NachrichtenSportMagazinService
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Kino Musik Szene Reise Charts Event-Kalender Ticket-Shop
Archiviert am
Montag, 14. Februar 05

Ray CharlesLos Angeles - Sie nannten ihn lie­bevoll „Bro­ther Ray”. Es gab viel Umar­men, viel Schul­ter­klop­fen, hier und da eine Träne. Als Ray Charles im ver­gan­genen Jahr mit einigen der besten Musiker der Welt sein…

Benefiz CD für ProAsylDüs­sel­dorf - Musik für die Men­schen­rechte: 18 bekannte deut­sche Musik­grup­pen haben eine Bene­fiz-CD zu Gunsten von Flücht­lin­gen pro­duziert. Der Erlös aus dem Verkauf der Platte „On the run” kommt dem Verein „Pro…

München - In der Rekord­zeit von zwei­ein­halb Stunden sind am Samstag sämt­liche Ein­tritts­kar­ten für die Kon­zerte der iri­schen Rock­band U2 im Sommer in Deutsch­land ver­kauft worden.

Los Angeles - Der Schöp­fer der Soul-Musik, Ray Charles, ist acht Monate nach seinem Tod der über­ragende Gewin­ner der Gram­mys. Der Super­star wurde in der Nacht zum Montag mit acht der begehr­tes­ten Musik­preise der…

London - Mit seinen gerade erst 27 Jahren kann Ronan Keating bereits auf eine lange Kar­riere zurück­bli­cken: „10 Years of Hits” (10 Jahre Hits) heißt das aktu­elle Album des iri­schen Sän­gers…

Ober­hau­sen - Die New­comer­band Juli hat den neu geschaf­fenen Bun­des­vision Song Contest von Stefan Raab gewon­nen, doch wird der TV- Mode­rator in diesem Jahr keinen Kan­dida­ten zum Finale des europäi­schen…

Ronan Keating geht auf Deutschland-Tour

London - Mit seinen gerade erst 27 Jahren kann Ronan Keating bereits auf eine lange Karriere zurückblicken: „10 Years of Hits” (10 Jahre Hits) heißt das aktuelle Album des irischen Sängers, mit dem er vom 15. bis 21. Februar auf Deutschland-Tournee geht.

Ronan Keating

Der irische Popstar Ronan Keating singt seine Hits.

Und dabei verspricht er seinen Fans ein breites Musikspektru: „Bei der Tour werde ich nicht nur Hits meiner letzten Soloalben, sondern auch Stücke aus meiner Zeit bei Boyzone spielen”, sagte der Popstar in London der dpa.

Ursprünglich sollte Keating bereits im Oktober vergangenen Jahres nach Deutschland kommen. „Aber dann hatte die Plattenfirma die Idee für das "10 Years of Hits"-Album und sie sagten, dass sie es noch vor Weihnachten rausbringen wollten und so musste ich wieder ins Studio”, sagte Keating. Unter anderem nahm er mit seinem musikalischen Vorbild Yusuf Islam - früher als Cat Stevens bekannt - den Song „Father and Son” auf. Bereits mit seiner früheren Gruppe Boyzone hatte Keating mit diesem Stück einen Chart-Hit gelandet.

Wie Robbie Williams hat auch Ronan Keating den Sprung vom Boygroup-Sänger zum etablierten Solokünstler geschafft. Im Gegensatz zu Williams gibt er sich auf der Bühne jedoch eher zurückhaltend. Sein neues Tourprogramm ist, wie seine England-Shows im Dezember zeigten, vor allem von ruhigen Stücken wie etwa seinem großen Hit „When You Say Nothing At All” geprägt.

Die Zeit der wilden Tanzeinlagen und auffälligen Outfits ist für Keating vorbei. „Ich möchte vor allem ein Sänger sein. Ich bewege mich, tanze aber definitiv nicht”, sagte er. Keating gibt auf der Bühne den „Nice Guy”. Bei seiner Deutschland-Tour wird er die Deutsche Krebs-Hilfe unterstützen, die mit Informationsständen über Krebs-Prävention und Vorsorge informieren will.
15.02. Hamburg Color Line Arena
16.02. Berlin Arena
17.02. Bielefeld Seidenstickerhalle
19.02 Oberhausen Arena
20.02 München Olympiahalle
21.02 Frankfurt Festhalle

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/magazin/musik/t/rzo127553.html
Montag, 14. Februar 2005, 9:58 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum    

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Kino
Event-Kalender
Druckversion

Kino-Memo-Quiz
Kino-Memo-Quiz
Doppelkarten für Koblenz
oder Mainz zu gewinnen!