­führun­gen und kul­turel­len Ver­anstal­tun­gen auch kos­ten­lose Führun­gen inner­halb der…

St. Anton am Arlberg - Ski­fah­ren für Insider steht vom 14. bis 17. April in St. Anton am Arlberg auf dem Pro­gramm. Unter dem Motto „Spring Ses­sion” können dann die Berge mit ein­hei­mischen Skifüh­rern erkun­det…

München - In Öster­reich steht ein Wechsel der Maut­vignet­ten an. Vom 1. Februar an gelten die mint­grü­nen Pla­ket­ten für das Jahr 2005, teilt der ADAC in München mit. Wer nach dem 31. Januar ohne neue Vig­net­te…

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Orthodoxe feiern Ostern später

Stuttgart - Bei einer Reise in Länder mit mehrheitlich orthodoxem Glauben sollte daran gedacht werden, dass Ostern dort später gefeiert wird als in Mitteleuropa.

Jerusalem

Orthodoxe Christen feiern die Osterzeremonie.

In diesem Jahr begehen die orthodoxen Kirchen ihr wichtigstes Fest vom 29. April bis 1. Mai, also fünf Wochen später als die katholische und evangelische Kirche. Während manche Urlauber in dieser Zeit eigens nach Griechenland und Zypern reisen, um das orthodoxe Ostern und seine Gottesdienste mitzufeiern, bringt das Fest anderen Touristen eher Einschränkungen.

„Viele Geschäfte, Museen und Ausgrabungsstätten sind über die Feiertage geschlossen”, sagt Sylvia Bergmann vom Veranstalter Biblische Reisen in Stuttgart. Öffentliche Verkehrsmittel seien von Karfreitag bis Ostersonntag seltener unterwegs als sonst. Auch die Organisation von Ausflügen und Gruppenprogrammen sei zu Ostern schwierig: „Viele örtliche Reiseleiter nehmen sich die Tage frei.” Wer diese Erfahrungen nicht machen möchte, sollte das orthodoxe Ostern als Reisetermin daher besser meiden.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/reise/t/rzo123120.html
Freitag, 28. Januar 2005, 10:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion