Nachrichten Sport Magazin Service
Anzeigen Verlag im Netz Kevag Telekom Internet-Service Kontakt
Ticker Wetter Regionales Foto des Tages Karikatur Kalender Forum Archiv
Archiviert am
Montag, 14. Februar 05

Hat er die Bombe?Washing­ton/Seoul - Die USA und Süd­korea wollen im Atom­streit mit Nord­korea vorerst weiter auf eine fried­liche und diplo­mati­sche Lösung setzen. Nord­korea müsse so schnell wie möglich und ohne Vor­bedin­gun­gen zu den…

Soldaten in JerichoTel Avi­v/Gaza - Der neue Paläs­tinen­ser­prä­sident Mahmud Abbas hat den bewaff­neten Kon­flikt mit Israel für prak­tisch beendet erklärt. In einem am Montag ver­öffent­lich­ten Inter­view der „New York Times” sagte Abbas…

Beirut - Nach über einem Jahr­zehnt rela­tiver Ruhe hat eine gewal­tige Auto­bombe Libanon erschüt­tert. Bei dem Anschlag in Beirut starben am Montag der frühere liba­nesi­sche Minis­ter­prä­sident Rafik Hariri und…

Manila - Bei drei Bom­ben­anschlä­gen auf den Phil­ippi­nen sind am Montag min­des­tens zwölf Men­schen getötet und mehr als 140 weitere ver­letzt worden. Die Bomben explo­dier­ten vor einem Ein­kaufs­zen­trum und einem…

Berlin - Trotz mas­siver Vor­behalte bei den Bünd­nis­part­nern will Bun­des­kanz­ler Gerhard Schrö­der seine Pläne zur Reform der NATO kon­sequent wei­ter­ver­fol­gen.

Anka­ra/Bag­dad - Die Türkei hat mit deut­licher Kritik auf das Ergeb­nis der Wahlen im Irak rea­giert, aus denen die Schi­iten und die Kurden als stärkste Kräfte her­vor­gegan­gen sind.

Zwölf Tote bei Anschlagsserie auf den Philippinen

Manila - Bei drei Bombenanschlägen auf den Philippinen sind am Montag mindestens zwölf Menschen getötet und mehr als 140 weitere verletzt worden.

Anschlagsserie

Blutbad am Valentinstag: Ermigttler durchsuchen das Wrack eines Busses in Manila.

Die Bomben explodierten vor einem Einkaufszentrum und einem Busbahnhof auf der südlichen Insel Mindanao sowie in einem Bus in der Hauptstadt Manila.

Die radikalislamische Gruppe Abu Sayyaf bekannte sich zu der Anschlagsserie. Die meisten Opfer gab es, als ein Sprengsatz in einem Bus detonierte, der gerade über eine Stadtautobahn in Makati, dem Finanzbezirk von Manila, fuhr. Nach Polizeiangaben starben sechs Menschen, 94 weitere erlitten Verletzungen. Die Explosion im abendlichen Berufsverkehr sei sehr stark gewesen, sagte Polizeidirektor Avelino Razon. Zwei weitere Busse seien in Mitleidenschaft gezogen worden.

Vor einem Einkaufszentrum der Stadt General Santos, etwa 1000 Kilometer südlich der Hauptstadt, war eine Stunde zuvor ein Sprengsatz explodiert, der in einem geparkten Dreiradfahrzeug verborgen war. Dabei seien fünf Menschen umgekommen und 41 weitere verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher.

Zum selben Zeitpunkt ereignete sich in einem Busbahnhof der ebenfalls auf Mindanao gelegenen Stadt Davao eine weitere Explosion. Nach Militärangaben wurde dabei ein zwölfjähriger Junge getötet. Acht weitere Menschen hätten Verletzungen erlitten. Nach Angaben des Bürgermeisters von Davao wurde eine zweite Bombe am Busbahnhof entdeckt und von der Polizei gesprengt. Auch in einem Vorort von Manila wurde noch rechtzeitig ein Sprengsatz entdeckt.

In einem Anruf bei einer Rundfunkstation sagte Abu-Sayyaf-Sprecher Abu Solaiman: „Diese (Anschläge) sind unser Geschenk zum Valentinstag für Präsidentin (Gloria Macapagal) Arroyo.” Arroyo rief die Bürger auf, wachsam zu sein, sich aber von den „verabscheuungswürdigen Terroranschlägen” nicht einschüchtern zu lassen.

In der vergangenen Woche waren die Kämpfe zwischen Muslimrebellen und der Armee auf der Insel Jolo erneut aufgeflammt. Bei den Gefechten starben 30 Soldaten und 40 Rebellen. Die mit El Kaida in Verbindung stehende Abu-Sayyaf-Gruppe hatte vor fünf Jahren mit der Entführung von 21 Touristen, darunter drei Deutschen, international Schlagzeilen gemacht. dpa jg/gl xxzz sp mu 141716 Feb 05

141934

dpa-infocom


http://rhein-zeitung.de/a/news/t/rzo127686.html
Montag, 14. Februar 2005, 19:46 © RZ-Online GmbH (NewsDesk)
Artikel empfehlen    Leserbriefe    Impressum

suchen im
Lexikon
RZ-Online-Archiv
Zeitungs-Archiv
Internet
Event-Kalender
Neu im Kino Neu im Kino Kino-Programm
Newsletter
Druckversion

 
Lexikon
Sie kennen ein Wort nicht?
Doppelklick macht schlau!