Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Auto Computer Multimedia Wirtschaft Freizeit Urlaub Gesundheit Beruf Lexikon
Montag, 9. Dez. 19

StauMünchen - Am kom­men­den Woche­nende brau­chen Auto­fah­rer auf vielen Fern­straßen in Deutsch­land Geduld. Vor allem auf Routen in Rich­tung Alpen muss damit gerech­net werden…

Hamburg - Well­ness­begeis­terte Däne­mark-Gäste können sich an einem neuen Qua­litäts­logo ori­entie­ren. Aus­gear­bei­tet wurde es von der Tou­ris­mus­bran­che des König­reichs, teilt VisitDen­mark in Hamburg mit.

Berlin - Bahn-Fah­rer sollten bei den neuen europäi­schen Schnäpp­chen-Ange­boten der Deut­schen Bahn mög­lichst schnell zuschla­gen. Es emp­fehle sich, sich früh­zei­tig zu infor­mie­ren, sagte Daniel Kluge…

Madrid - Die neue „Grüne Karte” auf den Balea­ren-Inseln bietet neben Ermäßi­gun­gen von 20 Prozent in vielen Museen, bei Stadt­führun­gen und kul­turel­len Ver­anstal­tun­gen auch kos­ten­lose Führun­gen inner­halb der…

St. Anton am Arlberg - Ski­fah­ren für Insider steht vom 14. bis 17. April in St. Anton am Arlberg auf dem Pro­gramm. Unter dem Motto „Spring Ses­sion” können dann die Berge mit ein­hei­mischen Skifüh­rern erkun­det…

München - In Öster­reich steht ein Wechsel der Maut­vignet­ten an. Vom 1. Februar an gelten die mint­grü­nen Pla­ket­ten für das Jahr 2005, teilt der ADAC in München mit. Wer nach dem 31. Januar ohne neue Vig­net­te…

Urlaub

News  

Deutschland-Reisen  

Gesundheit auf Reisen  

Neues aus dem Katalog  

Recht  

Tipps  

Traumziele  

Bahn-Schnäppchen schnell buchen

Berlin - Bahn-Fahrer sollten bei den neuen europäischen Schnäppchen-Angeboten der Deutschen Bahn möglichst schnell zuschlagen.

Deutsche Bahn

Die Bahn bietet Verbindungen in 17 Städte ab 19 Euro an. (Bild: DB/dpa/gms)

Es empfehle sich, sich frühzeitig zu informieren, sagte Daniel Kluge, Pressesprecher des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) in Berlin.

Wer zu lange mit der Buchung wartet , bekomme unter Umständen keine Fahrkarte mehr. Die Bahn hat neue Direktverbindungen in 17 europäische Städte angekündigt, die im Internet ab 19 Euro gebucht werden können. Damit will das Unternehmen vor allem den Billigfliegern Konkurrenz machen. Verkauft werden die Fahrkarten, solange der Vorrat reicht.

Wie groß das Kontingent für die einzelnen Strecken ist, wüssten Kunden jedoch in der Regel nicht, sagte Kluge. Das Problem bei den Schnäppchen sei, dass niemand durchschauen könne, wie die Angebote zustande kommen. Die Erfahrung mit früheren Aktionen der Bahn habe gezeigt, dass sie je nach Strecke sehr unterschiedlich ausfallen. So sei das Angebot für Routen, die über Hauptknotenpunkte wie zum Beispiel Frankfurt/Main führen, eher knapp bemessen. Fahrkarten für Strecken in Randgebiete seien dagegen meist noch länger erhältlich.

Um von den Schnäppchen-Preisen auch dann noch zu profitieren, wenn die gewünschte Strecke schon ausgebucht ist, rät Kluge, eine Alternativ-Verbindung zu probieren - zum Beispiel mit einem anderen Startbahnhof, der in der Nähe oder entlang der Strecke liegt. Unter Umständen lasse sich im Vergleich zum Normalpreis auch noch mit Anschlusszügen zum Startbahnhof beim Fahrpreis sparen.

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/service/reise/t/rzo123266.html
Freitag, 28. Januar 2005, 16:16 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
 
Druckversion